MMM – im Sweat.Jacken-Fieber

Ich liebe diesen Schnitt von Leni P.punkt sehr! Durch das Stillen fallen Pullover für mich ja seit September größtenteils weg. Nicht mal nur wegen dem „einfachen Zugriff“, sondern auch weil mir ständig warm wird und sich so ein Jäckchen auch mit Baby vorm Bauch schnell mal ausziehen lässt. Wenn man die Trage nicht dusselig über der Jacke festschnallt.

dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_komplettoutfit

Zur Jacke trage ich hier außerdem ein Shirt nach einem amerikanischen Schnitt (unten verlinkt). Ich hatte mir, noch während der Schwangerschaft, einige davon genäht. In der Größenübersetzung werden alle Größen in europäische Entsprechung umgerechnet und laut der Maßtabelle kam ich so auf eine 43. Eine Zwischengröße die es hier ja eigentlich nicht gibt. Nach dem ersten Stück war ich total begeistert und bin in Serienproduktion gegangen.

dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_jadiefront

Ich hatte die einzelnen Lagen in der Mitte gar nicht miteinander fixiert – durch die Kugel und das Framilon (Gummi) an der Oberkante des Bauchteils rutschte da nix. Jetzt muss ich die Lagen aber bei allen Shirts mal nachsichern und eventuell seitlich oben etwas Weite raus nehmen, damit sie wieder gut sitzen.

dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_frontdetail

Ja, immer diese Fleißarbeiten… Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich schiebe sowas immer vor mir her. Da trage ich die Shirts eben lieber noch eine Weile mit rumzuppln oder die Hose liegt eben wochenlang in der zu-reparieren-Kiste… *lalala* Aber gestern Abend war ich fleißig! Ich versuche gerade aus einer untragbaren Mamafrida einen Roch zu machen – und es scheint ganz gut für ihn zu stehen (und den tollen Stoff *seufz*).

dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_kapuzefront2

Die wunderbaren Bilder im letzten Licht des Tages (vorher war es nur bewölkt!) hat wieder meine liebe Freundin Lisa gemacht. Liebe Lisa, du weißt, wenn der Rock fertig ist, müssen wir das nochmal machen 😉 Und dann kontrollieren wir zwischendurch den Weißabgleich. Nächste Woche Dienstag vielleicht?

dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_Kapuze_unten

Dieses Mal habe ich die Zipfelkapuze gewählt. In Kombination mit den Sternen und dem dunklen Lila mag finde ich passt sie ganz wunderbar.
dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_SeitePuzeDetail

Was mir schon viele bei dieser Jacke gesagt haben ist „Die sieht gar nicht selbst genäht aus!“
Darauf ziele ich ja allgemein nicht ab, aber gefreut habe ich mich trotzdem. ^^ Einmal werden bei der Sweat.Jacke ja alle Kanten sehr schön versäubert (Kapuzenansatz und auch der Reißverschluss), aber auch die Farbzusammenstellung ist einfach etwas gedeckter als sonst oft bei mir.

dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_Ellbogendetail

Habe ich erwähnt, dass ich Sterne liebe? Seit diesem Stoff mag ich auch die Nichtfarbe Grau immer lieber. ❤ Und Ellbogenpatches – auch neue große Liebe. Ich habe für jede Jacke welche zugeschnitten. (es gibt inzwischen vier Stück + eine die noch fertig zugeschnitten wartet)

dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_RVdetail

Für diese Jacke habe ich einen Reißverschluss aus meiner Schublade gefischt, der dort schon länger drin lag. Meine Mum hat mal eine Jacke aussortiert und mir den Metall-Reißer, der noch super aussah, vorher raus getrennt. Das macht glaube ich auch noch viel mit der Optik der Jacke. Ist schon irgendwie wertiger.

dasRegenbogenkind_Sewat.jacke_Frontkomplett

Für den Rock habe ich frei Schnauze verschieden breite Bahnen dunklen Cord zugeschnitten und dann gerafft und übereinander an ein breites Bündchen genäht. Das Raffen war dabei eine wahre Katastrophe… Ich habe erst mit der Nähmaschine klassisch zwei Reihen Naht mit geringster Fadenspannung genäht. Allerdings sind mir beim Raffen dann ständig diese Fäden gerissen. *grrr*
Als ich es dann aus der Ecke, in der das Röckchen eine Weile lag, wieder heraus holte nahm ich mir 1 cm breites (0,5 cm wären sicher auch gegangen, aber das andere war) schwarzes Gummiband. Das habe ich einfach an mir gemessen (leicht gespannt, so dass nichts drückt) und zum Ring geschlossen. Und dann gedehnt auf den jeweiligen Stoffring genäht. Diesen Gummibändern habe ich es nun wohl auch zu verdanken dass der Rock nicht rutsch. Das Bündchen wäre wohl kaum in der Lage das Gewicht des Rocks zu halten.

Schnitte: Top – Criss-Cross-Top, Jacke – Sweat.Jacke, Rock – selfmade
Matrial: SW-Jersey – KBC, Lila Cord – Stoffmarkt?, Lila Sweat – Stoffmarkt, Sternensweat – felinchens, allerdings leider kein Grau mehr, RV – recyclet, Bündchen – Stoffe-Tippel
linked: MMM + Sternenliebe

Ein schönes Bergfest euch 😉 Bald ist schon wieder Wochenende. Ich geh jetzt erstmal bei den vielen MeMadeMittwoch-Damen stöbern. Ohne ist das kein Mittwoch mehr ^^
Liebe Grüße,
Melly

Advertisements

3 Gedanken zu “MMM – im Sweat.Jacken-Fieber

  1. Pingback: Neue Kindergartenpuschen für Lotta | das Regenbogenkind bloggt

  2. Pingback: Miro für Herrn Regenbogen | das Regenbogenkind bloggt

Schreib mir =D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s