Paisley-Nicky-Kleid

Hallo! (=

Heute möchte ich euch das Weihnachtskleidchen meiner Tochter zeigen.

Lotta am Geländer

Ich hatte es bereits ein klein wenig auf Zuwachs, also schon in Größe 86 genäht. Inzwischen braucht sie die auf jeden Fall –  die Sachen in 80 werden Schritt für Schritt wegsortiert. Ich versuche ja immer mir das Teil zu merken, wenn mir auffällt dass es recht knapp sitzt und ich weiß es ist (bereits) genug Ersatz vorhanden. Dann muss ich nur nach dem Waschen und Trocknen daran denken es nicht doch wieder in den Schrank zu packen…

Nickykleid von das Regenbogenkind von vorne

Wir waren am Sonntag ja zum Bärlauch plücken hier im Ort im Englischen Garten. Der ist für so ein Dorf wahrscheinlich vergleichsweise groß, im Vergleich zu anderen seiner Art sicher eher klein. ^^
Es sind viel zu viele tolle Bilder entstanden und ich konnte mich gar nicht entscheiden welche ich nun zeigen will.

Nickykleid von das Regenbogenkind blätter sammeln
Lotta hat, nachdem der Papa es vorführte, mit Feuereifer Blätter gesammelt und in den Bach geworfen. Immer und immer wieder. Später hat sie uns gejagt und versucht uns mit den Blättern zu bewerfen. =D
Es sieht direkt herbstlich aus – was daran liegt, dass dort im Herbst alles für die Tiere liegen gelassen wurde. Der Frühlingsbeweis: ein Bärlauchbild ist hier zu finden.

Nickykleid von das Regenbogenkind seite mit Kapuze auf

Ich liebe ja die Zipfelkapuze von Schnabelinas Kapuzenkleid sehr. Auch sonst ist es momentan mein Lieblingskleidchenschnitt für mein Mädchen. Ich bin gespannt wann sie entdeckt wie toll der Rock dreht! (Noch hat sie es nicht probiert. Aber sie hatte es zum Tanzen auch noch nie an. Das ließe sich also ändern.)

von hinten Kapuzenkleid von das Regenbogenkind

Beim Paisley-Nicki habe ich bedauert nur einen Coupon vom Markt mitgebracht zu haben. Allerdings war ich dann, als er bis auf den letzten Zipfel verbraucht war (Babysachen in Gr. 56 gabs noch einige) doch nicht böse drum. Man sieht sich tatsächlich an den meisten Sachen irgendwann satt und dann brauch man nicht noch mehr davon, owohl der Stoff immer noch gefällt. Kennt ihr das?

Blätter! Kapuzenkleid von das Regenbogenkind

Es hat ihr solchen Spaß gemacht die Blätter zu sammeln und ins Wasser zu werfen, dass ich keine Probleme hatte viele, viele Fotos zu machen. ^-^

von vorn mit Blattwerk Kapuzenkleid von das Regenbogenkind

Allerdings war dieses das einzige nicht zu sehr verschwommene Bild, auf dem ihr die Kapuze aufgesetzt und von vorne sehen könnt. Ich mag es, dass man durch die vordere, leicht geraffte Kante (ums Gesicht) wirklich auch mal auf eine Mütze verzichten kann. Hier habe ich übrigens einfach Nicky verwendet: An den Ärmelbündchen und eben an der Kapuzenumrandung.

von vorn Kapuzenkleid von das Regenbogenkind

Den Saum des Kleidchens habe ich mit einer orangenen Kante versehen, damit dort nochmal die Farbe von oben aufgegriffen wird und sich der Rock besser von der Leggins darunter abhebt.

9_weihnachtskleid

Schnitt: Kapuzenkleidchen + 10-Minuten-Leggins 2.0 (kostenlos)
Stoff: Stoffmarkt bei Superstoffe
Fazit: Wir lieben das Kapuzenkleidchen und die Leggins liegt schön eng an. Man muss allerdings aufpassen, dass man sie unten verlängert, will man dort kein Bündchen annähen. Meine Erste, noch in Größe 56, war zu kurz geraten.

Verlinkt bei: Nähfroschs Linkliste für kostenlose Schnitte, Meitlisache

Advertisements

Ein Gedanke zu “Paisley-Nicky-Kleid

Schreib mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s