Boleroliebe – Neues Freebook

Ich konnte mit Boleros die meiste Zeit meines Lebens nicht viel anfangen. Vielleicht weil ich selbst nie einen besaß?

DSC_0150

Dann sah ich beim Stöbern auf Facebook einen Aufruf zum Probenähen für ein Freebook. Mir gefiel das gezeigte Beispiel sofort und als mir die ganzen Sommerkleider in den Kopf kamen, die Lotta im Sommer dann vielleicht gar nicht mehr richtig passen werden, wars geschehen: Ich hab mich gleich beworben.

DSC_0198

Ich nähe gern zur Probe, bei der Entstehung von Freebooks helfe ich noch einen kleinen Tick lieber, denn sie sind nachher ein Schnipsel Wissen der frei um die Welt gehen darf und einfach so jemandem hilft, ohne große Gegenleistungen zu erwarten. Diese Grundidee des Internets gefällt mir nach wie vor sehr gut.

DSC_0154

Diese Wunderschöne Blume auf die Lotta im Bild oben zeigt hat die Mama einer lieben Freundin für mich gehäkelt. Manu, bitte zeig diese Bilder auch deiner lieben Mama. ❤
Ihre Blumen kommen zum Eisatz – die nächste ist auch schon verplant und diese hier, hat einfach sooo perfekt gepasst. Zudem finde ich die puschelige Mitte einfach fantastisch ❤ ❤ ❤

DSC_0170

So, nun nochmal zum Komplettoutfit ^_^
Der Bolero ist aus rotem Nicky und gestreiftem Bündchen genäht. Ich habe, als ich ihn enäht habe mit fotografiert um eine besonders saubere „Ecken-Lösung“ zu erklären. Mich hat es gestört, dass man, zumindest bei meinen Versuchen…) vorn oft die Ovinaht an der Kante raus blitzen sah.

DSC_0159

Das Freebook zum Bolero, bei dem das Tutorial ebenfalls enthalten ist, bekommt ihr bei Minamo. Aber ich stelle euch die Anleitung zu den schönen Ecken auch bei mir in den Freebie-Bereich, denn sie lassen sich sicher anderswo ebenfalls anwenden.

DSC_0178

Zum Bolero habe ich dann noch eine Gemma mit Rockteil aus Webware und eine passende Leggins genäht. Auf dem Schnitt der Gemma ist mir zum ersten Mal eine Linie mit der Beschriftung „für die kürzere Version“ aufgefallen. Da unsere erste Gemma am Oberteil zu lang war habe ich diesmal die kürzere Version gewählt. Mit dem Ergebnis allerdings, dass dies hier nicht nötig gewesen wäre. *meep*

DSC_0172

Der Rochteil aus Webware wiegt beinahe nichts im Vergleich zu drei Jersey-Kreisen. So war die Idee also weniger schlau und das Kleidchen wäre ohne Leggins direkt etwas knapp. Ich überlege noch einen weiteren Rock darunter anzunähen.

DSC_0228

Kuckuck Schatten!

Diese Bilder sind bei unserem Spaziergang zum Supermarkt im Nachbarort entstanden. Wir laufen nur dort hin, wenn das Wetter gut ist, denn zu Fuß ist es doch ein gutes Stück Weg. Aber dafür ein besonders schöner Weg über Feldwege auf denen keine kaum Autos fahren dürfen.

DSC_0205

Lotta läuft gern, ist aber nun auch plötzlich dauernd mit anderen Dingen beschäftigt, sodass wir sie öfter daran erinnern müssen auch weiter zu gehen, wenn wir noch am selben Tag ankommen wollen.

Diesmal dachte sie sich spontan aus was sie denn dann so kaufen möchte. „Hoho-lala-Kuku“ zu Deutsch: Schokoladenkuchen *hihi*

DSC_0232

Solange sie nicht auf Pink undLila besteht werde ich für Lotta mit Freude weiter diese leuchtenden kräftigen Farben vernähen. Ich mag sie wahnsinnig gern an ihr, während mein Gefühl mir für Lene deutlich sansftere Töne vorgibt. Kenn ihr das?

Habt ihr bestimmte Farben für euch oder eure Kinder die euch, ohne fundierten Grund, einfach passender erscheinen als andere?

DSC_0219

Stoffe: Tatsächlich mal wieder allesamt vom Stoffmarkt. Der rote Jersey mit den orangeren Punkten hat nur 4 € den Meter gekostet und ich habe ihn schon das zweite Mal dort gekauft, weil ich beim ersten mal vorsichtig war und nur einen Meter mitgenommen hatte. Er stellte sich aber als sehr gut und absoluter allrounder heraus und ich habe gejubelt als es ihn bei meinem nächsten Marktbesuch noch immer gab.
Schnitte: Freebie Bolero Mijo von Minamo, Gemma von kids Couture und Jalka von Näähglück

DSC_0203

Fazit: Gerade zu Kleidchen mag ich Boleros doch sehr, denn eine richtige Jacke ist meist so lang, dass sie auch noch den Rock bedecken würde. Das sieht manchmal komisch aus und bei so schön weiten Röcken selten besonders gut. Ich muss mal den Schrank durchsehen in welchen Farben wir noch weitere Boleros brauchen können. ^_^
Linked: Meitlisache und seasonal sewing, weil so ein Bolero einfach schön in die Überganszeit zwischen warm und frisch, windig und lau passt 😉

DSC_0192

ein wunderschönes Wochenende euch ❤
herzlichst,
erure Melly Regenbogen

PS: Demnächst zeige ich euch dass der Schnitt vom Bolero auch Mopsitauglich ist und wie kunterbunt es hier manchmal so zugeht wenn nicht die perfekte Kombi aus dem Schrank gefischt wurde 😉

Advertisements

Ein Gedanke zu “Boleroliebe – Neues Freebook

  1. Pingback: Bunte Kleider und Bolero | das Regenbogenkind bloggt

Schreib mir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s