Freutag – ganz traditionell

Heute möchte ich endlich wieder mal ganz traditionell am Freutag teilnehmen. Ich will dazu ja am Liebsten einfach immer ein paar Gedanken und Glücksmomente sowie Fotos der letzten Woche hier sammeln. Ganz bewusst, ein Nicht-näh-Post.

Das Ball-durch-die-Rolle-Spiel ist so toll und einfach!

Das Ball-durch-die-Rolle-Spiel ist so toll und einfach!

Herr Regenbogen und ich haben nun (immer wieder) „Aufmerksamkeit-nur-hier“-Nachmittage. Dabei wird die Technik ausgeschaltet (vor allem FB) und auch nicht auf die Nähmaschine gelauert.
Wir sind einfach nur da, gucken den Kindern beim spielen zu, spielen mit, kochen gemeinsam und planen vielleicht auch die nächste Zeit ein wenig. Das sorg bei mir für ein wunderschönes Harmonie-Gefühl, was sonst einfach oft abhanden kommt. ❤ Danke

DSC_0321

Lotta, unser großes Mädchen, braucht keine Windeln mehr. (= Ich habe ihr viele Höschen genäht, obwohl sie am liebsten ganz nackig läuft ^_^ Auch im Kindergarten klappte ab dem dritten Tag dort dann alles ganz prima. Voll schön und unkompliziert. ❤

DSC_0320

Die Spielküche, die es zum Geburtstag gab ist und bleibt geliebt! Jeden Morgen marschiert sie (nach dem Töpfchen) als Erstes ins Kinderzimmer und guckt was zu tun ist. *hihi*

DSC_0268

Lene ist schon sooo groß! O.o Und immer noch weiß ich gar nicht so genau wann das passiert ist. Größe 74 passt wie angegossen und am Montag ist schon die Ein-Jahres-U!

DSC_0249

Sie wird immer noch sehr gerne getragen und wenn sie so gar nicht einschlafen kann mache ich da auch nicht lange rum und pack sie einfach ein. Hier ins Netztuch-Sling, das wir von einer lieben Freundin geliehen haben. Da ist es ein wenig besser zu ertragen dass uns dabei sooo heiß wird.

DSC_0334

Ich freue mich auch, dass ich – durch die Geburtstagsfeier – endlich mal wieder so richtig zum Backen kam Ich liebe Kuchen und besonders der Apfelkuchen ist war ein Traum. (nach diesem Rezept)

Auch die Cakepops ohne Stiel… waren erstaunlich schnell gemacht in dem „Waffeleisen“ was ich nun zum ersten mal ausprobiert habe.

DSC_0265

Mein Mann hat auf der Straße einen Vogel gefunden, der nicht fliegen konnte. Er schien unverletzt und da wir von vergangenen Rettungsaktionen (u. a. ein verwaistes Entenküken und ein Specht, der überfahren wurde, es aber gut überlebte) wissen, dass man in diesen Fällen die (örtliche!) Feuerwehr ruft, haben wir das getan. „Wir sind keine Biologen. Wir bringen ihn zum Tierschutz.“

DSC_0247
Das taten sie und brachten ihn wieder: „Er ist ein Ästling – passt nicht mehr ins Nest und wird aber auf dem Baum noch gefüttert. Da haben sie ihn dann wieder hoch gesetzt – direkt oberhalb der Stelle, an der Herr Regenbogen ihn gefunden hatte.

Ich bin dankbar für meine Familie, die Freunde (die man tatsächlich übers Internet kennenlernen kann) das feine Essen, was es hier immer wieder gibt, die schönen Sommertage momentan… ❤

Ich freue mich auf Morgen: Da ist Freiburger Bloggertreffen! Ich werde berichten 😉

Ein schönes Wochenende euch,
eure Melly Regenbogen

Advertisements

2 Gedanken zu “Freutag – ganz traditionell

Schreib mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s