Kreativbloggerwichteln – Auspacken und freuen <3

Und wie ich mich freue! Immer noch ^_^

Meine Wichtelmama war Jacqueline (ihr Blog: http://klakline.blogspot.de/) und ich habe mich riesig gefreut! Als das Päckchen hier ankam, waren wir gerade beim Abendessen (ja, die Zusteller sind hier oft spät unterwegs, wie soll das erst in der Vorweihnachtszeit werden? O.o )… Nun da wir ja gerade beim Essen waren musste ich mich gedulden – und glaubt mir das war nicht leicht *lalala*

dsc_0595

Ich habe es auch nicht mehr geschafft ein schönes Foto mit Geschenkpapier drum zu machen oder die Süßigkeiten zu fotografieren die drin waren. xD
Liebe Jacqueline du hast mit den SchokoCrossies die Lieblingteilchen von Herrn Regenbogen getroffen und so ging selbst er nicht leer aus.😉

Keine Schokolade für mich also, aber ich bin nicht mal böse drum, denn die wunderwunderschöne 5-Fach-Tasche entschädigt mich vollkommen!❤

dsc_0597

Aber so ganz ohne Schokolade sitze ich hier dennoch nicht – das Schoko-Kokos-Badesalz werde ich sicher sehr bald testen bei den Temperaturen die hier inzwischen herrschen *brrr*

Auch von  Lene und Lotta ein herzliches Dankeschön ^_^ Die Täschchen waren umgehend ich gebrauch. Nur warum in dem einen Pixie alles weiß war musste ich Lotta erst erklären *lach*

dsc_0596

Natürlich musste ich auch direkt testen ob mein Tablet die richtigen Maße für das schöne Täschlein hat:

wichteln_2016

Hat es! Und so weiß ich schon dass die wunderschöne Tasche mich viel begleiten wird. Ich bin restlos begeistert von der Kombination der Farben, dem schönen Stickmotiv und einfach dem wunderschönen Werk – DANKE dir von Herzen Jacqueline❤


Auch an die liebe Kristina von LunaJu, denn sie hat das wunderbare Wichteln organisiert und überwacht❤ Das ist ganz sicher mehr Arbeit als man auf den ersten Blick vermutet.😉
Ihrer lieben Erinnerungsmail ist auch zu verdanken, dass ich heute pünktlich blogge.

Was ich verschenkt habe zeige ich euch bald ausführlich, aber bei Katharina von Appel Katha könnt ihr vielleicht schon eher luschern😉
Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nichts on – das macht mich ganz kribbelig, hoffe ich doch so dass ihr alles gefällt. Daher will ich mal schnell auf „Veröffentlichen“ drücken, damit meine Wichtelmama sich freuen kann dass ihre Tasche ein liebes Zuhause hat.


Ganz liebe Grüße,
eure Melly Regenbogen

PS: Mein Rechner hatte übrigens Reha angemeldet und war in Reperatur – ab jetzt gibt es hier hoffentlich WIRKLICH wieder öfter was zu lesen.😉

Sommermädel Sonnenkind <3

Alle Sommersachen verbloggen bevor der Sommer um ist: Ein schöner Vorsatz, den ich letztes Jahr auch ohne Umzug nicht geschafft habe zu erfüllen. Mal sehen ob es dieses Mal noch klappen könnte… Die Sommerpause ist nun jedenfalls beendet, der Umzug geschafft und zumindest manche Räume unserer Wohnung sind inzwischen Umzugskistenfrei ^^

DSC_0687

Heute will ich euch unser diesjähriges Lieblingsoutfit  von Lotta zeigen.
Eine Traumtunika mit dazu gehörendem Hut und Hose sollte es werden. Der Eis-Stoff war die Basis, denn Lotta liebt ihn sehr und das Kleidchen vom letzten Jahr wurde zu klein. Nun werden wir nächstes Jahr noch einmal etwas daraus nähen können ehe er aufgebraucht sein wird. Ich überlege noch ob ich stöbern soll ob ich nochmal ein Meterchen irgendwo kaufen kann… Vielleicht haen wir den Stoff aber auch irgendwann genug gesehen?

DSC_0666

Bedruckt habe ich Shirt und Hut wie so oft mit schönen Motiven von kleine göhre design.❤

DSC_0655

Den Hut habe ich zum Wenden genäht, was ich bei einer eigensinnigen Dreijährigen mehr als empfehlen kann: Sie würde nämlich auch eine Innenseite außen tragen, wenn es ihr so besser gefällt. xD

DSC_0607

Erstaunlicherweise muss eigentlich immer die (dezentere) blaue Seite mit dem Boot außen sein, obwohl es der „Eis-Hut“ ist.

DSC_0602

Ich gebe zu ich war mir vor dem Nähen noch nicht sicher wie gern wir den Hut nachher haben werden, aber als ich ihn fertig gestellt hatte und in meinen Händen drehte, ihn Herrn Regenbogen und schließlich Lotta zeigte, war klar: Das ist DER HUT ^_^

DSC_0596

Er passt nicht nur super schön zur Traumtunika, sondern wird vom Kind auch absolut IMMER verlangt und getragen. Wehe ich vergesse ihn einzupacken, ehe wir los ziehen….

DSC_0609

Ich wünschte auch ich wüsste noch wo ich den tollen leicht gemusterten hellblauen Jersey her hatte… Es war ein Stand auf dem vorletzten Stoffmarkt und sie hatten auch Webware im gleichen Stil… Ich könnte noch ca. 20 Meter der verschiedenen Farben und Varianten gebrauchen…

DSC_0621

wenden, aufsetzen, wenden, doch andersrum… ^^

Die kurze Hose ist eine abgewandelte Sommerbüx, die ich ihrer zu knotenden Beinabschlüsse beraubt habe. Eine größe kleiner genäht, als Lotta gerade trägt ist sie außerdem, denn eigentlich ist der Schnitt auf Webware ausgelegt und Lotta immer noch eher schmal was Hosen angeht.

DSC_0633

Mein weißes Bündchen ist beinahe leer, dabei dachte ich, gerade dieses würde ewig reichen… Öhm ja.

Habt ihr auch Stoffe oder Materialien, die ihr viel öfter und in größeren mengen benötigt als ihr zuvor angenommen hättet?

DSC_0626

Da ich die Bilder dieses Shooting sehr mag und unfähig war noch welche auszusortieren, erzähle ich für alle die auch gern noch was lesen zwischen den Bildern nun noch ein bischen von unserer turbulenten Zeit in den letzten Wochen. =)

DSC_0580

Nach langer Suche hatten wir im Juli plötzlich eine Wohnung die ziemlich perfekt für uns war. Huch! Dabei war für die letzte Juliwoche schon ein Urlaub geplant und Anfang August sollte mein neuer Job starten. Also haben wir beschlossen es unperfekt, aber möglichst schnell über die Bühne zu bringen.

DSC_0682

Wir haben Hilfe von den allerliebsten Menschen überhaupt bekommen und ich bin immer noch irre dankbar für die ganze Unterstützung und Hilfe die wir von Freunden und Familie hatten, die selbst eigentlich schon genug um die Ohren haben…

DSC_0637

Nach einem vollen Monat in der neuen Wohnung ist es nun heimelig obwohl noch Kisten herum stehen und wir nur eine provisorische Küche haben….

DSC_0681

Dieses Wochenende werde ich das erste mal wieder richtig nähen können und da viel mir natürlich auch der schlafende Blog hier wieder ein. Ich freu mich! =D
Hier wird es selbstverständlich weiter gehen – ich habe noch einiges zu zeigen und viele, viele Pläne😉

DSC_0754

Wir waren übrigens wirklich so verrückt, eine Woche nach dem finalen Umzugstag Lottas dritten Geburtstag zu feiern, abend einigen der Gäste unsere Kinder mitzugeben und am nächsten Tag in einen kinderfreien und ereignisreichen Urlaub aufzubrechen. ^^

DSC_0711

Lotta hatte selbstverständlich den Eishut in Gepäck und wurde bei der Oma verwöhnt. Mit regelmäßigen Updates, was das Kind so alles anstellt (Whatsapp sei dank) ist es auch wirklich nicht schwer los zu lassen und die Zeit zu genießen.

DSC_0646

Schnitte: Traumtunika und der Retrohut by Amelina Träumelie, abgewandelte Sommerbüx by for Mami and me
Stoffe: Alle vom Stoffmarkt
Plottdateien: kleine göhre designFazit: Wunderschöne Schnitte die sich definitiv lohnen! Den Hut werde ich noch mehrfach und auch für mich noch als Regenhut nähen.🙂
Ich liebe es immer mehr ganze Outfits zu nähen und finde es echt schade, dass Jumper und Latzhosen bei uns aufgrund von Schnell-schnell-Pipi-tauglichkeit derzeit leider ausscheiden.

DSC_0582

Noch viele schöne Sommertage zum draußen spielen, baden und sonne genießen wünschen wir euch!❤

eure Melly Regenbogen (und Co.)

Ein kleiner Kleckser (mit und fürs) Eis

Mal wieder eine schnelle Meldung aus dem Hause Regenbogen: Wir ziehen um! Nicht nächsten Monat oder im Oktober, sondern am Sonntag. O.o Daher auch die spontane stille hier im Blog😉

DSC_0096b

Da ich aber noch erstaunlich wach bin, hier ein paar Bilder vom neuen Lieblings-Kleckser-Lätzchen: Probe-Applizieren für Feelini ist für mich schon Ehrensachen (=
Oft habe ich direkt eine Idee wie ich die Vorlagen verwenden könnte.

DSC_0092

Dismal habe ich Herrn Regenbogen gefragt – „Eins deiner Lätzchen“ war die prompte Antwort. Also denn!

DSC_0097b

Da der Hauptstoff des Katzen-Traum-Tunika-Kleidchens noch auf dem Tisch lag, war spontan klar wie es werden sollte. Ich habe mich für das einfache Softeis in der Waffel entschieden und wieder mit dem Freihandstickfuß geübt.

DSC_0115

Natürlich wurde auch ordentlich gekleckert ^_^

Stoffe: Streifenjersey von Lillestoff, Beerefarbener Viskosejersey (Reste) von AFS
Schnitt: die richtig ausführliche Anleitung + Schnitt bekommt ihr hier bei mir Applivorlage: hier bei Feelini (leider nur über FB)
Linked: natürlich wieder bei Carlas Appli-Party – die liebe ich inzwischen seehr❤

Schlafiwoche Tag #4 – Einhörner mögen Recycling

„Einhörner mögen Recycling“ – Klingt nach einer gewagten These? Ich behaupte das einfach mal :p denn dieser Schlafanzug entstand wieder einmal aus Recycling-Kleidung einer lieben Freundin.

DSC_0322

Diese Fotos enstanden erst vor kurzen, allerdings in der Zeit als es jeden Tag regnete und es selbst in unserem gut lichtdurchflutetem Schlafzimmer nicht so richtig hell werden mochte. Ich bitte also über den Qualitätsverlust (nicht zuletzt auch durch ein sehr bewegtes Kleinkind  entstanden ^^) zu entschuldigen und auf der Suche nach guten Bildern andere Beiträge als diesen hier zu betrachten. xD

DSC_0349

Hier kann man die mit Regenbogengarn gestickten Einhörner von Urban Threads zumindest schonmal erahnen…

DSC_0336

Das Plüsch-Pony Rainbow Dash liebt Lotta allein wegen der Farben und weil es eben ein Pferd ist. Sie hat es von einem lieben Freund geschenkt bekommen den wir sehr mögen. Lotta beschlagnahmt ihn meist ziemlich schnell für sich, lässt sich vorlesen und fühlt sich sichtlich wohl wenn er da ist.

DSC_0361

Vielleicht ist das ein Grund dass das Pferdchen so besonders für sie ist? Sie hatte noch nie so richtiges Lieblingsteil was überall mit hin muss.

Es ist auch der erste Begleiter dem sie einen Namen gegeben hat.❤ Darf ich vorstellen „Hiddti“❤

DSC_0345

Ob es am Einhorn oder am besonders weichen Sweat liegt weiß ich nicht, aber diese Pyjamahose wird momentan als einzige akzeptiert. Auch jetzt wo es eigentlich zu warm dafür ist, lässt sie nur ein T-Shirt zu eben dieser Hose zu.

DSC_0332

Schnitte: Altbekannt inzwischen – Raglankleid von Klimperklein und Jerseyhose Luisa von Schnabelina
Stickdateien: Einhörner von UrbanThreads
Stoffe
: Zwei alte Pullover, von denen der eine auch bereits etwas pillt, aber soooo weich ist dass er einfach ein Schlafi werden musste.

DSC_0360

Mal sehen ob es nach dem Tag Pause gestern noch einen weiteren Schlafi am Wochenende für die Schlafiwoche geben wird.. ^^

Jetzt wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende❤
eure Melly Regenbogen

Pyjamawoche Tag #2 – Dorf unter Sternen

DSC_0217

Dieser Schlafanzug wird schon seit dem Herbst fleißig getragen. Ich habe ihn bei Mel von 500 days of sewing begonnen zu nähen und später zuhause fertig gestellt.
Wer schon einmal auf einem Nähtreffen war hat vielleicht auch die Erfahrung gemacht, dass man immer viel weniger genäht bekommt als man sich vorher zurecht legt ^^

DSC_0208

Hier war ich vor lauter Quatschen und „Ui, ich darf ihre Coverlock testen!“ so unaufmerksam die Applikation auf das Rückenteil zu nähen. Tja, daher musste vorne dann neben den Sternchen auch die Sonne noch drauf. (=

DSC_0197

Lotta mag die Häuser und auch die suuuper weichen Wolken aus Wellness-Sweat sehr gern. Auch wenn ich sicher doppelt so lang wie geplant gebraucht habe, bin ich doch sehr glücklich mit dem Ergebnis.❤

DSC_0191

Besonders schön finde ich auch dass es wieder ein Teil ist, was Lene super erben kann. Sowohl die Jerseyhose Luisa von Schnabelina als auch die Raglantunika von Klimperklein sind mopsitauglich geschnitten, ohne an der schmaleren Lotta zeltmäßig zu wirken. Sowas mag ich❤

Hier also wie gewohnt nochmal die Kurzfassung.
Schnitte: Raglankleid by Klimperklein, und Jerseyhose Luisa aus Sweat by Schnabelina
Stoffe: Sweat mal ertauscht, Applistoffe teils Recycling, teils Reste aus meinem und Mels Fundus. Danke nochmal❤
Fazit: Unser perfekter Schlafanzug für große Mädchen❤
Linked: Bei Carlas schöner Appli-Party

DSC_0204

Morgen gibt es dann etwas sommerlichere Nachtwäsche zu sehen.😉
Ganz herzliche Grüße,
Melly

DSC_0225

Pyjamawoche Tag #3 – Schafe zählen

DSC_0588

Da alles anders läuft und meistens als man denkt… gibt es den Pyjama-Beitrag von heute mal zur Abwechslung am Abend. Das macht eigentlich ja sogar viel mehr Sinn, denn jetzt wird es gerade wieder langsam Zeit sich in die Kuschelkluft zu schmeißen. ^_^

DSC_0520

Während Lotta fiebernd auf dem Sofa liegt und Lene gerade mal so lieb ist sie nicht zu ärgern, obwohl ich nicht zwischen den beiden sitze, erzähle ich euch ein bisschen von den kleinen Schwestern.❤

DSC_0548

Sie sind ein Herz und eine Seele. Sie sind große Gegner und neiden sich das die Salamibrot . Sie trösten einander bei großen und kleinen „Auas“. Sie klauen sich Schnuller und Lieblingsplüschie. Sie helfen einander aufs Sofa und bringen der anderen das gerade dringend nötige Getränk. Sie schreien sich an und schimpfen seeehr laut. Sie hüpfen händchenhaltend auf Bett und Sofa. Sie schubsen einander von Mamas Schoß. Sie hecken gemeinsam den größten Schabernack aus statt zu schlafen. Sie streiten wer am seitlichen Griff vom Buggy anfassen darf. Sie haben sich wahnsinnig lieb.

DSC_0556

 

Es sind ziemlich viele Fotos geworden bei diesem spontanen Pyjamashooting letzte Woche. Ich habe mich kaum entscheiden können welche hier auf den Blog dürfen. Und dass obwohl es einige Bilder gibt die eher unscharf sind… ^_^

Lene und Lotta lieben einander sehr und streiten oft. Das muss wahrscheinlich so. *lach*
Wenn Lene vertrauensvoll Lottas Hand nimmt oder ihr fürsorglich die Wasserflasche bringt schmelze ich dahin und weiß wieder ganz genau warum ich es gewagt habe so schnell nach Lottas Geburt wieder schwanger zu werden.❤

DSC_0565

Ich habe übrigens keine Covermaschine – wie man beim Betrachten des Bildes oben annehmen könnte. Ich hab die Zwillingsnadel ausgegraben *hihi*

Entschuldigt, ich bin etwas albern gerade :p Es war mir auch nicht möglich noch mehr Bilder raus zu schmeißen, daher gibt es heute mal wieder ein paar in der Collagen-Ansicht. Wer mag kann aber einfach auf die Collage klicken, dann kann man auch diese Fotos einzeln groß angucken.😉
(Liebe Oma, dieser Hinweis ist natürlich für alle, ganz besonders aber für dich =)❤ Schön dass du hier immer so gerne liest.)

Ich liebe also meine Zwillingsnadel, habe zum Glück inzwischen sogar eine Reserve hier liegen, aber das erzähle ich ihr mal lieber nicht. *toitoitoi* habe ich es noch nicht geschafft sie versehentlich noch eingebaut zu haben während der Zickzack-Stich eingestellt ist oder so… Mit der alten Maschine habe ich so ein paar geschrottet und hatte deshalb lange keine Lust auf Zwillingsnadel mehr…

DSC_0545

Den Stoff mit diesen Schäfchen habe ich tatsächlich extra für Schlafanzüge gekauft. =) Gesehen, verliebt, 2 Meter eingepackt.

Für Lene habe ich Größe 86 genäht da immer mehr in 80 bereits recht eng wird. Da sie aber erst knapp 80 cm groß ist habe ich in den Saum der Hose ein Gummiband eingezogen. So rutschen die Hosenbeine nicht über die Füße und behindern sie noch beim Hüpfen. Das ginge natürlich gar nicht😉

DSC_0606

Für Lotta nähe ich ja leider keinen Trotzkopf mehr.. Sie findet die Überlappung oben muss eine Tasche sein und zerrt dann so viel an dem Teil, dass ich immer wieder Bedenken habe sie könnte es echt kaputt reißen.

Aber mein Dauerbrenner, das klimperkeinsche Raglankleid, sieht auch gleich etwas mehr nach großem Mädchen aus.

DSC_0605

Auf die Raglankleidtunika soll eigentlich noch ein Plott aus weichem grauen Flock. Nur hatte ich bisher partout keine gute Idee… Hast du eine?

DSC_0537

Ganz liebe Grüße, schlaft gut,
eure Melly Regenbogen


Fast vergesen O.o

Schnitte: Raglankleid von Klimperklein, Jerseyhose Luisa und Trotzkopf von Schnabelina
Stoffe: Allesamt vom Markt
Fazit: Im Sommer ist auch ohne Decke selbst dünner Frottee noch zu warm… Wir brauchen also noch ein paar mehr solche Schlafis.

Pyjamawoche – Es wird kuschelig

Diese Woche soll es mehrere Postings geben: Ich habe so einige Schlafis genäht in letzter Zeit und lange keine hier gezeigt. Daher bekommt ihr jetzt die volle Dröhnung😛

Auch wenn es nun wohl endlich zu warm für diesen Schlafi ist, möchte ich ihn euch heute noch zeigen (= Man kann den Schnitt nämlich auch sehr gut aus Jersey und ebenso mit kurzen Armen und Beinen nähen.
Im Probenähen für Muhküfchen felten zum Ende hin noch ein paar gute Bilder. Einen ziemlich finalen Schnitt nähen – fast schon eher ein Designnähen.. ja, dafür reichte meine Zeit noch – also los!

DSC_0119

Genäht habe ich Größe 80 – Lene war hier 78 cm groß (inzwischen ist es einer mehr😉 )

DSC_0169

Ich habe zum ersten Mal den Freihandquiltfuß meiner Nähmaschine getestet und gut daran getan erstmal mehr oder weniger absichtlich krakelige Linien zu nähen. *hihi* Inzwischen klappt es super gut – allerdings weiß ich nun auch wie man den Transporteur absenkt, so dass keine komischen Ruckler mehr passieren.😛

DSC_0095

Die kleinen Monster (oder Aliens?) entstanden komplett frei: Eine Form ausgeschnitten, auf dem Stoff fixiert und dann Gesicht und Gliedmaßen dran genähmalt. =D

DSC_0162

Nochmal zum Schlafanzug selbst: Ich mag den schönen Abschluss oben am Kragen, die Knöpfe und die süßen Füßchen.
Schade finde ich, dass es nicht so einfach ist einen Reißverschluss statt der Knöpfe zu nehmen. Allerdings ist ein Reißverschluss auch IMMER viel härter als die kleinen Knöpflein.

DSC_0136

Da ich den grauen Sweat von einem Rest Recycling-Pullover habe, der teilweise bereits für ein anderes Projekt verwendet wurde, hatte ich leider nicht mehr genug vom Bündchen. Auch von DEM Pinkton gab es nur noch ein verschwindend kleines Stück… Also wurden es eben zwei verschiedene Ärmelabschlüsse. ^_^

DSC_0139

Für Lene, die wie ihre große Schwester auch, jeden Schlafsack und jede Decke verweigert sind solche Einteiler perfekt: Nix rutscht rum und alles bleibt schön warm verpackt.

DSC_0172

Da sie nachts oft hustet, selbst wenn es ihr tagsüber schon wieder prima geht, schlafen wir eigentlich immer mit offenem Fenster und mit feuchter Wäsche im Raum, die die Luftfeuchtigkeit erhöhen soll.

DSC_0182

Stoffe: Nicky vom Stoffmarkt, Sweat ist recyclet
Schnitt: Heinrich von Muhküfchen
Fazit: Ich habe sehr zeitnah noch zwei weitere hinterher genäht. Es geht erstaumlich schnell und das Ergebnis ist super mopsitauglich ^_^
Nur jetzt für den Sommer nähe ich erstmal Töpfchentauglichere Schlafanzüge.
Linked: Meitlisache und bei Carlas Appli-Party

DSC_0188

Zeigt mir doch eure genähten Schlafanzüge und Nachthemden =D
Für die Kinder und auch gerne für euch selbst: Ich mag sie gerne alle sehen. ^_^

DSC_0173

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die Woche und freu mich auf unsere Sommerschlafis für richtig hitzige Nächte. Da habe ich nämlich auf dem letzten Stoffmarkt einen tollen Stoff gefunden der dafür reserviert wurde.

Ganz herzlich,
eure Melly Regenbogen