Elaine auf DEM Lieblingsjumper <3

DSC_0108

Ich habs bestimmt schön häufiger erwähnt… Einhörner gehen hier absolut IMMER ❤

DSC_0016

Das von Wutzilla gefällt mir dabei ganz ganz besonders gut ❤ Ich habe es gestickt, aber auch für Appli- und Plottfans gibt es die Datei seit kurzem schön aufgearbeitet. (Link wie immer in der Zusammenfassung weiter unten 😉 )

DSC_0032

Dieser Schnitt von Herzensbunt design ist für mich etwas ganz Besonderes. Retro irgendwie, eine tolle, sommerleichte Passform und die Möglichkeit sowohl Webware als auch dehnbare Stoffe zu verwenden, machen ihn für mich zum Liebling.

DSC_0037

Heute soll einer der letzten noch minimal sommerlichen Tage des Jahres sein… Das nutze ich mal um euch die vielen Bilder aus dem Sommer zu zeigen.
*hihi* Genau genommen finde ich ja immer einen Grund um meine verplante Posterei zu begründen :p

DSC_0127

Lotta ist so groß… Ich weiß ich schreibe das in letzter Zeit häufiger und immer wieder fällt es mir im Alltag neu auf… Aber so richtig begreifen werde ich es womöglich erst wenn sie irgendwann plötzlich ganz groß ist…

DSC_0067

Wir haben gerade unseren Urlaub fürs Frühjahr gebucht und ich habe richtig Lust noch ein paar Spatzerl (so heißt der Schnitt zum Lieblingsteil nämlich) für Lotta zu nähen.

DSC_0056

Hier also mal die Fakten
Stoff: Webware mit Glitzerpünktchen aus dem Schlussverkauf der Stoffeule
Schnitt: Spatzerl von herzensbunt design
Stickdatei: Elaine von Wutzilla
Fazit: Da dieses Lieblingsteil pünktlich zum Sommerende mit dem Wachstumsschub, der meine kleine Große nun spontan 107 cm groß hat werden lassen, zu klein wurde, werde ich sowohl Einhorn als auch Jumper bald noch einmal arbeiten. Mal sehen ob gemeinsam oder neu kombiniert. ^_^

DSC_0048

Wie ist das bei euch? Gibt es Schnitte die ihr immer wieder nutzt, oder irgendwann einmal vermisst und dann unbedingt nochmal nähen müsst? Wie ist das bei Plott- oder Stickmotiven – ein, zwei Versionen, oder immer und immer wieder neu aufleben lassen? 🙂

DSC_0074

Oh und nun muss ich mich ranhalten und wieder ins Nähzimmer bewegen – damit ich die herbstlichen Sachen hoffentlich zeitnäher zeigen kann. 😉

DSC_0066

Wobei das hier wirklich noch nicht sehr lange her ist. O.o Das Jahr geht wieder so schnell zu Ende… *seufz* Aber ich habe im Nächsten ja schon Etwas, worauf ich mich freuen kann. ^_^

DSC_0111

Bis sehr bald hoffentlich,
eure Melly Regenbogen

DSC_0064

Advertisements

Lara&Klara mitten in eine spannende Zeit

Wow! Eine Zeitreise in die Zeit, als Lotta ca. 2 Jahre alt war...

dsc_0881

Diese Fotos liegen schon sehr lang in meinem Entwurfsordner > Sie sind genau, wie die des letzten Alten-Dinge-Dienstags aufgrund des Probenähens entstanden, welches leider nie abgeschlossen wurde.

dsc_0866

Das Shirt mit den Fledermausärmeln wurde hier dennoch richtig oft getragen ^_^

dsc_0827

Ich muss sagen, die Einhörner waren da nicht ganz unentscheidend *hihi* Die sind hier auch heute kein Stück weniger beliebt.

dsc_0858

Ich staune gerade wieder einmal sehr, wenn ich die alten Fotos so sehe… Inzwischen ist Lotta einfach SOOO groß O.o Ganz aktuelle Fotos gibt es auch bald wieder – versprochen 😉

dsc_0836

Die Treggins muss ich auch unbedingt wieder nähen: Sie sitzt hier einfach perfekt und auch Lene kann sie gut tragen, was mich erst ein wenig wunderte, da ihre Figur ja doch eine andere als Lottas ist. ^^

dsc_0838

Schnitt: Treggins – Lillesol und Pelle
Stoffe: Wieder mal vom Stoffmarkt, wie damals eigentlich fast alle, die ich so besaß.
Fazit: Beides wurde viel getragen und auch der kleinen Schwester passen die Teile inzwischen nicht mehr O.o

dsc_0869

Also dann, bald wieder ausführlicher und aktueller hier 😉
Schaut doch auch mal eure alten Fotos an ❤
Ganz liebe Grüße,
eure Melly Regenbogen

dsc_0878

 

Alte-Dinge-Diensteg #2 – Pünktchen auf Wunsch

Heute mit richtig alten Fotos O.o

dsc_0765

Das hier ist ein Stück aus einem Probenähen, dessen Schnitt nie veröffentlicht wurde. Schade eigentlich, denn der Schnitt selbst ist wirklich toll. Aber auch voll verständlich, denn es war noch viel Arbeit nötig (an der grafischen Umsetzung und der Anleitung) und manchmal passieren Dinge, die dafür sorgen dass ein Ebook-Release einfach weniger wichtig wird, weil man sich um die eigene Gesundheit und um die Familie kümmern muss.

dsc_0815

In diesem Fall gab es kein Ebook mehr und die Fotos hier wurden irgendwie vergessen…

dsc_0797

Lotta hatte sich einen Stoff an mir ausgesucht *lach* Meine BigBijou, bei der ich den Pünktchenstoff kombiniert hatte, hat ihr so gefallen, dass sie uuunbedingt auch etwas daraus wollte.. Viskosejersey… *hm*

dsc_0806

Ich habe es für diesen Fledermausigen Schnitt dann letztlich einfach probiert. 🙂

dsc_0793

Kombiniert habe ich, für einen gleichmäßigen Fall einen Rest grauen Viskosejersey. Auch wenn das kein typisches Kinderkleidungsstück ist, wie ich sie besonders gerne mag, mag ich meine Mädels gern in diesem Longshirt. ^_^ Inzwischen trägt es nämlich längst die kleine Lene. 😉

dsc_0761

Dadurch fiel mir auch wieder ein, dass diese Fotos noch irgendwo sein müssten. Lene zog die Punkte nämlich gestern aus dem Schrank und musste sie uuunbedingt anziehen. *hihi*

dsc_0836

Heute also mal ohne große Quellenangabe – ein Schnitt den es nicht gibt und Reste.. 😛
Machts gut,
eure Melly Regenbogen 

dsc_0773

 

Alte-Dinge-Dienstag #1

Ich will das endlich schaffen! Soo viele schöne Sachen konnte ich nähen und durfte ich auch testen… Ich kam lange Zeit so gar nicht hinterher mit dem Zeigen und kann und will mich da oft auch nicht stressen… Also heißt es organisierter werden!

Heute ist also mein erster offizieller Alte-Dinge-Dienstag. Mein Plan um die ganzen „alten“ Dinge nicht ungesehen zu lassen 😉
Hättet ihr Interesse an einer Linkparty, oder gibt es vielleicht sogar schon eine? 🙂

DSC_0096

Diese kleinen, feinen Motive eignen sich einfach schööön für Utensilos finde ich ^_^
Überhaupt kann ich ja Körbchen jeder Art praktisch immer gebrauchen. Auch für kleine Geschenke sind sie eine schöne Möglichkeit noch etwas mehr draus zu machen.

DSC_0113

StickdateienHappy Spring von Muckiju
Stoffe: Webware außen, Wachstuch innen – beides wirklich alte Bestände, sodass ich nicht mal sagen kann ob die nun vom Stoffmarkt waren *hihihi*
Schnitt bzw. Anleitung: von Claudias Kreativstube 

Das war’s heute schon wieder 😉
Lasst euch nicht stressen ❤
eure Melly Regenbogen

Hilfe der Herbst kommt!

Dabei habe ich euch noch so viele wunderschöne Sommersachen zu zeigen. *uiuiui*

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Kreativlabor Berlin entstanden. Ich habe das Schnittmuster kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

DSC_0207

Wir haben es seit gestern zum Glück nochmal wieder sommerlicher als vergangene Woche, so dass ich mir nicht ganz daneben vorkomme euch noch ein bisschen unseren Sommer zu zeigen. ^_^

DSC_0218

Hier trägt Lotta eine >Alvin< vom Kreativlabor Berlin. Aus leichter Webware fällt die Hose ganz besonders schön finde ich. Sie sitzt perfekt, nicht zu weit und trotz 0% Elasthan perfekt bequem. =D

DSC_0193

Da mein Mann hier neben mir sitzt und praktisch nur darauf lauert wann ich den.. seinen Computer endlich freigebe, heute mal ganz flott 😉

Machts euch schön und genießt die Sonne noch mal ganz aktiv,
eure Melly Regenbogen

DSC_0211

Fleecejacke nach Klimperklein

Zeitreise: von einem Jahr... Herbst 2017

Alte Fotos und Nähwerke.. Noch zeigen oder einfach weg lassen? Ich bin mir da manchmal nicht so sicher… Einerseits zeigen sie nicht den aktuellen Stand (näh- und fototechnisch, aber auch der Kinder und meiner Entwicklung allgemein)´, andererseits gehören sie hier ja auch irgendwie dazu…

DSC_0214

Bei diesen Fleecejacken zum Beispiel sind meine Gefühle nochmal mehr durchgemischt….

  • Fleecejacken sind ungemein praktisch, weil leicht, klein einzupacken in der Tasche und dennoch recht warm.
  • Fleece verliert bei jeder Wäsche Microplastik, das über das Abwasser in unsere Gewässer und bis ins Meer geschwemmt wird. 😦
  • Diese Jacken mögen meine Mädchen sehr sehr gern und mir hat die Gestaltung damals wirklich viel Spaß gemacht.
  • Noch passen sie und werden auch ab und an getragen.

DSC_0272

Mal die Fakten direkt hier 🙂

Schnitt: die Fleecejacke aus einem der Klimperkleinbücher
Material: Fleece von einem meiner ersten Stoffmärkte. Die lila Jacke ist aus einem missglückten Testmantel für mich entstanden. Ich hatte mindestens eine Nummer zu groß genäht und bin letztlich sehr froh, da nicht teuren Stoff verwendet zu haben.
Die pinke Einfassunf ist aus Falzgummi, die Grüne einfach ein Jerseystreifen (>Bandeinfassung, manuell mit der Nähmaschine). Die Reißverschlüsse habe ich von jajasio.
Stickereien: Der Flamingo ist von PlanetApplique, wobei ich die äußere Satinstich-Umrandung weg gelassen habe (ich maaaag Doodle-Applis einfach sehr!) und der süße Bär (Fotos weiter untern 😉 ) ist von Stuff-Deluxe.
Fazit: Der Schnitt ist wirklich schön – In Zukunft benötige ich aber Baumwollfleece und andere warme Naturstoffe – für mein Gefühl geht das so nicht mehr…

DSC_0225

Wo wir auch beim nächsten Problem wären: Was mache ich mit all dem Fleece, der hier noch so lagert? O.o
Manchen, hochwertigen und besonderen werde ich behalten und sicher noch verarbeiten > Für Dinge die zumindest selten gewaschen werden. Aber die Fleecestoffe, die sonst zu Überziehkleidchen und Pullis oder solchen Jäckchen wurden… *hmm*

DSC_0230

Schön an der Einfassung mit Falzgummi finde ich ja, dass man mit leichtem Dehnen im Po-Bereich super dafür sorgen kann, dass das Kind automatisch auf der Jacke sitzt, wenn es sich draußen irgendwo niederlässt 🙂

me (9)

Der kleine Bär wurde hier gleich freudig begrüßt und hat sicher viel damit zu tun, dass die Jacke so beliebt ist. 🙂

me (4)

Ich muss auch unbedingt lernen, wie diese Art von Blumen gehäkelt werden =D Diese hier habe ich von der lieben Mama einer lieben Freundin und ich mag den 3D-Effekt sehr sehr gerne. ❤

me (6)

Hachja, ist das scho wieder lange her… Die Schuhe sind längst zu klein – die Jacken passen aber noch. Immerhin *lach*

Liebe Grüße,
eure Fotos wühlende Melly Regenbogen

me (8)PS: Vielleicht sollte ich einen „Alte-Dinge-Dienstag“ einführen…?

Gewinnerbekanntgabe> der Schnitt der Olivia Furiosa geht an…

*TROMMELWIRBEL*!
Hier wurde heute aus der – noch immer nicht ganz fertig gestellten Tasche – gelost.

Ich konnte das nicht mehr länger raus zögern, auch wenn die doofe Post mich mal wieder nicht mag. *heul* Dafür habe ich so viele Taschenkarabiner und D-Ringe und mehr bestellt, dass ich für die nächsten 6 Taschen nicht mehr in Not kommen sollte. *hihi*

DSC_0986.JPG

Liebe Hanna melde dich gern per Mail (an dasRegenbogenkind.bloggt@yahoo.com) bei mir. Ich sende dir dann den Zugang zu deinem Gewinn. ❤

Ganz liebe Grüße,
eure Melly Regenbogen,
die jetzt weiter dem Postboten auflauert… =P

PS: Auf Facebook gibt es sogar ein Video der Auslosung – das klappt hier auf dem Blog leider nicht einfach so…

Unser regenbogenbuntes Kinderzimmer

Sooo viel habe ich euch gerade zu zeigen ^_^ Vor allem habe ich zwischen den ganzen wundervollen Probenähen (da kommt noch mehr die Tage 😉 ) auch noch das Hochbett von Lotta und Lene eingekleidet.

DSC_0442

Wir haben das Bett damals, als es plötzlich hieß „Wir wollen nicht mehr im Geschwisterbett schlafen!“ … „Die rollt immer auf meine Seite!!“ … „Ich hab kein Platz!“, über die Kleinanzeigen für geschenkt gefunden. Das war ein riesen Glück, denn auch wenn es nicht mein Wunschmodell aus Holz ist, ist es groß und stabil und passt gut ins Zimmer.

DSC_0432

Jetzt mit seinem neuen Kleid, mag ich es auf jeden Fall lieber als eins der eher klobigen Holzmodelle (welche man auch manchmal günstig findet).

DSC_0457

Oben gab es für Lotta ein gepolstertes „Nest“ aus allen Farben des Regenbogens. Leider reichte mein Volumenvlies, welches ich doppelt genommen habe. nur fast… Sobald ich Neues habe, werde ich das pinke Feld auch noch nachpolstern. 🙂

DSC_0006

Unten habe ich Vorhänge angebracht: An Kopf- und Fußende fest und ohne Spiel, an den Seiten mit Mehrweite und der Möglichkeit sie hin und her zu schieben.
Ich habe für alles den Stoff direkt am Bett abgemessen und sehr sehr viele Satinbander zum Befestigen angenäht. Schleifchen binden ist zwar eine Fleißarbeit ohne gleichen – aber so gleiten die Vorhänge gut und es ließ sich alles recht einfach anpassen.

DSC_0430

Und weil ich schon mal dabei war habe ich auch noch das Waldorftheater vom Speicher geholt und einen kleinen Kramladen daraus gestaltet. Das Ding (oft als „Raumteiler“ günstig gebraucht zu bekommen 😉 ) ist so schön vielseitig einsetzbar und leicht umzugestalten. =D

DSC_0044

Ich denke wir werden keinen extra Kaufladen und auch keine großen Mengen Zubehör anschaffen. Die Kasse hat Lotta zum Geburtstag bekommen. Die Waren, habe ich einfach aus der Kinderküche und dem Spielzeugregal genommen und schön hergerichtet. Wenn die beiden mehr Interesse an genauen Zahlen und Preisen zeigen, werden wir noch Schildchen basteln.

DSC_0031

Hier muss ich auch nochmal das schöne Kissen vom Kreativbloggerwichteln zeigen ^_^ Lotta hat es sofort geliebt und mich bekniet es zumindest für eine Nacht haben zu dürfen. Es blieb ihres und ist ganz ganz wichtig geworden. ❤
Hier nochmal, auch nach so langer Zeit, ganz lieben Dank an Daniela von Sewing Elch.

Und weil ich gerade so schön dabei war, habe ich noch ein paar Eindrücke aus dem (äußerst selten so sagenhaft aufgeräumten *hihi*) Kinderzimmer für euch gesammelt.

Falls es jemanden interessiert kann ich auch gerne noch von unseren neuen Ordnungssystem mit wenig Spielzeug im Kinderzimmer berichten. 🙂

Nun muss ich erstmal noch kurz ins Nähzimmer und nachher geht es mit den Damen in die Bibliothek.

Ganz liebe Grüße,
eure Melly Regenbogen

DSC_0457

PS: >>> Achtung, könnte als Werbung angesehen werden > alles selbst gekauft, nur der Vollständigkeit halber 😉 <<< Die Lampe im Hintergrund (Auf nach Nimmerland) habe ich von der lieben Susann von Nord-Kind bekommen. ❤ Sie ist mit mir im Team von kleine göhr.e design, woher auch das Design des Schriftzugs stammt.

Karabiner-Odyssee + Gewinnspiel! =D

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Follow Me Design entstanden. Ich habe darf ein Ebook an euch verlosen. =D

Boah… ich könnte mich heute dezent über die Stoffläden vor Ort aufregen… wobei ich mich wahrscheinlich mehr über mich selbst aufregen sollte… *seufz*

Es gibt hier *eeendlich!* eine perfekte Handtasche > für mich! Das ist eine wahnsinns Nachricht > auch für mich! *gröhl*

Bisher habe ich zwar schon ein paar sehr schöne Taschen zustande gebracht, aber gerade die besonders aufwändigen und tollen Modelle habe ich alle verschenkt. Hrmpf.. Joah, selber bin ich mit einem sehr einfachen, wenn auch relativ hübschen, Beutel rum gelaufen.

Wie war noch der Spruch mit dem Schuster..? Ging es um einen? Na egal, ich habe bei der Bewerbung für dieses Probenähen jedenfalls mal in allererster Linie an mich gedacht und daran, dass ich durch den „Druck“ des Probenähens, die Unterstützung und Motivation einer tollen Gruppe und die feststehende Deadline wirklich bald m e i n e Tasche haben würde. xD

DSC_0916

Hab ich nun auch – allerdings noch ohne Tragegurte, weil es in ganz Freiburg nicht einen Laden gab der 4(!) gleiche, 4cm breite Taschenkarabiner auf Lager hatte. Lotta und Lene haben ganz tapfer einen Laden nach dem anderen mit mir abgeklappert, ich habe Stoff und anderes Zeug gekauft >>> aber keine Karabiner bekommen… *heul*

Es gab welche in Gold, Einzelstücke, welche an Schlüsselringen und solche zum Klettern… ich hoffe nun auf einen schnellen Versand beim Onlinehändler meines Vertrauens.

Wünscht mir Glück! – Ich wünsch es euch nun auch, ❤ denn hier folgt jetzt endlich 😉 das
 

*** GEWINNSPIEL ***

Gewinnspiel

 
GEWINNE 1 grandioses eBook „OLIVIA FURIOSA – Luxury Bitch Bag“ by Follow Me Design
 
Die Tasche ließ sich erstaunlich gut nähen – ich hatte erst ziemlich Respekt vor ihr…
Denn sie hat drei etwa gleich große Hauptfächer und kann natürlich noch etliche kleine Fächer dazu bekommen.
Geil! =D > Ein Fach für mein Bujo, das Stiftemäppchen und die Einkaufsliste, das Mittlere mit Reißverschluss dann für die Wertsachen und das dritte Fach für Vesper, Kinderkram und Schlüssel am Haken.
 
Der größte Nachteil an meiner Beuteltasche ist nämlich – ihr ahnt es – dass sie zwar ziemlich groß, aber auch ziiiemlich tief und unsortierbar ist… Öhm ja.. ich durfte mir von Herrn Regenbogen schon öfter zitieren lassen, dass Frauen in ihrem Leben sehr viel Zeit mit der Suche nach Dingen in ihrer Handtasche verbringen
Das geniale Ebook erscheint am Donnerstag und vorab habt ihr hier, bei Follow Me Design direkt natürlich und bei einigen anderen Probenäherinnen die Chance es zu gewinnen.

So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

  • Kommentiere einfach warum deine jetzige Handtasche einen Ersatz oder aber eine Schwester braucht
  • Wer auf Facebook auch noch teilnimmt, hat doppelte Chancen.
  • Dort findest du in meinem Beitrag auch noch einige Links zu den Seiten der Probenäherinnen, die auch verlosen. 😉
Ausgelost wird durch Zufall per Zettellos durch eine meiner persönlichen Losfeen ^_^

Das Rechtliche:
Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 31. August 2018 um 6 Uhr. Die Gewinner werden anschließend hier und bei Facebook bekannt gegeben.

Gewinnspielveranstalter ist https://dasregenbogenkindbloggt.wordpress.com

Ich nehme vom Inhalt fremder Links Abstand und übernehme keine Verantwortung für diese. Facebook steht in keinem Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel. WordPress steht nicht als Ansprechpartner für dieses Gewinnspiel zur Verfügung.
Der Gewinner muss das 18. Lebensjahr vollendet und eine intakte Email-Adresse haben.
Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen.
Der Gewinner muss sich innerhalb von 48 Stunden nach Gewinnerbekanntgabe beim Gewinnspielveranstalter (per Nachricht über Facebook) melden, ansonsten verfällt der Gewinn.
Für die Dauer des Gewinnspiels werden die Daten gespeichert.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, im Gewinnfall namentlich hier auf meiner Facebookseite und im Blog ebenso wie auf der Seite von Follow Me Design veröffentlicht zu werden.

Viel Glück und bis baaald – hoffentlich mit Karabinern…
eure Melly Regenbogen *wuuuusaa*

Manja mit Taillengummi mit Gewinnerbekanntgabe

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ManjiPuh näht entstanden. Ich habe das Schnittmuster kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

Juhu ihr Lieben,
ich freu mich ja nun schon die ganze Woche auf diesen Beitrag! =D

DSC_0565

Denn heute darf ich euch nicht nur verraten, wer den wunderbaren Schnitt Manja gewonnen hat ^_^ sondern auch noch eins meiner Lieblingskleider zeigen.

Zuerst Ersteres: Gewonnen hat *trommelwirbel*

Sandra Wolter!

Bitte melde dich bis zum 22. August per Mail (an dasregenbogenkind.bloggt@yahoo.com) bei mir. Ich leite deine Mailadresse dann an ManjiPuh näht weiter. 😉
Danke dass du hier liest und kommentierst, das tun leider nicht mehr viele – So standen deine Gewinnchancen sehr sehr gut *lach* Ich freu mich auf deine erste Manja! =D

DSC_0585

Diese Manja ist aus leichtem Viskosejersey – und ich hatte so Bammel, dass es nicht schön fällt und sich alles abzeichnet O.o Aber nix, alles perfekt! =D

DSC_0635

Ich habe hier die super schnelle Variante gewählt: einfach eine Gummilitze unter leichtem Zug, mit Zickzackstich von innen aufsteppen.
Die Länge des Gummis habe ich vorher so abgemessen, dass sie zwar schmaler ist als die legere Version des Kleides, aber noch nicht ganz körpernah anliegend. Es ist schließlich heiß O.o 😉

DSC_0570

Nun gleich mal die Fakten in Kürze, damit ich sie dieses Mal nicht wieder fast vergesse:
Schnitt: Manja von ManjuPuh näht
Stoff: vom letzten Stoffmarkt – ich glaube in Frankreich… *grübel*
Fazit: 1,5 m x 1,5 m reichen GENAU für die legere Version in Gr. 42! > Wobei ich nur bei Schnitten von ManjiPuh in eine 42 passe > geht bei der Wahl unbedingt nach der Maßtabelle, die stimmt super! =D
Linked: nirgendwo – es gibt fast keine Linkparty mehr, bei der man Schönes aus Probenähen auch zeigen darf. Traurig irgendwie…

DSC_0597

Aber nun noch ein kleiner Themenwechsel 🙂
Ich beschäftige mich ja schon eine Weile mit dem Ausmisten und der Überlegung, was mir wirklich steht und wie ich eine dauerhafte, aber dennoch nicht zu basic-lastige Garderobe schaffen kann.
Ups, das war viel auf einmal in nur einem Satz *lach*…

DSC_0633

Also nochmal langsam…
Ich kenne den Ansatz möglichst nur Stücke zu besitzen die sich (fast) alle untereinander kombinieren lassen. Ich habe darüber nachgedacht und bin meinen Kleiderschrank auch schon nach diesem Gesichtspunkt durchgegangen…

 

DSC_0589

Mein Fazit: Klappt auf keinen Fall :p

Ich liebe Farben und auch Ausgefallenes einfach zu sehr. Dennoch habe ich aber Stücke, die ich kaum trage und Sachen die gern dreifach in meinem Schrank hängen könnten, weil sie zu einigen Stücken passen und so fast im Dauergebrauch sind…

DSC_0628

Ich grüble also aktuell über Kleidungsgruppen nach… Farbschemen die mehrere zusammen passende Outfits beinhalten, deren Teile untereinander kombiniert werden können. Nur eben mehr als eins, weil ich mich nicht auf eine Farbgruppe oder gar schlichte einfache Teile beschränken mag. *hihi*

Ich werde sicher berichten. 😉
Wie ist das bei euch so? Welche Dinge könnt ihr dauernd tragen? Habt ihr eine gut sortierte Garderobe, in der alles zusammen passt, oder gibt es Stücke, die ihr zwar liebt, aber mangels Kombiteilen fast nie tragt?

Ich bin gespannt von euch zu lesen ❤
Liebste Grüße,
eure Melly Regenbogen