Monstercooles PuHmphöschen +Verlosung!

Vorgestern habe ich euch eine Verlosung versprochen! (= Hier kommt sie also, gemeinsam mit Lottas absoluter Lieblingshose ❤

DSC_0152

Ich bin ja immer ein bisschen Faul was das Vorbereiten der Schnittmuster angeht. Wenn ich dann weiß welche ich gern mag nähe ich davon auch gleich ein paar Exemplare der gleichen Größe, damit sich der Aufwand auch gelohnt hat.

Neuerdings fürt das hier aber ot zu einem mehr als gut gefüllten Kleiderschrank, da ich die anderen Schnitte trotzdem noch testen will. xD

DSC_0153

Wenn ihr eins der zwei PuHmphöschen-Ebooks gewinnen wollt, die ich heute verlose, verratet mit doch welche drei Schnitte ihr als nächstes neu drucken und ausschneiden und/oder bei welchen ihr das gerade geschafft habt und nun loslegen wollt. =D

Ich bin neugierig, vielleicht ist ja was dabei was ich noch gar nicht kenne. 😉

DSC_0130

Die große Tasche (eine recycelte Potasche der alten Hose) und die Monstergucklöcher machen die Hose für Lotta zu etwas Besonderem. Sie gab das gute Stück nicht mehr her als ich nur das Gummi unten an den Beinen abmessen wollte und hätte sie am liebsten auch zum Schlafen anbehalten. ❤

DSC_0159

Hosen zieht sie ja schon lang selbst an – bei dieser hier ist sie suuper schnell. Ich mag das PuHmphöschen auch deshalb sehr, weil es einerseits eine richtige Hose mit Bund ist, die aber andererseits komplett ohne, für Kleinkindhände knifflige, Verschlüsse auskommt.

DSC_0129

Von der Anleitung zur Streifenversäuberung beim Shirt (Casual Buttons Girl, unten ebenfalls verlinkt) war ich sehr angetan und werde das nun öfter so umsetzen (= Der Halsausschnitt wäre auch ohne Knopfleiste dehnbar genug gewesen – nur wenn ich schon einen Schnitt namens Casual Buttons nähe… 😛

DSC_0141

Hier auf dem nächsten Bild sieht man die ganz schön krum geratene Knopfleiste nochmal ganz gut… Ich habe Bündchen verwendet, weil ich keinen anderen Stoff in einer passenden Farbe da hatte. Die Idee war trotzdem doof, denn so ist alles viel zu dick geworden und war recht schwierig zu verarbeiten.

DSC_0166

Stoffe: Der Motivjersey war ein ganz besonderes Geschenk <3, die Sterne und das Bündchen sind vom Markt und der Jeans war wieder mal eine Hose die mir zum recyclen überlassen wurde.
Schnitte: das PuHmphöschen von ManjiPuh gibt es hier, Casual Buttons Girl heißt das Shirt von Sara&Julez
Fazit: Das Puhmphöschen ist auch super duper jungstauglich, was viele andere Beispiele aus dem Probenähen auch zeigen. Außerdem ist sie super toll zu nähen ❤ Die Knopfleiste dagegen werde ich wohl noch ein bisschen üben. ^_^
Linked:

DSC_0135

Ich freue mich schon auf die Preisverleihung! Gelost wird in einer Woche, Gewinnerbekanntgabe ist dann am Freutag 😉
– Teilnahmeschluss ist Do der 17.03.2016 um 18.00 Uhr
– Du musst mindestens 18 Jahre alt sein
– Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook oder WordPress. Verantwortlich ist die Autorin und Inhaberin dieses Blogs.

Und nun Endspurt zum Wochenende =D
Ganz herzlich, eure Melly Regenbogen

Advertisements

21 Gedanken zu “Monstercooles PuHmphöschen +Verlosung!

  1. Also erstmal ist eure Monsterhose mega !!!! Die würd ich auch lieben… Hihi
    Mein aktuelles Projekt ist ein noch ganz geheimes Probenähen, bei dem ich nochmals drucken, kleben, schneiden darf 😁
    Drei Schnitte…. Hab ich im Moment nicht, da ich grad lieber ein bissle Häkel. Da mach ich grad nen Babydino und bring ner lieben Freundin es grad bei.
    Jetzt drück ich mir und meinem kleinen Mädchen mal dolle die Daumen 😍 Danke für diese tolle Chance 😁

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Melly,
    Deine Kombi ist mal wieder zuckersüß. 🙂 Das mit der Knopfleiste von dem Casual Button Shirt kenne ich, obwohl ich beim Großen Baumwolle benutzt habe, wurde sie nicht so schön wie ich es mir vorgestellt habe. :/ Aber wie Du schon sagtest: Übung macht den Meister.
    Meine nächsten Druck-Projekte sind:
    Imme von Friejudu – für meinen Grossen
    Casual Botton Boys – für die Kleine
    Hosenschnitt – vielleicht das PuHmphöschen 🙂
    Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen.
    Liebe Grüsse
    Tina

    Gefällt 1 Person

  3. Huhu Melly, die Hose ist ja auch toll! Und das Shirt auch. (Die Hose ist doch sicher auch stoffwindeltauglich, oder?)
    Hmm, was mach ich als nächstes. Für die Freundin meiner mittlerein Tochter wird es ein Kissen in Schnechenform geben, Schnitt wird selbsgebastelt. Dann müssen die Kleiderschränke der Kinder erst wieder durchforstet werden, was zu klein ist… daher weiß ich noch nicht so genau, was als nächstes kommt. Außer für mich, eine Ulla (mamudesign) und vielleicht eine Marlene. Hm, vielleicht ein Overall nach Ottobre für die Jüngste hier. Und Übergangsmützen (z.B. schnabelina) …Aber alles erst, wenn der Kindergeburtstag meiner Mittleren morgen rum ist und ich mich wieder in den Normalmodus begebe)
    Liebe Grüße
    Hanna

    Gefällt mir

    • Hi Hanna,
      Ich freu mich dass du mir so ausführlich schreibst =D
      Der Schnitt ist in zwei Varianten im Ebook enthalten. Größe 56 bis 104 gibt es in absolut Stoffwindelfreundlich und die Version ohne Windeln geht von 86-158. Ich finde die große Überlappung auch einfach gut, denn Lotta trug ja mit Größe 86 bereits keine Windeln mehr und ich habe mich mehr als einmal geärgert dass fast alle Hosenschnitte ohne Windel frühestens bei 92 beginnen.
      Nächste Woche zeige ich euch auch Lenes Puhmphöschen inkl. Stoffie 😉
      Ganz liebe Grüße, Melly

      Gefällt mir

  4. Haiaiai, soo toll!!
    Meine eigene liebe ich ja sehr, und nun könnt ich auch mal eine für die Jungs nähen….. hmmm, oder?
    😀
    An Schnitten liegt gerade vor mir:
    Arja von Näähglück (in den letzten Zügen)
    Bethioua für mich von Elle Puls
    und die SchnabelinaClutch
    Liebe Grüße! ❤

    Gefällt 1 Person

    • Hey Tanja,
      Ja ich muss glaub auch mal die allgemeinen Bannerbilder aktualisieren (= du meinst sicher das von diesem Beitrag?

      Übrigens nimmst du mit deinem Kommentar am Gewinnspiel zum Schnittmuster Teil wenn du mir noch deine nächsten Nähpläne verrätst 😉

      Ganz liebe Grüße, Melly

      Gefällt mir

  5. Hi Melly!
    Möp musst du genau so eine Hose posten die mir gerade im Kopf rumschwirrt (ok ohne Monster, nur Jeans aber eben etwas luftig, pumpig!)! – nachdem ich beschlossen habe Sommerhosen zu kaufen!? (und mich geärgert habe dass ich alles andere der Sommer Garderobe entweder schon da habe – vom letzten Jahr die kurzen Hosen zum Beispiel – und den Rest; Shirts und Reissverschlussjacken selber nähen werde nur olle Jeans in dünn noch gekauft werden müssen…)
    Ich bin entzückt diese kommt unseren gekauften Lieblingssommerjeans vom letzten Jahr nämlich sehr nahe! ich gehe jetzt mal meine Jeansstoffe raussuchen… irgendwo habe ich doch so ganz weichen mit Sternchen am Stoffmarkt gekauft %) da standst du ja daneben *lol* der sollte ja schon letztes Jahr eine Sommerjeans werden! und ich bin entzückt so ganz ohne Verschlüsse kommt die Hose daher! *schmacht*

    Und ich könnte deine Tochter fressen! sie sieht so niedlich aus in der Kombi echt! ich bin jedes Mal überrascht was du so zauberst! ( ja bloss nähen kann man das ja wirklich nicht nennen 😀 ) und ja Bündchen für die Knopfleiste ist keine sehr gescheite Idee 😀 das musste ich auch schon mal rausfinden, für Bündchen an der Schulter geht es zum Beispiel gut wenn man eine Seite aus Stoff und die andere Seite aus Bündchen macht dann sind das dann nicht 2 x Bündchen (ausserdem verziehen sich dünne Bündchen an Knopfleisten sehr gerne…)

    Ganz liebe Grüsse
    Manu

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Melly,
    da seh ich also, dass Monster auch für kleine Mädels gangbar sind – sie sind aber auch fröhlich 🙂
    Ich hab mir auch angewöhnt, einfach mal noch einen „Fetzen“ Motivjersey wo aufzunähen – und gleich ist das Kleidungsstück beliebter beim Kind 🙂 (hier zum Beispiel: https://kleene.wordpress.com/2016/02/26/neue-lieblingshose-fuer-den-partnerlook/)

    Eine Nähliste hab ich ja auch – und da stehen einige Sachen an, die ich noch nie genäht habe:

    – Leggings für eine Freundin nach dem Schnittmuster von „Cut“-Magazin (was ich schon vor einem Jahr zusammengeklebt habe *hüstel*) – http://www.cut-magazine.com/2011/04/15/schnitt-f%C3%BCr-leggings-for-free/

    – Eine RAS von Naehfrosch für mich, ich schleiche schon lange um den Schnitt drumrum 🙂

    – Ein Shirt für eine Freundin – mal sehen, welche Form sie sich raussucht, es stehen eine Julii von der Babyshuhfabrik, Pattydoos Wasserfallshirt und das KimonoTee zur Auswahl. Letzteres habe ich schonmal genäht, die anderen noch nicht…

    Und dann liegen ja noch andere Sachen auf Halde, aber die sind noch nicht so ganz Mode 🙂

    Liebe Grüße!
    Anja

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Anja,
      gerade sehe ich zufällig dass meine Antwort auf deinen lieben ausführlichen Kommentar wohl gar nicht raus ist! O.o Also gern nochmal 😉 Es stimmt schon dass ein bisschen bunt oder eben Motiv das Kleidungsstück gleich viel attraktiver macht! Mein Argument beim Anziehen ist momentan auch oft ungefähr so eins: „Lotta schau mal auf der Unterhose sind Katzen drauf! Willst du die anziehen?“ Da klappt erstaunlich gut auch wenn Madame vorher keine Lust hatte sich umzuziehen. *hihi*
      Die Leggins habe ich vor ewigen Zeiten mal genäht. Ich glaube der Schnitt ist ganz gut wenn man ihn einmal auf sich angepasst hat. Miss auf jeden Fall die Beinlänge gut 😉 Die Julii kenne ich noch nicht, das werde ich mir mal anschauen. Vom Wasserfallshirt von Pattydoo habe ich sicher mindestens 7 Stück im Schrank ^^

      Ganz liebe Grüße,
      Melly

      Gefällt 1 Person

      • He Du!
        Danke für Deine Antwort…

        Die Kinder scheinen alle gleich zu sein 😉 Ich hab meiner Großen ja schon überall Bildchen auf die Schlüppi gebügelt, damit sie sie gerne anzieht 😀 (https://kleene.wordpress.com/2015/04/18/pimp-her-schluppis/)

        Wie meinst Du das mit dem Anpassen der Leggings? Nur in der Länger? Oder saßen sie eng/zu weit…? Sie sollen ja einer Freundin passen, da ist das ja immer so eine Sache… (siehe mein neuester Beitrag)

        Liebe Grüße Anja

        Gefällt 1 Person

      • Ich habe echt überlegt wie das war.. Ich habe glaub ich die Länge angepasst. einmal vom Bund (messen wie hoch die Leggins gehen soll) und am Knöchel auch noch leicht verlängert. Letzteres war, wenn ich mich recht erinnere dann doch nicht nötig… Es ist leider schon ziemlich lange her und war noch vor Blogzeiten… Also gibt es keine Notizen.. Ich nähe jetzt fpr mich die Jalka Mama von Nähglück, deher habe ich zu der aus der Cut keine aktuellen Erfahrungen mehr.. O.o

        Hast du denn Gelegenheit die Freundin zu vermessen? Also Innenbeinlänge und Bundhöhe, sowie Bauchumfang für den Gummi würde ich tatsächlich am liebsten selbst ausmessen bei sowas.
        Habe mal für die Tochter einer Bekannten einen Rock genäht. Der war nachher mehr als eine Nummer zu klein weil beide einfach trotz genauer Skizze und Anweisungen nicht richtig gemessen haben )=
        Ich drück dir die Daumen,
        liebe Grüße,
        Melly

        Gefällt 1 Person

  7. Uiuiuiui…ich habe so vieles in der Pipeline…als nächstes stehen Lady Lulla, nochmal das Anninannikleid für mich und einer der tollen Jungsschnitte von Rockerbuben an…da habe ich mich aber noch nciht entschieden.

    Gefällt 1 Person

  8. Hallo 🙂
    Also meine letzten gedruckten Schnitte waren eine Ballontunika für die Große, dann war da noch der Schnabelina Mantel und der MiniLiebschatz 😉 also es wird wohl mal wieder Zeit für eine Hose für meine Kinder 😉 vielleicht haben wir ja Glück, die Daumen sind gedrückt!
    Viele liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Schreib mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s