Meine kleine Robbe <3

Zeitreise: Frühjahr 2016

dsc_0193

Heute will ich euch ein paar Bilder einer besonderen Traumtunika zeigen: Sie hat(te) aufgrund eines Denkfehlers meinerseits leider zu kurze Ärmel. Das wollte ich gern ausbessern und neue Fotos machen… Letzteres hat nicht mehr geklappt – aber mal von den Ärmeln abgesehen mag ich die Fotos eigentlich auch sehr ❤
Daher denkt sie euch einfach lang 😉 *hihi*

dsc_0243

Die wunderbare Applikation bekommt ihr bei Frau Fadenschein, jetzt wo ich die Bilder sehe bin ich ganz heiß daran erinnert, dass auf meiner (laaangen *hust*) Liste ein weiteres Projekt mit diesem Motiv wartet. Ich sehne mich ja sehr nach Sommer und glaube die Robbe muss bald an der Reihe sein. ❤

dsc_0199

Die Möwe gehört zu Seebär Ole, der ebenfalls bei Frau Fadenschein zu bekommen ist und ganz wunderbar zum Walross passt.

dsc_0191

Die weibliche Form ist für mich eher eine kleine Robbe – was auch ganz wunderbar zur kleinen Lene passte da sie, als diese Bilder entstanden, noch nicht laufen konnte ^_^

dsc_0195

Hier habe ich wieder viele Recyclingstoffe und Reste verwendet. Meine Applikationsreste nehmen recht viel Platz im Nähzimmer ein – drei große Schubladen allein für alle nicht fransenden Stoffe… Aber das hat sich schon oft ausgezahlt, denn ich freue mich immer sehr wenn ich darin genau das finde, was ich mir für einen bestimmten Teil des Motivs vorgestellt hatte.

dsc_0226

Sommerfrottee steht da noch auf meiner Wunschliste.. Da hatte ich mal ein kleines Stück von einer Freundin und das ist einfach wunderbar geeignet ❤ Wer noch Reste hat, die nicht mehr gebraucht werden, immer her damit =D

dsc_0219

Wenn ich diese grüne Wiese sehe und den Sonnenschein werde ich direkt wieder ganz wehmütig – hier ist es seit Tagen wieder grau in grau… 😦

Ich wünsche euch wunderbares Wetter und ganz viel Sonne (auch im Herzen ❤ )
eure Melly Regenbogen

dsc_0185

PS: Wie immer natürlich noch die Infos zusammengefasst

Stoffe: Uni in Petrol vom Stoffmarkt, der Grause war mal ein Langarmshirt von mir und die Applikationen bestehen gerade dieses Mal auch zu großen Teilen aus Recyclingresten.
Schnitt: die Traumhafte Traumtunika von AmElinaTräumelie, die Leggins ist tatsächlich noch ein Kaufteil, die wurde auch gut durchgerutscht xD
Fazit: Der Schnitt ist hier ja sowieso ein dauerhafter Liebling, den ich sollte meine Nähmaschine mal zur Doktor müssen schon vorab in allen Größen drucken, kleben und schneiden könnte 😉 aber auch die Applikation lohnt sich sooo, die werde ich sicher noch ein paar mal nähen. ❤

Die Ruhe bewahren – chill mal Mama!

dsc_1336

Meistens entscheide ich spontan worüber ich neben den Kleidern hier noch so reden mag. Heute auch. 😛 und aus gegebenem Anlass.

dsc_1328

Ich bin wunderbar gelassen und entspannt – solange bis mich jemand anschreit, anmault oder etwas von mir verlangt was so gar nicht meinem Plan entspricht, den ich mir gerade gemacht hatte. O.o

Ich weiß das geht sicher auch anderen so, dennoch frage ich mich immer wieder „Warum eigentlich?!“ Denn mein Verstand weiß schon, dass schlechte Laune und zurück meckern auch nichts daran ändern können dass ich eben angemault wurde und mein Plan nicht mehr durchführbar ist. Ich muss aufstehen obwohl ich das nicht möchte, jemand muss die Wäsche machen und kochen. Ich habe mir das so ausgesucht und schließlich oft das Glück dass ich nicht diejenige bin die kochen muss *lach*

dsc_1326

Wie macht ihr das so?
Was ist dein ultimativer Entspannungs-Alltags-Gelassenheitstipp?

Und wenn ich mal eine gute Strategie habe, wie bleibe ich der auch treu?

dsc_1353

Beim Nähen und ganz besonders auch beim Applizieren kann ich wunderbar etspannen, allerding verkehrt sich das oft auch schlagartig ins Gegenteil sobald ich gestört werde oder klar wird dass heute Abend nix mit nähen sein wird….

dsc_1355

Wir hatten ein paar wirklich schöne Tage, gestern Abend schreit die Kleine im Bett, ich gehe hin, beruhige sie, sie will mich nicht gehen lassen. Ich bleibe geduldig und super gelaunt bei ihr stehen… bis ich echt dringend mal zur Tiolette müsste… Irgendwann greife ich sie und schmeiße sie ihrem Papa auf den Schoß. Ich muss jetzt mal!

Nachher war sie natürlich wach, schrie wie doof und ging erst mit mir wieder schlafen. Eigentlich wollte ich nähen, nicht schlafen…. Einen wirklich besseren Weg sehe ich meist nie wenn ich gerade in einer solchen Situatio stecke, sondern höchstens im Nachhinein.

dsc_1338

Lotta steht mir da nicht weit nach: Sie ist ein Jammerkind, sofort ist alles doof und zum Heulen. Ich fürchte dass sie sich das auch bei mir ein Stück weit abgeschaut hat. O.o

dsc_1362

Zum Glück ist sie, ebenfalls genau wie ich, ziemlich begeisterungsfähig und so finden wir dann auch beide wieder etwas was uns Spaß macht und hoffentlich den Tag rettet.

Mein Vorsatz fürs neue Jahr ist also klar: Gelassener werden sein, mehr Verständnis fürs Maule-Kind haben und endlich zum Frisör gehen 😛

dsc_1368

Applikation: von Herzensbunt-Design
Schnitte: *
Blowing up* von KlecksMACs und das Raglankleid von Klimperklein in Tunikalänge, hier war Größe 98 noch etwas reichlich, das ist seit dem letzten Wachstumsschub anders *lach*
Stoffe: Jersey vom Stoffmarkt, der Sweat waer ein Rest, den ich mal geschenkt bekommen hab ❤
Fazit: Applikationen sind für mich einfach nochmal wertiger als geplottete Bügelbilder und sie zu nähen ist eine Seelenkur. ❤
Linked: Carlas Appliparty❤

dsc_1333

Mimi im Herbst – meine erste Softshelljacke

x_dsc_0323

Ich bin sooo verliebt in Mimi – und während draußen (wettertechnisch) mal wieder die Welt unter geht kann ich mir kaum schöneres vorstellen als euch Lottas neue Lieblingsjacke zu zeigen. ^_^

x_dsc_0362

Reißverschlüsse aus Metall mag ich einfach ganz besonders gerne. Sie machen für mich jede Jacke nochmal irgendwie wertiger. Aber das habe ich sicher schon öfter erwähnt *lalala*

x_dsc_0376

Ist sie nicht eine Hübsche? ^_^ Bald darf sie auch den Winter erleben *träum* Ich glaube damit habe ich nicht zu viel verraten. *grins*

x_dsc_0381

Der kleine Vogel, den ich auch schon von Rot..Blaukäppchen kenne hat es mir ja immer wieder besonders angetan. Die letzten Fitzelchen Lieblingsstoff zu verwerten und nochmal toll in Szene zu setzen ist für mich das Schönste am Applizieren. ❤

x_dsc_0397

Da es auch Mimi wieder in zwei Variationen (hier mit Vögelchen oder Hund) gibt, und ich micht auf keinen Fall gegen einen ihrer Freunde entscheiden konnte habe ich das Hündchen vorne aufgenäht. ❤

Die Taschen waren meine allerersten Paspeltaschen und ich muss sagen auch wenn die nächsten sicher noch akkurater werden dürfen, bin ich auf diese hier schon etwas stolz. Die Anleitung von Pauline ist aber wirklich sehr gut und ich würde auch diese Taschenvariante wieder jedem zutrauen der bereit ist die Anleitung Schritt füt Schritt nachzuarbeiten.

x_dsc_0443

Da ich keine passende Kordel hatte, Lotta sich aber zurecht immer beklagt, wenn die Kapuze ihr bei Wind einfach vom Kopf fliegt, habe ich hier ein Gummiband eingezogen und gerafft fixiert. So legt sich die Kapuze ebenfalls schön ums Gesicht und schützt vor stürmischen Böen. 🙂

ohneappli

Ich bin immer wieder sehr froh darüber dass Lotta wirklich Spaß am Bilder machen hat ^_^ Sie weiß auch dass es dabei nicht ums Stillstehen und Geradeausschauen geht 😉 Da wird gerannt, geklettert und möglichst nicht zu sehr auf die Kamera geachtet – das kann sie erstaunlich gut, selbst wenn sie sich voll dessen bewusst ist, dass wir gerade extra zum Fotos machen raus sind.

dsc_0308

Hier noch die Fakten für euch:

Schnitte: Mal wieder die Treggins von Lillesol und Pelle (wir brauchen dringend mehr als nur diese eine davon…) und die  Jacke von Klimperklein, Gr. 98 ohne Änderungen, ich dachte ich näh mal wegen dem Softshell lieber etwas Größer, bis die Jacke fertig war trug Lotta schon regulär die 98. Ich hatte zwischendurch Bedenken ob die Weite auch reicht, aber da ich nur mit dünnem Jersey gefüttert habe ging das super so.
Stoffe: Softshell mal vor Ort gekauft, lang abgelagert. Den Jersey habe ich privat gekauft und der Strechjeans ist aus einem Kleinen Stoffladen in Frankreich, Mulhouse
Fazit: Ich maag Paspeltaschen sehr, Lotta auch ^_^
Lonked: Wie so oft bei Carlas schöner Appliparty

dsc_0329

Eine ruhige Nacht und einen tollen Sonntag wünsche ich euch (und uns – Lene fiebert…)
eure Melly Regenbogen

x_dsc_0446

Freebievorstellung <3 Elsi das Einhorn

dsc_0454

Zur Probe nähen hat für mich nichts damit zu tun, dass ich mir so ja das Geld für den Schnitt spare. Wenn man genau überlegt kann es sogar vorkommen, dass man mehr investiert als der Schnitt später kostet, denn es ist durchaus möglich dass etwas einmal nicht beim ersten Versuch auch passt oder gut sitzt.

Was ich hiermit eigentlich sagen will, ist dass das Probenähen wirklich immer wieder eine Erfahrung ist, die ich nicht missen möchte, denn ich lerne so viel und probiere immer wieder Dinge aus, die ich ohne diese tollen Nähgruppen auf Zeit vielleicht nicht testen würde. Und ich lerne tolle Menschen kennen und erfahre Inspiration durch ihre Umsetzungen des gleichen Schnitts, bzw. der gleichen Vorlage. ❤

dsc_0510

Diesmal habe ich Elsi das Einhorn testen dürfen. Hier spart übrigens jeder, denn es ist ein tolles Freebie – das Neueste von Minamo. =D

dsc_0485

Es gibt Einhorn Elsi auch als Elliot das Pferd. Und besonders toll fand ich die Variante das Tier einmal gespiegelt auch noch auf der gegenüberliegenden Seite des Shirts zu platzieren, sodass beide Tiere sich angucken.

dsc_0503

Wiedermal habe ich mich sehr über meine Zwillingsnadel gefreut und habe aktuell sehr sehr viele Wünsche die definitiv über einer Coverlock stehen. ^_^

dsc_0507

Auch wenn ich Elsi appliziert habe musste ich für das Horn die Glitzerfolie verwenden. Die habe ich einfach von Hand ausgeschnitten, was hundert mal schneller ging als wegen dem einen Teilchen den Plotter anzuwerfen. (Als Datei zum Plotten gibt es Elsi und Elliot übrigens ebenfalls).

dsc_0458

Huch, schon am Ende! Von dem Shirt habe ich tatsächlich ungewöhnlich wenige Bilder *hihi* Natürlich dennoch die Zusammenfassung für euch:

Applikationsvorlage: Die bekommt ihr for free ❤ bei Minamo – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Denn es gibt noch mehr schöne Dinge zu sehen – bald zeuge ich euch hier auch nochmal was von ihr. =D
Schnitte:
Everytime-Favourite: Raglankleid by Klimperklein (hier noch etwas weit, da nur aus Jersey und schon in Größe 98)
Stoffe: Den Jersey habe ich glaube ich aus dem Adventskalender von Stoffwelten letztes Jahr und er war mir eigentlich zuuu rosa…
Fazit: Apllis und Textilveredelungsfolie vertragen sich auch gut.
Linked: Bei Carlas Appliparty

Eine tolle Woche euch,
herzlichst eure Melly Regenbogen

Schlafanzugsäcke für den Winter

dsc_1041

Meine Kinder hassen Schlafsäcke und können Decken ab dem Zeitpunkt des einschlafens nicht ausstehen. Tagsüber wird gern damit gekuschelt… Nur was machen wenn Nachts gelüftet werden muss um das Atmen zu erleichtern? (Lene hat leider öfter mit Pseudokrupp zu kämfen…)

dsc_1046

Die perfekte Lösung: Schlafsäcke mit Beinen! Bisher haben wir immer auf wärmere Schlafis zurück gegriffen, nur so warm wie sie nun werden mussten ging einfach nicht mehr…

dsc_1007

Das beste aber ist, dass Lotte den Anzug liebt! Ganz oft hatte sie auch tagsüber einfach Lust rein zu schlüpfen (das kann sie schon „ganz kalleine“ ^_^)
So auch hier – da passte es gut dass ich ohnehin noch Bilder machen wollte (=

dsc_1025

Ein ganz wichtiger Grund weshalb der Anzug so geliebt wird ist sicher auch der Hase unterm Pilz. Es hat wahnsinnig Spaß gemacht ihn zu applizieren, auch wenn es wirklich nicht wenige Teile waren.

dsc_0986

Die Vorlage der Applikation stammt nicht von mir (zeichnen… *hust*) sondern von der begabten Sylvia von PiranhaKids. Ich durfte in einer super tollen Probenäh-Gruppe die Waldserie mittesten und ganz sicher war es nicht das letzte Motiv was ich hiervon umsetzen werde. (wie immer unten alles in der Zusammenfassung für euch verlinkt 😉 )

Sooo schön ❤

dsc_1002

Für Applikationen verwende ich auch mal gerne die „falsche Seite eines Stoffes, wie hier beim Hasen die Rückseite eines nicht angerauten Sweats.

dsc_1018

Nächstes Wochenende zeige ich euch den Schlafsack von Lene. Der ist ganz ähnlich, und doch anders – zudem eine Nummer kleiner. (=

dsc_1032

Applikation: von Piranha Kids es gibt sie einzeln oder im Set mit vielen weiteren tollen, ganz viele schön realistisch und so auch für größere Kinder super geeignet
Schnitte:
Zappelphillip von Lotte und Ludwig
Stoffe: Webware recycelt, Sweat von einer Freundin ich glaube den gabs mal bei AFS?, und das wärmende Volumenvlies habe ich mal beim Stoffmarkt mitgenommen.
Fazit: Es müssen noch mindestens zwei weitere her =) Denn einer pro Kind muss ja auch mal gewaschen werden…
Linked: Carlas Appliparty

dsc_1044

Einen wunderschönen Sonntag euch ❤
eure Melly Regenbogen

Pyjamawoche Tag #2 – Dorf unter Sternen

DSC_0217

Dieser Schlafanzug wird schon seit dem Herbst fleißig getragen. Ich habe ihn bei Mel von 500 days of sewing begonnen zu nähen und später zuhause fertig gestellt.
Wer schon einmal auf einem Nähtreffen war hat vielleicht auch die Erfahrung gemacht, dass man immer viel weniger genäht bekommt als man sich vorher zurecht legt ^^

DSC_0208

Hier war ich vor lauter Quatschen und „Ui, ich darf ihre Coverlock testen!“ so unaufmerksam die Applikation auf das Rückenteil zu nähen. Tja, daher musste vorne dann neben den Sternchen auch die Sonne noch drauf. (=

DSC_0197

Lotta mag die Häuser und auch die suuuper weichen Wolken aus Wellness-Sweat sehr gern. Auch wenn ich sicher doppelt so lang wie geplant gebraucht habe, bin ich doch sehr glücklich mit dem Ergebnis. ❤

DSC_0191

Besonders schön finde ich auch dass es wieder ein Teil ist, was Lene super erben kann. Sowohl die Jerseyhose Luisa von Schnabelina als auch die Raglantunika von Klimperklein sind mopsitauglich geschnitten, ohne an der schmaleren Lotta zeltmäßig zu wirken. Sowas mag ich ❤

Hier also wie gewohnt nochmal die Kurzfassung.
Schnitte: Raglankleid by Klimperklein, und Jerseyhose Luisa aus Sweat by Schnabelina
Stoffe: Sweat mal ertauscht, Applistoffe teils Recycling, teils Reste aus meinem und Mels Fundus. Danke nochmal ❤
Fazit: Unser perfekter Schlafanzug für große Mädchen ❤
Linked: Bei Carlas schöner Appli-Party

DSC_0204

Morgen gibt es dann etwas sommerlichere Nachtwäsche zu sehen. 😉
Ganz herzliche Grüße,
Melly

DSC_0225

Pyjamawoche – Es wird kuschelig

Diese Woche soll es mehrere Postings geben: Ich habe so einige Schlafis genäht in letzter Zeit und lange keine hier gezeigt. Daher bekommt ihr jetzt die volle Dröhnung 😛

Auch wenn es nun wohl endlich zu warm für diesen Schlafi ist, möchte ich ihn euch heute noch zeigen (= Man kann den Schnitt nämlich auch sehr gut aus Jersey und ebenso mit kurzen Armen und Beinen nähen.
Im Probenähen für Muhküfchen felten zum Ende hin noch ein paar gute Bilder. Einen ziemlich finalen Schnitt nähen – fast schon eher ein Designnähen.. ja, dafür reichte meine Zeit noch – also los!

DSC_0119

Genäht habe ich Größe 80 – Lene war hier 78 cm groß (inzwischen ist es einer mehr 😉 )

DSC_0169

Ich habe zum ersten Mal den Freihandquiltfuß meiner Nähmaschine getestet und gut daran getan erstmal mehr oder weniger absichtlich krakelige Linien zu nähen. *hihi* Inzwischen klappt es super gut – allerdings weiß ich nun auch wie man den Transporteur absenkt, so dass keine komischen Ruckler mehr passieren. 😛

DSC_0095

Die kleinen Monster (oder Aliens?) entstanden komplett frei: Eine Form ausgeschnitten, auf dem Stoff fixiert und dann Gesicht und Gliedmaßen dran genähmalt. =D

DSC_0162

Nochmal zum Schlafanzug selbst: Ich mag den schönen Abschluss oben am Kragen, die Knöpfe und die süßen Füßchen.
Schade finde ich, dass es nicht so einfach ist einen Reißverschluss statt der Knöpfe zu nehmen. Allerdings ist ein Reißverschluss auch IMMER viel härter als die kleinen Knöpflein.

DSC_0136

Da ich den grauen Sweat von einem Rest Recycling-Pullover habe, der teilweise bereits für ein anderes Projekt verwendet wurde, hatte ich leider nicht mehr genug vom Bündchen. Auch von DEM Pinkton gab es nur noch ein verschwindend kleines Stück… Also wurden es eben zwei verschiedene Ärmelabschlüsse. ^_^

DSC_0139

Für Lene, die wie ihre große Schwester auch, jeden Schlafsack und jede Decke verweigert sind solche Einteiler perfekt: Nix rutscht rum und alles bleibt schön warm verpackt.

DSC_0172

Da sie nachts oft hustet, selbst wenn es ihr tagsüber schon wieder prima geht, schlafen wir eigentlich immer mit offenem Fenster und mit feuchter Wäsche im Raum, die die Luftfeuchtigkeit erhöhen soll.

DSC_0182

Stoffe: Nicky vom Stoffmarkt, Sweat ist recyclet
Schnitt: Heinrich von Muhküfchen
Fazit: Ich habe sehr zeitnah noch zwei weitere hinterher genäht. Es geht erstaumlich schnell und das Ergebnis ist super mopsitauglich ^_^
Nur jetzt für den Sommer nähe ich erstmal Töpfchentauglichere Schlafanzüge.
Linked: Meitlisache und bei Carlas Appli-Party

DSC_0188

Zeigt mir doch eure genähten Schlafanzüge und Nachthemden =D
Für die Kinder und auch gerne für euch selbst: Ich mag sie gerne alle sehen. ^_^

DSC_0173

Nun wünsche ich euch einen guten Start in die Woche und freu mich auf unsere Sommerschlafis für richtig hitzige Nächte. Da habe ich nämlich auf dem letzten Stoffmarkt einen tollen Stoff gefunden der dafür reserviert wurde.

Ganz herzlich,
eure Melly Regenbogen