Pyjama-Einführung

Bis vor zwei Wochen mochte unser großes Mädchen ihren Schlafsack wirklich gern. Als sie sich eines Abends dann standhaft weigerte und mein Liebster ihr zum Schlafen weiche Alltagskleidung aus dem Schrank suchte, war klar: Wir brauchen Pyjamas!

cat_pyjama_nemada_dasregenbogenkind4

Ich habe den noch recht neuen FreeBook-Schnitt von Nemada „Day & Night“ verwendet. Bei einem Schlafi stört es sogar mich nicht, wenn er noch zu groß ist. Die Doppelgröße 86/92 ist hier aus relativ dickem Sweat genäht, eigentlich auch nur in der Länge noch etwas reichlich.
Sieht so gemütlich aus! ❤ Ich will auch einen…

cat_pyjama_nemada_dasregenbogenkind2

Ich sammle seit einer Weile ALLE Sweatreste um sie für Applikationen. Nun mussten also endlich mal ein paar entstehen – sonst rechtfertigt sich die Sammelei ja nicht. ^^

cat_pyjama_nemada_dasregenbogenkind5

Appliziert habe ich also eine einfache lila Katze und einige Herzchen. Die Vorlage habe ich nicht komplett selbst entworfen sondern auf meinem Rechner gefunden. Ich hatte mal – ganz oldschool – einige geeignete Bilder auf dem Rechner gespeichert.. Wenn jemand die Quelle wiedererkennt, also gerne bescheid sagen 😉

cat_pyjama_nemada_dasregenbogenkind

Ein bisschen lang ist der Pulli noch, ich bin mir ziemlich sicher dass der Pyjama auch im Herbst noch passen wird. Für den Sommer habe ich schon die nächsten Stoffe für Pyjamas auf dem Tisch liegen. (=

cat_pyjama_nemada_dasregenbogenkind7

Hier erinnert mich ihr Blick irgendwie an den Prinzen aus einem Märchenbuch.

cat_pyjama_nemada_dasregenbogenkind1

Die kleine Kellerfalte an der Schulter gefällt mir richtig gut. Für Mädchen ist der Schnitt auch für normale Shirts echt schön finde ich. Wird auf jeden Fall auch noch probiert!

cat_pyjama_nemada_dasregenbogenkind3

Bequem und trotz des dicken Sweats mit genug Bewegungsreiheit ausgestattet. Der Swear war mal ein Pulli – die Ärmel samt Bündchen des Pullis sind nun die Hosenbeine. Sehr praktisch!

cat_pyjama_nemada_dasregenbogenkind6

So ruhig sitzt sie nie lange. ^^

Näht ihr auch Pyjamas und Unterwäsche für euch nund die Kids?

Schnitt: Day & Night by Nemada
Stoff: Pulli-Recycling + Reste
Fazit: Unbedingt noch viele mehr!
Linked: Meitlisache, kostenlose-schnittmuster-linkparty

Bis bald, liebe Grüße,
Melly

Advertisements

8 Gedanken zu “Pyjama-Einführung

  1. Süß der schlafi!(und meine Nichte natürlich auch) Mein Sohn hatte auch schon welche lange bevor er keinen Schlafsack mehr wollte (am liebsten einteiler), eigentlich sobald sich ein Tag-Nacht-Rhytmus eingestellt hatte.

    Gefällt mir

  2. Guten Abend!
    Oh, der ist bestimmt total kuschlig – aber unseren Mäusen wär er viel zu warm, grade jetzt, wenn es endlich Frühling wird… Aber da sind die Typen ja unterschiedlich 🙂

    Ich nähe auch Unterwäsche und Schlafis (z.B. hier: https://kleene.wordpress.com/2014/01/18/unterhemdchen/ und https://kleene.wordpress.com/2014/01/31/gute-nacht/)
    Für ersteres habe ich auch Schnitte gekauft, da kann man dann sicher gehen, dass es mit den Größen passt.
    Für Mann und mich liegen die Schnittmuster auch schon ewig da, aber ich komme leider nicht dazu (und wir haben noch genug im Schrank) 😦

    Liebe Nähgrüße!
    Anja

    Gefällt mir

  3. Pingback: Röckchen mit Autos und ein schlichtes Shirt | das Regenbogenkind bloggt

  4. Pingback: Pyjama-Rama die Zweite | das Regenbogenkind bloggt

Schreib mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s