leicht und grün – eine Thilda

DSC_0265

Diese Fotos entstanden Ende März! 2017, hatten wir im März schon fast richtig Sommer – es war warm genug für barfuß laufen, mit T-Shirt in der Sonne sitzen und den ganzen langen Tag auf dem Spielplatz verbringen.

DSC_0190

Hier ist es, während ich das schreibe grau und kalt.. *brrr* Es gibt dieses Jahr bisher wenig wonach ich mich so sehr sehne wie Wärme und Sonnenschein. An manchen Tagen auch Ruhe, das gebe ich zu *lach*

DSC_0227

Aber auch Ruhe ist leichter zu erreichen, wenn die Kinder einfach so, ohne drei Lagen Kleidung stundenlang draußen spielen können.

DSC_0248

Ich hätte so eine Thilda ja irgendwie auch gerne für mich. 🙂 Die dürfte dann aus allen Arten Stoff einmal hier einziehen. 🙂 Leicher Jeans, kariert und aus Wolle, mit Punkten aus leichter Wegbare, Petrol in Cord.. *hach* ❤ Ich kann einfach mehr Röcke brauchen als das Kind *lach* Ich trage beinahe noch immer nur Kleider und Röcke (ja die Jeans wartet noch…)

DSC_0263

Auch die Röckchen wenn man es genau nimmt, denn momentan bekämpfe ich ganz aktiv meinen Ufo-Berg. *yeah* Das fühlt sich auch schon ziemlich gut an. 🙂

DSC_0186

Meine größte Motivation ist hierbei wirklich dann wieder ganz frei und ohne drückende Eigentlich-müsste-ich-noch-Liste im Hinterkopf werkeln zu können.

DSC_0197

Schnitt: Thilda von Finnleys und SunnyLu von BirdyLu, das T-Shirt ist ein Kaufteil, welches wir von einer lieben Freundin haben
Stoff: Verwendet habe ich Webware , teils gedoppelt mit Spitze… Ich gebe zu, ich habe bei Stoffen die schon lang hier wohnen immer öfter keine Ahnung mehr wie sie zu mir fanden… Ich glaube es könnte ein Angebot aus dem (damals) örtlichen Stoffladen gewesen sein…
Fazit: Thilda mag ich so gerne, dass ich deutlich mehr davon nähen könnte, als das Kindlein tragen kann *lach* Das Rückchen passt auch noch immer prima, dabei hab ich schon zig neue Kombinationen im Kopf *hihi*
Auch das Sonnenschtzdings war recht beliebt, sodass es dieses Jahr noch ein paar davon geben wird. Ich möchte auch unbedingt mal die Gummizugvariante testen, da braucht man weniger Stoff und vielleicht können die Mädels es dann auch allein aufsetzen. 🙂

DSC_0172

Nun wünsche ich uns allen einen baldigen, sonnig warmen Frühling ❤
eure Melly Regenbogen

DSC_0229

Advertisements

Ein Tragecover aus Softshell

DSC_0446

Dieses Cover hat sich meine liebe Schwester gewünscht um ihre Jüngste vor Wind und Wetter geschützt tragen zu können. Ich hoffe es wurde reichlich genutzt. 🙂

DSC_0439

Herr Regenbogen trägt es hier zu Demonstrationszwecken über Lene in unserer geliebten Emei-Trage. Letztere haben wir inzwischen schon nicht mehr – die Fotos sind beinahe 2 Jahre als O.o

Wenn ich dann solche Bilder sehe, überlege ich doch manchmal ganz kurz noch, ob wir nicht vielleicht doch noch einmal…. Kennt ihr das? 

DSC_0437

Ich muss mich für den Blaustich auf einem Teil der Bilder entschuldigen…Ich habe damals mit falschen Einstellungen fotografiert und konnte das leider nicht komplett im Nachhinein korrigieren.

DSC_0461

Zum Glück betraf es nur die erste Hälfte des Shootings – oben könnt ihr recht gut die Schnürung des Tragecovers sehen. 🙂 Ein breites (Gummi-)Band wirs von oben jeweils über die Schultern geführt, hinter dem Rücken gekreuzt und dann durch seitliche Schlaufen gefädelt – Schleife drauf, fertig. Klingt komplizierter als es ist – und klappt mit etwas Übung auch ganz allein. Was ich übrigens mit dem Tragetuch nie ganz sagen konnte – daher war die Emei auch unsere Rettung.

DSC_0453

Unser eigenes Cover hatte ich schon früher nach demselben Schnitt genäht – allerdings aus nicht ganz so wetterfestem Stoff und weniger gut umgesetzt. Hier wusste ich natürlich einfach schon besser, welche Stellen optimal verstärkt gehören und habe mich auch in kleinen Details mehr ausgelassen. ^_^

DSC_0449

Schnitt: Tragecover Sam – ein Freebook, welches wirklich, wirklich super ist!
Stoff: Vor Ort gekauft, außen Softshell, innen Wellnessfleece
Fazit: Ich möchte unbedingt an diesen Schnitt gern denken, wenn wir mal wieder ein etwas größeres Willkommensgeschenk brauchen können. Für unser nächstes (falls wir doch noch eines brauchen sollten irgendwann) würde ich wahrscheinlich gerne Wolle verwenden.

DSC_0452

Nun gelobe ich euch auch bald wieder aktuellere (und bessere) Fotos zu zeigen 😉
Diese Bilder liebe ich aber auch mit Blaustich und harten Sonnenschatten sehr – zeigen sie doch so viel Liebe. ❤

DSC_0443Machts schön!
eure Melly Regenbogen

Jacke aus Lieblings-Schnäppchen

sweatjacke3

Diesen Stoff, eine Mischung aus Strick und Fleece, habe ich im Herbst auf dem Stoffmarkt in Mulhouse gekauft. Ich war sofort begeistert von der Struktur und ehrlich gesagt auch vom Preis. Es gab viele Coupons für 5 € auf 1,5 m – vor allem solche, die einfach zum Saisonende abverkauft wurden und vorher gewiss mal deutlich teurer waren.

sweatjackeDetail

Windgeflüster von Nähkind passte für mich sofort zu diesem Stoff =D Ich durfte beim Probenähen für die Sweatjacke dabei sein und trage seither eigentlich nur noch diese eine Sweatjacke… Das ist direkt ein bisschen schade, aber mal sehen was der Sommer bringt. 🙂

sweatjacke1

Aktuell ist diese einfach perfekt, vor allem weil sie ohne Bündchen unten prima locker über Kleidern fällt (die ich auch hoch und runter trage…) und farblich beinahe zu jedem hiervon passt.

sweatjacke2

Die Fotos waren schwer zu bekommen damals: Meine liebe Lisa war hier, aber die Kinder ebenso.. Und die ziehen die Aufmerksamkeit einfach mühelos auf sich *lach*

sweatjackeDetail1

Heute also mal kürzer 😉
Ich wünsche euch ein gelungenes Bergfest und ein gefühlt zumindest baldiges Wochenende ^_^
eure Melly Regenbogen

PS: Heute mal ohne Tabellarische Liste… ich schlafe gleich am Rechner ein und wer mag findet die Infos sicher hier im Text 😉

Klara Klee auf Knallpink

DSC_0063

Da war ein Plan: Das Kind wünscht sich einen Jumper. Den soll es bekommen ❤ Also durfte es den Stoff auch aussuchen – mit knalliger Folge, denn es wurde der weichste pinkigste Stoff, der im Regal für einen Jumper geeignet war. :p

DSC_0070

Zeitgleich landete ich im Probesticken für die wunderhübsche Klara Klee von Wutzilla =D Mir war klar, dass es gewagt ist, das zarte Rehlein auf dieses leuchtende Kleidungsstück zu bringen. *dumdidum*

DSC_0087

Der helle Rand war schon nötig denke ich *lach* Aber Lotta liebt den Jumper wirklich seeehr ❤ Und das ist es, was mich letztlich besonders glücklich macht!

DSC_0108

In dem Dateipaket wird Klara noch von mehreren Kleeblättern, einem tollen Pilz und dem Schriftzug „Glücksbringer“ begleitet.

DSC_0114

Das Rund mit dem Pilzlein sollte eigentlich knapp oberhalb vom Po landen *hust* Joa, da Lotta noch immer keine 104 cm groß ist und der Jumper von Schnabelina in 104 bis mindestens 107 cm passt, rutscht der Button nun dezent tiefer – was, wie ich finde, dennoch süß ausschaut. ^^

DSC_0123

Ich habe für Klara braunen Nicky und naturweißen Baumwollteddy verwendet. Die Schleife ist aus demselben Nicky, wie das Futter der Kapuze und der Taschen.

DSC_0147

Stickdatei: Klara Klee von Wutzilla
Stoffe:
Vom Markt glaube ich…
Schnittmuster: Jumper von Schnabelina
Fazit: Ich liiiebe den Jumper an Lotta sehr ❤ Sie fühlt sich darin super gut verpackt an. Das Beste ist aber, dass sie ihn auch so sehr mag. ^_^ Ich denke ich muss noch einen nähen, der etwas mehr nach „für draußen angezogen“ aussieht. 🙂

DSC_0150

Wir sehnen uns nun nach noch vielen dieser sonnigen Tage! Jetzt ist es schon wieder kalt und trübgrau 😦 *brrr!*
Sommersehnsüchtig, eure Melly Regenbogen

DSC_0175

Ein Wandbehang für die Schule

DSC_0460

Für die wunderschöne Schule unserer Kinder, die sich nicht nach Schule anfühlt. Die nicht nur den Kindern noch ganz viel beibringen wird ❤ und für die ich jetzt schon dankbar bin, ehe unsere Mädels das Schulalter überhaupt erreicht haben.

DSC_0458

Es war ein Wandbehang mit Fischen gewünscht. Im Flur hinter einer Bank sollte er hängen, schräg gegenüber vom neu befüllten Aquarium. 🙂

DSC_0455

Ich habe mich für eine Mischung aus Applikation und Malerei entschieden. Tüll war mir zu unsicher, obwohl er auch tolle halbdurchsichtige Effekte erzielt hätte… Was wenn da mal jemand sitzt und dran rum knibbelt? Ich hatte Bedenken dass sie da zu viel auflöst.

DSC_0454

Anders mit der Wolle – da kann nicht viel mit passieren. Eine ganz schöne Arbeit die zu befestigen war es dennoch. Aber ich bekomme immer wieder Lob für das „Bild“ und freue mich sooo(!) dass der Wandbehang so viel Freude bereitet. ❤ Das war alle Arbeit mehr als wert. ^_^

DSC_0451

Ich habe versucht viele verschiedene Materialien zu verwenden: Glänzende Nähpappe von AfS, Kunstleder von der Astrokatze, beschichtete Webware aus dem örtlichen Stoffladen und natürlich die üblichen Jersey-, Sweat- und Frotteereste.

DSC_0446

Applikationen: Allesamt aus der Feder von Sylvia von Herzensbunt design ❤ Danke für dein Vertrauen und die Zeit sie einfach dann zu nähen wenn es für mich passte.
Stoffe: 
 Aus dem Fundus der Schule und aus meinem eigenen. Der blaue Grund ist ein recht schwerer Canvas.
Schnitt: Das habe ich leider nicht mehr fotografiert… Der Wandbehang hat oben einen 5 cm breiten Tunnel und hinten liegende Ösen bekommen. Drei genügen um ihn mit flachen Haken gerade an der Wand aufhängen zu können.
Fazit: So viele Stunden habe ich schon lange nicht mehr für ein Nähprojekt gebraucht.. Wahrscheinlich seit der Decke.. *lach*! Aber die habe ich nicht innerhalb einer Woche genäht. Das hier war schon irgendwie geballtere Arbeit. 🙂

Was war euer letztes „Großprojekt“?
Viel Motivation und Enspannung wünsch ich euch 😉
eure Melly Regenbogen

Für mein Herbstmädchen

DSC_0010

Seit der meiner zweiten Schwangerschaft mag ich den Herbst. ❤ Ich wusste, ich werde ein Herbstmädchen bekommen. Ich erinnere mich noch gut an den Jersey mit einem herbstlichen Drachenmotiv den ich für Lene gekauft und bis auf den letzten Fitzel verwendet hatte…

DSC_0010b

Als ich den Entwurf von Mimi mit ihrem Drachen in der Probenähgruppe von Frau Fadenschein sah, war augenblicklich klar: Die kommt auf Lenes Kissen! ❤

DSC_0014

Genau wie Lotta, bekam auch Lene ihr Kissen zum dritten Geburtstag ❤ Ich mag solche geschaffenen „Traditionen“ wirklich gerne und bin schon gespannt auf die Decke zum vierten Geburtstag *lalala*
Auch hier musste das „Gras“ wieder aus denselben Frotteeresten bestehen und der versteckte Reißverschluss gehört für mich inzwischen auch einfach dazu. 🙂

DSC_0015

Das Kissen begleitet die Jüngste nun schon seit September – mal sehen ob ich es je schaffen werde alles aufzuholen… Die Bilder werden mir so schnell jedenfalls nicht ausgehen. *lach* Nur die Zeit diese zu bearbeiten und euch dann auch zu zeigen, ist hier leider gerade ziemlich begrenzt… Was unter anderem auch daran liegt, dass ich keinen eigenen Computer mehr besitze…
Wie macht ihr das so? Wird da auch mal vom Handy aus gebloggt? Ich kann mir das bei Facebook noch vorstellen – aber WordPress funktioniert am Handy leider eher… gar nicht.

DSC_0004

Stoffe: Webware vom Stoffmarkt, Reste teilweise recycelt und auch schon älter oder unbekannten Ursprungs.
Applikation: Mimi und ihr Drachen von Frau Fadenschein
Schnitt: Selbst gebaut, ist ja nur ein Viereck 😉
Fazit: Wie viele Kissen braucht es wohl in einem Kinderzimmer? Ich hab noch ein paar andere, die noch nicht gezeigt sich *hihi*

Cool Kaja

DSC_0156

Ich finde sie richtig richtig cool! Und nur für euch habe ich mich mit Leggins vor die Holzwand gestellt :p
Mein nächstes Nähwerk für mich wird eine Jeans sein – ich hätte das lang nicht gedacht, aber der Schnitt Merle, genau wie dieser Pulli von Mamili1910, wartet nun drängender als zuvor auf seine Umsetzung.

DSC_0155

Der Reißverschluss in der Raglannaht ist tatsächlich ja „nur“ Deko – aber ziemlich geile wie ich finde. 🙂
Mir fiel da der zweifarbige Reißverschluss wieder ein, den ich als Stückchen Meterware hier im Nähmaschinenladen gekauft hatte. Ich weiß leider nicht mehr von welcher Firma der stammt – aber ich brauche mehr davon.

DSC_0182

Neben Kragen und Kapuze die perfekt aneinander angepasst sind, gibt es noch eine Besonderheit: die mal ganz anders versteckten Daumenlöcher =D

Ich werde die bei meiner nächsten Kaja noch besser fotografieren (lassen), aber bei den vielen Designbeispielen der anderen Mädels gibt es einige Fotos auf denen man die sehr gut erkennt. 🙂

DSC_0172

Die Fakten

Stoffe: Alles Sommersweat von Alles für Selbermacher
Schnitt: Kaja von Mamili1910
Fazit: Ich brauche eine Jeans! Und Sommersweat ist perfekt =D Aus so kuscheligem Sweat kann ich für mich nämlich nur Jacken nähen, die sich leicht an und ausziehen lassen.

DSC_0159

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch! ❤ Was näht ihr gerade so?

Bis bald,
eure Melly Regenbogen

DSC_0166

Easy-Cardigan zum träumen

DSC_0110-(2)

Ich gebe zu, dieser neue wunderschöne Schnitt von AmElina Träumelie und ich hatten keinen guten Start. Das lag überhaupt nicht am Schnitt 😉 Sondern am übervollen Kleiderschrank meiner laaangsam wachsenden Mädels, einer mauligen Lotta und meiner fehlenden Motivation…

DSC_0111-(2)

Dann fiel mir das Einhornkleidchen, welches wir von einer lieben Freundin bekommen haben ❤ in die Hände und ich habe beschlossen es aus der Sommerkiste zu holen! =D Womöglich passt es im Sommer sonst gar nicht mehr O.o

DSC_0130

Der Cardigan hat für mich mit dem angeschnittenen Kragen etwas ganz besonderes und braucht weder viel Schnickschnack, noch zwingend ordentliche Abschlüsse. :p

DSC_0135

Ich wollte schon lang mal die Kanten von Sommersweat offen verarbeiten – das passte einfach perfekt! Für mich kommt das nur infrage, wenn der Stoff entweder durch gefärbt ist, oder aber eine zeigenswerte Rückseite besitzt.

DSC_0143

Stoffe: Sommersweat von Markt, das Kleidchen war ein Geschenk ❤
Schnitte: der geniale EasyCardigan von AmElina Träumelie und die bewährte Treggins von Lillesol und Pelle
Fazit: Eine sooo perfekt erklärende Anleitung hatte ich schon länger nicht mehr vor der Nase =D Es ist eine Lust danach zu arbeiten – auch jede Anfängerin darfs sich hier wirklich ran trauen 😉
Den Cardigan brauche ich nun unbedingt noch in Größe 44 *hihi*
Linked: beim Kiddikram

DSC_0105-(2)

Und nun machen meine große Lotta und ich uns sehr bald auf zu einer lieben Freundin ❤ Ich freu mich schon so! Und hoffe die Zugfahrt wird so schön entspannt wie ich mir das seit Tagen denke.

Eine wunderbare Woche euch,
eure Melly Regenbogen

Verkleiden macht Spaß!

DSC_0332 (2)

Diese Fotos sind von letztem Jahr *dumdidum* Sie kamen mir erst zwischen die Finger als die närrische Zeit längst um war… So zeige ich sie euch einfach heute: denn beide Kostüme passen noch und wurden ein ganzes Jahr lang sehr geliebt 🙂

DSC_0337 (2)

Die Prinzessin entstand beinahe komplett aus Ucyclingstoffen: ein riesiges Rosa Shirt vom Flohmarkt und ein Vorhang aus meinem Kinderzimmer > der Saum des Röckchens stammt noch original von meinem Papa 🙂

DSC_0330 (2)

Das Röckchen habe ich extra zum Drüber ziehen gearbeitet, damit es in der Verkleidekiste immer wieder neue Bestimmungen finden darf. 🙂 Glitzer ist natürlich ein Muss für jede echte Prinzessin 😉

DSC_0365 (2)

Und hier noch das Kätzchen ❤ Lene hatte hier noch reichlich Platz drin, inzwischen passt es zwar noch, aber wohl kein weiteres Jahr mehr. 🙂

DSC_0345 (2)

Irgendwann nähe ich aber einfach nochmal eins ❤ Ich finde sie sooo süß darin ^_^

DSC_0324 (2)

Ähm ja.. zu meinem allerersten Kinderschminkversuch sage ich hier mal nicht viel *duckundweg* am nächsten Tag hatte ich mir ein Schwämmchen besorgt 😉

DSC_0341 (2)

Die Krone habe ich aus einem Haarreifen, etwas Filz und Glitzerfarbe auch selbst gebastelt. Sie ist und bleibt eines der wichtigsten Accessoires hier. =D

DSC_0316 (2)

Die Jacke kennen manche vielleicht auch schon. Letztes Jahr war es eindeutig wärmer als diese Fasnacht… Das war auf jeden Fall gut für die Fotos 🙂

DSC_0369 (2)

Schnitte: the one and only Traumtunika ohne Einsätze, aber mit den tollsten Puffärmeln überhaut ❤ , die Joppn als Jacke (leider nicht mehr verfügbar) eine Hose… auf die komme ich leider nicht mehr.. Der Schwanz lässt sich hinten jedenfalls mit Kamsnaps anknöpfen.
Stoffe: Strukturierter Fleece vom Stoffmarkt, Jersey mit rosa Chevron ebenfalls, das Prinzessinnenkleid war mal ein Shirt, ziemlich dünner Jersey. der Überrock ist aus Chiffon, ebenfalls recycelt

DSC_0308 (2)

Dieses Jahr werden wir von der Fasnacht nicht so viel mitnehmen, ein neuer Job, viele Termine, Kinder bei der Oma (wegen Job und KiGa-Ferien..), Besuch und Reisepläne lassen irgendwie wenig Platz. Das ist okay, nächstes Jahr haben wir ja eine neue Chance 🙂

Und ihr? Feiert ihr morgen am Rosenmontag nochmal so richtig? Besucht ihr einen Umzug oder traut ihr euch erst wieder raus, wenn der ganze Trubel vorbei ist?

DSC_0368 (2)

Herzlich, eure Melly Regenbogen

TraumCardigan aus TraumStoff

Zeitreise: Sommeranfang 2017

DSC_0213

Der traumhafte Jaquard mit den Fischen… Ich hab ihn an der Sew! im Frühjahr 2017 in Pliening bei München nicht in meiner Goodiebag gefunden. Jede Teilnehmerin hat einen halben Meter traumhaften Jaquardjersey bekommen – als Überraschung in der Goodiebag des Events. ❤

Mega! – Nur meiner war leider lachsfarben… so ziemlich keine andere Farbe widerstrebt mir so wie Lachs *lachheul* Vor Ort noch konnte ich gegen ein helles Blau tauschen. So richtig gefreut habe ich mich dann, als eine Teilnehmerin des Events im Nachinein auf Facebook noch jemanden suchte, der die pinkblauen Fische haben mag. ❤ Perfekt!

DSC_0230

Ich wusste schon als ich den coolen Stoff in den Händen anderer Damen sah, dass der ein Traumcardigan werden müsste. Und nun hatte ich ihn tatsächlich selbst ergattert. *yippieh*

DSC_0235

Da die Jaquardjerseys von Albstoffe alle doppelseitig schön sind, eignen sie sich einfach hervorragend für diesen Schnitt. =D

DSC_0238

Ich fasse es gerade kaum dass dieser Beitrag immer noch in der Pipeline wartete – daher spute ich mich mal ein bisschen ^_^

DSC_0241

Mein größter Schnittwunsch für 2018 ist übrigens der tolle TraumCardigan von AmElinaTräumelie für Damen ❤ Ich habe da mal Stoffe gekauft für Cardigans… und kein Schnitt scheint mir würdig genug, als genau dieser *lalala*träum*

DSC_0257

SchnitteTraumCardigan girly by AmElina Träumelie, sowie das TraumShirt und die Treggins die ich euch beide bereits gezeigt hatte.
Stoff: Der wunderschöne Jaquard war nicht in meiner Goodiebag der an Sew! im Mai. Ich hatte ihn mit einer anderen Teilnehmerin gegen den Meinen getauscht. So ein Glück!
Fazit: Dass ich mit den Ärmelriegeln so lange gewartet habe kann ich kaum glauben… Die sind so toll und für die kleine Wilde nicht nur beim essen irre praktisch! ❤

DSC_0283

Und nun wünsche ich euch eine tolle Zeit an der Nähmaschine, mit den Liebsten draußen und im kuschelig warmen ❤ Wir träumen ein bisschen vom Sommer…

eure Melly Regenbogen

DSC_0308