Frösche!

DSC_0071

Nur eine kleine Bastelei… Aber ich liiiiebe sie und wollte sie euch längst gezeigt haben O.o Da ich dringend aufholen mag wird die Beitragsquote hier mal eine Weile stark hoch geschraubt :p

Der Stift hat sich inzwischen längst selbst zerstört.. okay, ich wars *lalala* Er flog bei einem spontanen Wutausbruch durchs Zimmer und ein nicht ganz unwichtiges kleines Teilchen zerbrach.
Nun rätsle ich noch, wo man solche tollen Kulis herbekommt. Der lag hier vorher nämlich ziemlich lange mit Werbung drin herum…
Na, wer von hat auch schon mal aus Wut etwas vollkommen unbeteiligtes zerstört? Was war es? 

DSC_0073

Datei: Froschkönig von kleine göhr.e design
Dosen: waren mal mit karamellisierten Kernen gefüllt – glaub vom Aldi ^^
Stift: unbekannter Herkunft

Heute hab ich mich ja direkt mal kurz gefasst. Nächstes mal wirds sicher wieder länger *hihi*
Machts schön bis dahin, eure Melly Regenbogen

Advertisements

Mein erstes PORTmoney – und dann noch genius!

0100

Es war wohl nicht das einfachste Modell für einen ersten Geldbeutel hab ich mir sagen lassen *hihi* Aber es war ein Probenähen – wie das oft so ist, sehe ich ein Bild und verliebe mich… So auch hier, ich konnte nicht anders als mich zu bewerben und hab mich riesig gefreut dabei zu sein 🙂

010

Inzwischen gibt es auch ein Video, in dem Kirsten vom Haus mit dem Rosensofa zeigt, wie der Geldbeutel genäht wird.
Aber auch nur mit der unheimlich detaillierten, gut verständlichen und ausführlichen Anleitung ist es super zu schaffen. Man lernt auf jeden Fall nochmal eine weitere Stufe in „Akkurat und ordentlich arbeiten“ 😉

01000

Mein Genuis ist inzwischen im Dauereinsatz, zwei weitere sind außerdem entstanden. Die zeige ich euch die Tage ebenfalls noch.

Schnitt: PortMoney Genuis von WITTsich
Stoffe: Das petrolfarbene Kunstleder habe ich in Frankreich vor Ort gekauft. Die Webware und auch die beschichtete Webware lagern hier schon sooo lang.. O.o Da komme ich nicht mehr genau auf die Herkunft. Höchstwahrscheinlich habe ich sie vom Stoffmarkt. Da kam ja bis vor kurzem noch 90 % meines Bestandes her 😉
Fazit: Ein super gut beschriebener Schnitt, wer sich zutraut akkurat zu arbeiten und sich die Mühe macht Nahtzugaben penibel einzuhalten kann ohne Probleme diesen genialen Geldbeutel nähen. 🙂
Linked: Zum RUMS =D Ich habe schon lang nix mehr so bewusst für mich genäht und nachher so geliebt! Es ist meiner ^_^ Und ich freu mich jeden Tag über das schöne Stück.

Einen wunderschönen Tag und viele ambitionierte Projekte euch :*
eure Melly Regenbogen

Glitzersterne für Lotta natürlich

DSC_0068

Bevor der Sommer um ist mag ich noch ein bisschen unserer Garderobe zeigen 😉

Lotta sah die Glitzersterne als sie in einem kleinen (Tausch-)Päckchen hier ankamen und beanspruchte sie sofort für sich #warKlar

DSC_0106

Der süße Sternengucker von Stuff deluxe passte perfekt und so habe ich nicht lang nach einer Kombi suchen müssen. ^_^

DSC_0112

Genäht habe ich eine Zuckerschnecke von Herzensbunt design. Ein schmaler Kleidchenschnitt, der körpernah sitzt und mit der nur leichten A-Linie einen erstaunlich sparsamen Stoffverbrauch hat.

Man kann selbstverständlich auch Tuniken und Langarmkleidchen daraus zaubern 😉

DSC_0121

Ein paar Teilchen nach dem Schnitt wird es sicher noch geben – wenn auch nicht so viele wie ich nähen würde wären die Kleider nachher auch erbtauglich.

Ja… Früher war es mir tatsächlich nicht wichtig ob die Sachen besonders lange passen -das tun sie hier zum Glück aber auch so meist, weil die Damen Regenbogen eher langsam wachsen. Nur alles schmal geschnittene was sich nicht für kleine Murmelbäuche eignet, kann nicht von Lene weiter getragen werden. Bei manchen Stücken wirklich wirklich schade!

DSC_0083

Ich tröste mich damit, dass ich für die Mini so auch immer mal wieder neue Teile nähen darf ^_^

DSC_0071

Detailaufnahmen mag ich ja auch immer sehr – ich habe Entdeckt, dass meine Maschine mit dem offenen Nähfuß (bei dem man auch mehr sieht) den Dreifachgeradstich viel, viel sauberer steppt! *yeah*
Falls du irgendwelche tollen Tipps für schön akkurates Arbeiten hast immer gerne her damit

DSC_0072

Ein wenig habe ich von beiden Stoffen noch über – für den Herbst brauchen wir nochmal Glitzer! Wenn es nach Lotta geht muss inzwischen nicht mehr alles rosa sein *yippieh* Solange es glitzert oder hellblau ist ist es auch in Ordnung *lach*

DSC_0054

Schnitt: Zuckerschnecke von herzensbunt design
Plottdesign: Carlchen/Carlotta von Stuff-Deluxe
Stoff: Privat getauscht und Uni vom Markt

DSC_0069

Freche Grüße und viel Spaß bei allem was ihr tut =D
eure Melly Regenbogen

DSC_0128

Finn im Doppelpack – Papaliebe

DSC_0757

Ich durfte die Finn von Finnleys designnähen und wollte soo gern etwas besonderes machen ❤ Für Herrn Regenbogen langt die 170/176 super und so musste ich die Gelegenheit nutzen und unbedingt mal eine Papa-Tochterkombi nähen.

DSC_0767

Lenes Modell ist Größe 86/92 und entspricht wohl eher der 92, das bei Doppelgrößen einfach immer gegeben ist: Die Hose sitzt also noch etwas reichlich. *hihi*

Aus einem leichteren Stoff wäre das wahrscheinlich nicht so auffällig. Da der Sommer wohl aber bald schon wieder um ist *heul* stört es mich nicht, wenn die Hose auch im nächsten Jahr noch passt. 🙂

DSC_0775

Die Bilder die ich euch heute zeige liebe ich ja sehr ❤

Wir waren während unserem Besuch in Husum bei Familie Rudikäferchen ❤ mehrmals im Watt und nicht nur die Kinder haben es geliebt =D

DSC_0776

An diesem Tag hatten wir unheimlich Glück mit dem Wetter – zwei Stunden später zog eine starke Regenfront auf, die wir zum Glück rechtzeitig gesichtet haben um uns zum Fisch essen ins trockene zu flüchten.

DSC_0781

Nochmal zur Kleidung: Lenes T-Shirt ist ein Casual Buttons Girly (ohne Buttons) von Sara&Julez. Ich liebe den Sitz dieses Schnittes, da er bei beiden Mädel wunderbar passt und werde auch in der Herbstproduktion ein paar davon zuschneiden.

DSC_0786

Herr Regenbogen trägt tatsächlich auch ein von mir genähtes Langarmshirt. Es ist vor ziemlich langer Zeit entstanden, fast noch zu meinen Nähanfängen. Damals habe ich noch viel den dreifachen Zickzack genutzt, weil meine (seeehr) alte Pfaff und die Zwillingsnadel irgendwie keine Freunde wurden.

DSC_0789

Ich erinnere mich auch nur noch vage an den Schnitt. Ich glaube es könnte einer von Kibadoo gewesen sein? Ich bin mir wirklich nicht mehr sicher…. Was ich noch weiß ist, dass ich einiges ändern musste und deshalb auch der Ausschnitt etwas weit geworden ist. Mein Mann fällt wie erwähnt eher in die Kindergrößen.

DSC_0799

Die normale S war hier zu groß… Ich musste im Bereich der Ächsel Anpassungen vornehmen und die Ärmel kürzen. Letzteres muss ich allerdings fast immer für ihn ^^

DSC_0803

Dafür passt ihm die Hose erstaunlich gut – auch wenn ich mich an den Baggystyle erst wieder gewöhnen musste.

DSC_0807

Ich habe Metalldruckknöpfe verwendet und das ganze erwachsener zu halten. Es handelt sich dennoch nur um eine Fake-Knopfleiste. Mein nächster Plan für ihn ist aber auf jeden Fall eine richtige Hose mit Reißverschluss und Beleg.

DSC_0813

Nur der passende Schnitt hierfür fehlt mir leider noch… Das Größenproblem ist auch hier wieder so eine Sache… Sämtliche Burdaschnitte beginnen frühestens bei Größe 46, eher 48… Ich werde mich wohl im Ausland umsehen müssen.

DSC_0812

Die weite Kapuze ist hier sehr beliebt, auch wenn das Shirt erst seit diesem Jahr häufiger getragen wird. Herr Regenbogen hat eine recht lange Gewöhnungszeit: Alles was nicht zwingend benötigt wird, wird erstmal nicht so gern angezogen – auch wenn er sagt er findet es gut. O.o

DSC_0823

Die Mädels sind da zum Glück ganz anders – sonst würde ich wohl viel mehr Taschen nähen :p

Schnitte: Finn by Finnleys die schmalere Variante, Casual Buttons Girly by Sara&Julez,
Stoffe: Der Jeans ist vom Stoffmarkt (ich freue mich schon im November mal wieder zu einem zu gehen ^_^), der rote Jersey mit den Schiffchen ebenso. Die Fische habe ich privat von einer Freundin gekauft und der leuchtend orange-braun gemusterte, etwas dickere Jersey, aus dem das Shirt von Herrn Regenbogen besteht, stammt aus dem Lagerverkauf der KBC in Lörrach. <- da würde ich ja auch soo gern mal wieder stöbern gehen!
Fazit: Papa-Tochter-Kombis darfes ruhig noch ein paar geben. ❤ Ich habe ja die heimliche Hoffnung dass Nele nicht komplett dem Prinzessinnen-Schema verfällt und auch weiterhin kräftige Farben und tierische Motive mag.

DSC_0828

Wie war euer Sommer bisher? Was habt ihr schönes unternommen? Seid ihr weg gefahren oder habt ihr es euch im Garten bequem gemacht? 🙂

DSC_0833

Bis bald mit viiielen weiten Fotos ^_^
eure Melly Regenbogen

DSC_0836

Die Märchendecke

Die Idee entstand aus den Applikationen – eine Decke für Lotta, die am Samstag ihren 4. Geburtstag feiern durfte ❤ Davon erzähle ich euch die Tage zu anderer Gelegenheit aber noch mehr 😉

DSC_0438

Ich kann nicht sagen wie lange ich für dieses Werk gebraucht habe. Die Applikationen habe ich ausgeschnitten als wir Anfang des Jahres unterwegs waren und ich für ein paar Tage ohne Nähmaschine auskommen musste. So hatte ich zumindest eine Ablenkung die mir dann für die nächste Nähsession dienen konnte. *hihi*

DSC_0436

Appliziert ist auf Cord, die Applis bestehen aus Jersey, Sweat und Nicky. Ich mag Stoffe die weich sind, aber nicht ausfransen, sodass ich die Motive mit Geradstich aufnähen, bzw. frei nähmalen kann.

DSC_0409

Der Froschkönig hat es mir persönlich ja besonders angetan – irgendwann muss er noch auf ein Shirt für mich *hihi*

Nach dem Kissen welches Lotta zu ihrem 3. Geburtstag bekommen hat wollte ich ihr einfach gern auch noch eine Decke nähen. Für Lene fange ich aber mit der finalen Fertigstellung dann früher an! *uff*
Den Stoff fürs Binding habe ich erst eine Woche vor der Deadline bestellt… Die Felder lagen dagegen eine Zeit hier und haben auch ihre Weiterverarbeitung gewartet.

DSC_0440

Als die Felder ihre positionen gefunden und alle Streifen angenäht waren wollte ich unbedingt schnell weiter machen und habe den Fehler begangen Top (als Vorderseite) und Decke allein miteinander zu verbinden.
Das Ergebnis waren drei Stunden Trennarbeit weil sich die Stofflagen beim Nähen schlimm gegeneinander verschoben haben. O.o *heul*

DSC_0430

Mit der Hilfe von Herrn Regenbogen klappte es dann zum Glück ganz gut, wenn auch in mehreren Anläufen, alle Schichten so glatt aufeinander zu kleben (ich verwende Sprühzeitkleber von Madeira) dass ich mir halbwegs sicher war diesmal ohne Trennen fertig zu werden.
Sicherheitshalber hab ich aber den Rest des Abends damit verbracht gefühlte 1000 Nadeln an allen „Nähwegen“ zu stecken.

DSC_0413

Ich war SOO stolz und erleichtert als ich am nächsten Tag dann das Binding aus selbst gemachtem Schrägband auch an der Decke hatte!

Die Fotos haben tatsächlich noch ein letztes Mal schwitzen gefordert, denn so einfach wie gedacht war auch diese letzte Aufgabe nicht.

DSC_0407

Welches ist euer Lieblingsmotiv? Lotta konnte sich noch nicht entscheiden 😉

Die Glitzerelemente sind mit Stoffmalfarben verziert. Was ich am Applizieren besonders liebe ist aber dass man auch beim annähen der Motivteile ganz spontan noch mit der Nähmaschine kleine Details aufmalen kann. ❤

DSC_0433

Nun kommen die Damen heim, in einer knappen Stunde startet hier unser erster Kindergeburtstag. – Ich werde berichten =D

DSC_0435

Stoffe: Der Stoff für die Rückseite, der petrolfarbene Cord und einige der Applistoffe sind vom Stoffmarkt, der Grüne Cord wohnt schon sooo lange hier dass ich seine Herkunft nicht mehr zurück verfolgen kann und die rosa Webware ist von Alles für Selbermacher. (Aus Zeitgründen verzichte ich heute mal aufs Verlinken – das schafft ihr aber auch so falls ihr da hin wollt 😉 )
Futter ist eine Sommerbettdecke, die ich extra für diese Decke gekauft hatte.
Applikationsvorlagen: Applikationsvorlage – „Royal Style“ – Herzensbunt Design
Schnitt: Gibt es keinen – Das ergab sich aus den vorhandenen Feldern dann nach und nach.
Fazit: Ich würde keine fertige Bettdecke mehr fürs Futter verwenden, zumindest nicht ohne diese nochmal anzuschneiden. Ich habe hier die Umrandung dran gelassen und diese war leider alles andere als gerade, was das Auflegen des Tops und der Rückseite nicht unbedingt erleichtert hat.

DSC_0449

Hier noch ein kleiner Ausblick auf einen der nächsten Beiträge 😉

Machts schön!
Eure Melly Regenbogen

DSC_0509

Karma Chameleon

DSC_0318

Mit Lotta allein ein Wochenende zur Freundin – was hat uns das gut getan! ❤

Wir hatten einige Outfits zum Fotografieren im Gepäck und ich durfte sie alle gerne knipsen. ^_^ Das ist ja schon so eine Sache bei der ich hoffe dass das noch laaange so bleibt.

DSC_0292

Viel wichtiger aber: Meine große Lotta und ich haben uns richtig gut verstanden an diesem Wochenende, es wurde viel gekuschelt und geredet > so herrlich wie gut das seit einiger Zeit geht!

DSC_0280

Auch mit dem Sohn meiner Freundin hat Lotta sich nach einer kleinen Gewöhnungsphase ganz wunderbar verstanden, so dass wir viel Quatschen und die beschäftigten Kinder genießen und beobachten konnten. 🙂

DSC_0285

Beim betrachten des nächsten Bildes fällt mir auf wie lang Lottas Haar inzwischen schon wieder ist – sie möchte es wachsen lassen und derzeit hat es eine ziemlich ungnädige Länge… Zopf ist noch kein richtiger möglich und auch die vielen Klämmerchen rutschen an ihren glatten Zotteln oft sehr schnell wieder herunter…

DSC_0259

Sie behauptet aber solange es windstill ist, kann sie immer alles sehen *lach*

DSC_0263

Die vielen Krokusblüten  hatten es ihr sehr angetan. Da es wirklich sehr viele waren, durfte sie ein paar, welche schon etwas niedergetreten waren, dann auch  pflücken und zerpflücken genauer betrachten.

DSC_0269

Nun muss ich aber doch noch unbedingt etwas zur Kleidung sagen: Der wiederkehrende Leser hat es vielleicht schon erkannt: ein TraumShirt mit Kapuze!

Ich liebe den Schnitt für meine beiden nach wie vor: Dieses hier futtert dann direkt ordentlich Stoff (was so verkehrt nicht immer ist *hihihi*). Den gerundeten Saum fasse ich ja sehr gerne ein: Der farbliche Akzent und die (auch von innen) akkurate Verarbeitung machen mich einfach glücklich ^_^

DSC_0300

Meine neueste Lieblingsfarbkombination ist außerdem Anthrazit mit Rosa. Lotta liebt sanfte Farben. Immer häufiger möchte sie kein Pink sondern Rosa, Glitzer, Spitze und Rüschen statt knalliger Farben und Neonplotts…. *heul*

Nee, natürlich erfülle ich ihr ihre Wünsche gern. ❤ 😉
Ich hab ja noch Lene die sich ganz dringend was mit neongelber Folie drauf wünscht ^_^

DSC_0284

Schnitte: TraumShirt by AmElina Träumelie, Hose Carlotta von Herzensbunt design
Stoffe: Wie so oft vom Markt, die Hose ist komplett auch Ucyclingstoff genäht 🙂
Fazit: Ich überlege ernsthaft derzeit schon mal für den nächsten Größenwechsel, der erfahrungsgemäß zum Winteranfang ansteht, vor zu nähen. Gerade diese Schnitte passen ganz sicher auch in der nächsten Größe wieder genauso gut.. Wie macht ihr das so?DSC_0290

Ich geh jetzt Schuhe bedrucken (habe gaanz langweilige Halbschuh gekauft, die weder pink sind noch glitzern *hihi*) Zu meiner Freude hat Madame sich silberne Glitzerblumen und Sterne gewünscht, so dass die Schuhe tatsächlich relativ neutral in der Farbe bleiben *yeah*

DSC_0310

Bis ganz bald hoffentlich 😉
eure Melly Regenbogen

PS: Ich grübel auch schon eifrig an meinem Wichtelgeschenk fürs Kreativbloggerwichteln und habe eine riesen Freude damit =D

 

freindship is like a boat trip

Finalbild

Freundschaft hat einiges gemein mit einer Seefahrt: Mal…

  • …ist die Fahrt turbulent, spannend und intensiv
  • …dümpelt das Boot eher vor sich hin und wartet auf frischen Wind
  • …müssen alle im Team zusammenarbeiten damit die Fahrt ohne schlimmere Blessuren weiter gehen kann
  • …macht es einfach nur Spaß das gute Wetter zu genießen
  • …nimmt einer irgendwann ein anderes Schiff und die Wege kreuzen sich nur noch gelegentlich
  • …ist das Team super eingespielt und versteht sich wortlos
  • …braucht es mehr Kommunikation um sich zu verstehen.

naehdels-logo2d

Freundschaft übers Internet? Ich hätte das früher nie für möglich gehalten! Wir wohnen alle einige 100 Kilometer voneinander entfernt und doch sind wir ein Team, eine Gemeinschaft, die sich nicht nur über Nähthemen austauscht, sondern in vielen weiteren Lebensbereichen Gemeinsamkeiten gefunden hat. Wir reden über Freuden und Sorgen jeder Art, tauschen Erfahrungen und Stoffe *hihi* und werden hoffentlich noch viel gemeinsame Zeit haben.

Mit diesem gemeinsamen Projekt – der Umsetzung eines gemeinsamen Motivs (ein Friendship, mit einen Glücksklee im @-Kringel) auf selbst genähten Lieblingsstücken möchten wir am Nähwettbewerb zum Thema Freundschaft von Lunaju teilnehmen.

Eine wunderbare Zeit mit Freunden wünschen euch Susi, Britta, Janet (und Hannah ^_^ ), Tina und Melly