Geburtstagskleidchen winterfest gemacht <3

Zeitreise!: Ein Jahr sind diese Fotos alt O.o

dsc_0004

Lotta hat ihr Geburtstagskleidchen, welches ich ihr zu ihrem dritten Geburtstag genäht hatte, seeehr geliebt und wahrscheinlich häufiger getragen als jedes andere ihrer Kleider. ❤

dsc_0005

Damit die Ärmellose Ebby auch herbst- und Wintertauglich wurde musste unbedingt eine „Erweiterung“ her.

Da damals gerade die erste Runde des Probenähens für den Traumcardigan lief, war die Entscheidung nicht schwierig. ^_^

dsc_0076

Wenn ich irgendwo nochmal über diesen Stoff zu einem annehmbaren Preis stolpere muss ich uns wohl mit einigen Meterchen eindecken. Ich liiiebe diese Streifen in korrekter Regenbogenreihenfolge ja sehr.

dsc_0071

Ein wenig hatte ich ja gezögert das Outfit an Lene weiter zu geben. Andererseits… Wem nützt es wenn es nur im Schrank liegen bleibt?

Lotta versteht zum Glück sehr gut, dass sie ja für jedes weitergegebene Stück auch etwas Neues bekommen kann. 🙂

dsc_0017

Da ich mich gerade bei diesen Bildern und diesem Outfit so gaar nicht entscheiden konnte gibt es einige Fotos gebündelt.
> Wer sie dennoch groß angucken mag: Einfach auf die Collage klicken und einzeln durchblättern 😉

Die Taschen sind für mich ja immer noch ein ganz besonderes Highlight an diesem Schnitt ❤
Ich habe mir ja mal einen langweiligen schwarzen Strick-Cardigan nach einem Damenschnitt genäht… und bin nicht begeistert. Mit dem Ergebnis, dass ich nun definitiv auf den TraumCardigan für Damen warte. *hihi* Auf dem Markt sind schon zwei, drei tolle Stöffchen hierfür in meine Tasche gewandert. 😉

dsc_0046

Schnitte: TraumCardigan girly by AmElina Träumelie, die Vorderteile habe ich hier gedoppelt, damit die Taschen in den schönen Streifen nach außen kommen. Außerdem die little Ebby und unsere Lieblingsleggins, die Jalka

Stoffe: wie so oft vom Markt, ohne genaue Erinnerungen von welchem Stand sie stammen… Wobei das auch ohnehin schon ziemlich lange her ist inzwischen…Auf jeden Fall fast alles Jersey, nur der rote Stoff des Cardigans ist Sweat.

Fazit: Eigentlich hab ich alles schon erwähnt – geliebt und wiederholungsbedürftig! ❤

dsc_0013

Diese Bilder sind direkt gegenüber unserer Haustür auf dem Gehweg entstanden – es war wenig Zeit und weit laufen wollten wir auch nicht so kurz vor dem Schlafengehen. Das weiß ich noch ^^ – auch aber, dass wir dennoch wirklich Spaß beim Knipsen hatten. Darüber bin ich ja wirklich wahnsinnig froh! Heute klappt das meist genauso gut wie damals ^_^
Und da die Fotos so lange gewartet haben stimmt nun immerhin die Jahreszeit. 😉 Ich weiß noch, der Haarschnitt war ganz neu. Heute möchte sie die Haare gerne wachsen lassen damit sie auch Feen-Prinzessinnen-Zöpfe haben kann.

Hach ist das lang her… ❤ Ich bin direkt ein bisschen rührselig.
Bis sehr bald, eure Melly Regenbogen,
die sich mal wieder ans Fotoalbum machen will….

dsc_0024

Advertisements

Prinzessinnen in Kuschelkleidern

DSC_0100

Gerade habe ich mal ein wenig Zeit für den Rechner und den Blog *hüstel* und gedacht ich guck mal was ich euch noch zeigen könnte.. da stolper ich über diese Bilder O.o

Und hab augenblicklich ein schlechtes Gewissen *seufz* Also nehme ich mir mal wieder vor unbedingt einen Blogkalender zu führen und werde dafür gleich mal was ausdrucken.

DSC_0120

Der auf dem Handy hat ja offensichtlich nicht so richtig funktioniert… Meine größte Baustelle beim nähen und bloggen ist das zeitnahe Veröffentlichen. 😦

DSC_0130

Der Pulli passt Lotta noch, wir haben ihn gestern beim durchsehen des Kleiderschranks extra anprobiert. Diese Fotos stammen allerdings aus dem März oder April…

DSC_0150

Lenes Shirt für drunter gab es mangels Stoff noch nicht, der Abgabetermin fürs Prinzesschen war allerdings schon ziemlich nah… So war das Mäuschen super viel in Bewegung, denn so leicht bekleidet hab ich sie natürlich nicht lang gelassen *hihi* Vom besten Papa gescheucht sind so doch ziemlich fix ganz schöne Fotos entstanden.

DSC_0097

Sowohl das Traumshirt als auch das Trägerkleid sind aus weichem Sweat. Hier ergab der Test dass bei schwerem Sweat die Nahtzugabe am Hals eben doch gegeben werden sollte und es eine gute Entscheidung war das Trägerkleid hierfür eine Größe breiter zuzuschneiden.

DSC_0135

Ich liebe Lottas Blicke ja! Mir ist kein Kind bekannt das soo gut die Nase kraus (oder die Augenbrauen zusammen) ziehen kann wie sie. *lach*

DSC_0112

Ich hatte mich hier an ein kleines Experiment gewagt und aus der Applikationsvorlage eine Stickdatei für die Maschine gemacht. Da die Daten von der lieben Frau Fadenschein wirklich super sind war das nicht so aufwändig wie es hätte sein können.

DSC_0107

Allerdings muss ich noch einiges lernen. Das fängt gleich mal damit an dass ich nirgendwo den Dreifachgeradstich gefunden habe…

Auch im Haar hatte ich drölfzigtausend Sprungstiche weil ich noch lernen muss wie man Dateien ordentlich punched, so dass es überhaupt möglichst wenig Sprungstiche gibt.

DSC_0104

Es war aber ein wahnsinnig spannendes Experiment für mich und ich bin sehr dankbar um die Erlaubnis die Stickereien hier zu zeigen und auch zu erwähnen dass ich so akkurat wohl nicht applizieren könnte *lalala*

DSC_0081

Die Wangen mit dem Sprungstich, der nicht so wollte wie ich, habe ich beim zweiten Versuch auf dem Kleid für Nele dann auch lieber noch appliziert…

DSC_0127

Nun noch ein genauer Blick auf die Nähte mit der Zwillingsnadel die ich seit diesem Jahr so unheimlich liebe =D und dann zu den Fakten ->

DSC_0068

Schnitte: TraumShirt von AmElina Träumelie, Trägerkleid von Klimperklein und die Treggins von Lillesol und Pelle

Stoffe: Der lila Sweat war mal ein Pullover in größerer Größe, der Blaue ist vom Stoffmarkt in Frankreich und der Pinke mit den Ministernchen war ein kleiner Rest der noch aus Babyzeiten hier liegt.

Applikation: Prinzessin Marie von Frau Fadenschein

Fazit: Könnte ich nun so toll zeichnen wie einige andere, ich würde wohl irgendwo einen Kurs zur Erstellung von Stickdateien buchen… Irre spannend und ziemlich genial finde ich das nämlich schon!

DSC_0063

Ganz bald darf ich euch dann wieder eine neue Applikation aus der Feder von Frau Fadenschein zeigen – da freu ich mich schon ganz besonders drauf ❤ Sie hat nämlich etwas mit Neles Geburtstagsfeier zu tun…

Hoffentlich dann pünktlich ^_^

DSC_0147

Bis ganz bald, macht es schööön,
eure Melly Regenbogen

DSC_0144

Kleine(r) Superhero

DSC_0189

Ich hatte es euch „angedroht“ – die Beitragsdichte steigt =D

Heute mag ich euch wieder mal ein bisschen von Lene berichten. ❤ Sie wird im September schon 3(!) Jahre alt und ich glaube das manchmal gar nicht so richtig….

DSC_0136-(2)

…wenn sie mein kleines Baby ist und nachts aufwacht und ausschließlich in meinem Arm weiter schlafen mag ❤ …und ja genau das nervt mich manchmal auch kolossal… – obwohl ich es liebe wenn sie in meinen Armen schläft und ich weiß dass es nachher schneller vorbei sein könnte als mir lieb ist O.o

…wenn sie neben einem Mädchen steht dass über ein Jahr jünger ist. Sie ist mit jetzt gerade mal knapp 88 cm einfach so klein für ihr Alter. Das unterstützt wohl ihren Niedlichkeitsfaktor nicht ganz unerheblich *lach*

DSC_0183

…wenn sie zu mir kommt und nur „Arm!“ sagt ❤

Sie ist meine kleine Kuschelmaus, anschmiegsam und vertrauensvoll. Es gibt sehr viele Momente die ich mit ihr ganz besonders genieße(n sollte).

DSC_0141-(2)

In der Küche lässt sie sich von der vier Stufen hohen Treppe einfach in meine Arme fallen, beruhigt sich wenn sie nachts aufwacht schnell wenn sie merkt dass ich bei ihr bin, spielt ausgelassen mit ihrer Schwester und tobt oft wilder mit ihr als ich es den beiden ohne Schreien und Jammern zugetraut hätte =D

DSC_0185

Auch beim Papa fühlt Lene sich inzwischen wunderbar aufgehoben. Das ist für mich wirklich besonders schön zu sehen – wird mir die Nähe doch manchmal zu viel, obwohl ich ihr die ja auch nicht einfach verweigern möchte..

DSC_0176

Ihr Lachen ist einfach wahnsinnig ansteckend! Sie freut sich unheimlich wenn sie etwas alleine geschafft hat oder sie auch nur das erbetene Würstchen bekommt ^_^

Ich möchte mir ihre Freude unheimlich gern zum Vorbild nehmen und viel mehr wertschätzen was wir haben und frei zu tun sind.

DSC_0195

Ebenfalls erwähnen will ich hier noch, dass es natürlich auch immer wieder Wutanfälle hagelt, ihre Gefühle sie oft überfordern und sie ihre kräftige Stimme nicht nur zum singen nutzt ;p

DSC_0210

Sie ist und bleibt dennoch meine kleine Superheldin, die das Leben mit einer Freude meistert die ich uns allen Wünsche ❤

Applikation: Hansi Hase Superhero von Frau Fadenschein
Stoffe: Markt und upcycling eines alten Polohemds (navy)
Schnitt: All time favourite TraumShirt by AmElina Träumelie  dazu eine Treggins von Lillesol und Pelle
Fazit: Für mich lohnen sich Applikationen immer ❤ Mein Einsatz von Motivstoffen geht dabei spürbar zurück… dabei mag ich die eigentlich auch…

DSC_0193

Nicht mehr lang, dann steht ihr dritter Geburtstag bevor – ich bin mir nicht ganz sicher warum ich bei ihr deshalb so viel sentimentaler werde als bei Lotta… Sie ist doch „die Kleine“ und auch wenn ich unheimlich froh darüber bin was sie schon alles kann vermisse ich manchmal die Babyzeit O.o

DSC_0137-(2)

Wie ist das bei euren „Jüngsten?

Eine wunderbare neue Woche euch ❤
eure Melly Regenbogen

Die Märchendecke

Die Idee entstand aus den Applikationen – eine Decke für Lotta, die am Samstag ihren 4. Geburtstag feiern durfte ❤ Davon erzähle ich euch die Tage zu anderer Gelegenheit aber noch mehr 😉

DSC_0438

Ich kann nicht sagen wie lange ich für dieses Werk gebraucht habe. Die Applikationen habe ich ausgeschnitten als wir Anfang des Jahres unterwegs waren und ich für ein paar Tage ohne Nähmaschine auskommen musste. So hatte ich zumindest eine Ablenkung die mir dann für die nächste Nähsession dienen konnte. *hihi*

DSC_0436

Appliziert ist auf Cord, die Applis bestehen aus Jersey, Sweat und Nicky. Ich mag Stoffe die weich sind, aber nicht ausfransen, sodass ich die Motive mit Geradstich aufnähen, bzw. frei nähmalen kann.

DSC_0409

Der Froschkönig hat es mir persönlich ja besonders angetan – irgendwann muss er noch auf ein Shirt für mich *hihi*

Nach dem Kissen welches Lotta zu ihrem 3. Geburtstag bekommen hat wollte ich ihr einfach gern auch noch eine Decke nähen. Für Lene fange ich aber mit der finalen Fertigstellung dann früher an! *uff*
Den Stoff fürs Binding habe ich erst eine Woche vor der Deadline bestellt… Die Felder lagen dagegen eine Zeit hier und haben auch ihre Weiterverarbeitung gewartet.

DSC_0440

Als die Felder ihre positionen gefunden und alle Streifen angenäht waren wollte ich unbedingt schnell weiter machen und habe den Fehler begangen Top (als Vorderseite) und Decke allein miteinander zu verbinden.
Das Ergebnis waren drei Stunden Trennarbeit weil sich die Stofflagen beim Nähen schlimm gegeneinander verschoben haben. O.o *heul*

DSC_0430

Mit der Hilfe von Herrn Regenbogen klappte es dann zum Glück ganz gut, wenn auch in mehreren Anläufen, alle Schichten so glatt aufeinander zu kleben (ich verwende Sprühzeitkleber von Madeira) dass ich mir halbwegs sicher war diesmal ohne Trennen fertig zu werden.
Sicherheitshalber hab ich aber den Rest des Abends damit verbracht gefühlte 1000 Nadeln an allen „Nähwegen“ zu stecken.

DSC_0413

Ich war SOO stolz und erleichtert als ich am nächsten Tag dann das Binding aus selbst gemachtem Schrägband auch an der Decke hatte!

Die Fotos haben tatsächlich noch ein letztes Mal schwitzen gefordert, denn so einfach wie gedacht war auch diese letzte Aufgabe nicht.

DSC_0407

Welches ist euer Lieblingsmotiv? Lotta konnte sich noch nicht entscheiden 😉

Die Glitzerelemente sind mit Stoffmalfarben verziert. Was ich am Applizieren besonders liebe ist aber dass man auch beim annähen der Motivteile ganz spontan noch mit der Nähmaschine kleine Details aufmalen kann. ❤

DSC_0433

Nun kommen die Damen heim, in einer knappen Stunde startet hier unser erster Kindergeburtstag. – Ich werde berichten =D

DSC_0435

Stoffe: Der Stoff für die Rückseite, der petrolfarbene Cord und einige der Applistoffe sind vom Stoffmarkt, der Grüne Cord wohnt schon sooo lange hier dass ich seine Herkunft nicht mehr zurück verfolgen kann und die rosa Webware ist von Alles für Selbermacher. (Aus Zeitgründen verzichte ich heute mal aufs Verlinken – das schafft ihr aber auch so falls ihr da hin wollt 😉 )
Futter ist eine Sommerbettdecke, die ich extra für diese Decke gekauft hatte.
Applikationsvorlagen: Applikationsvorlage – „Royal Style“ – Herzensbunt Design
Schnitt: Gibt es keinen – Das ergab sich aus den vorhandenen Feldern dann nach und nach.
Fazit: Ich würde keine fertige Bettdecke mehr fürs Futter verwenden, zumindest nicht ohne diese nochmal anzuschneiden. Ich habe hier die Umrandung dran gelassen und diese war leider alles andere als gerade, was das Auflegen des Tops und der Rückseite nicht unbedingt erleichtert hat.

DSC_0449

Hier noch ein kleiner Ausblick auf einen der nächsten Beiträge 😉

Machts schön!
Eure Melly Regenbogen

DSC_0509

Und diesmal nicht gestickt…

…sondern mal wieder ganz „altmodisch“ appliziert. ❤ Ich liebe das ja mindestens genauso, weil man weniger eingeschränkt ist.

DSC_0095

Nicht nur was die Größe angeht, sonder auch in der kreativen Gestaltung: Hier noch ein Muster nähmalen, da die Fläche lieber auch noch applizieren oder doch mit Füllstich arbeiten, hier noch eine Kleinigkeit hinzufügen oder einzelne Bestandteile anders platzieren…

DSC_0085

So habe ich die kleine dicke Biene nicht mittig über Rudis Kopf platziert, sondern aus Platzmangel lieber seitlich. Klar dass dann auch Rudis Blick dann in die Richtige Richtung wandern muss? 🙂

DSC_0130

Die Kombination von zartem Rosa und dem fein gemusterten Anthrazit mag ich unheimlch gern ❤
Pastelltöne sind ja eigentlich nicht so meins… in Verbindung mit einer kräftigeren, dennoch weichen Kontrastfarbe ist das schon wieder ganz anders.

DSC_0150

Wenn mir mal ein Bild so gut gelingt wie das hier (oben) dann weiß ich wieder dass ich das dringend gerne öfter könnte und bald endlich mal ein neues Objektiv sein muss O.o

DSC_0136

Auch wenn ich inzwischen weiß wie ich meine Kamera einstellen und worauf ich achten muss um die gewünschten Effekte zu erzielen, klappt das nicht immer so gut wie es eben könnte…

DSC_0146

Lenes versonnener Blick auf die Dinge ist einfach wunderbar ❤
Ich möchte das auch wieder öfter können. Nicht nur unsere Kinder sollten ihre Augen seltener auf Bildschirm (egal wie klein) richten….

Nun noch zu den Fakten in Kürze
Schnitt: the one and only TraumShirt von AmElina Träumelie; die Hose ist ein Kaufteil, das wir mal geschenkt bekommen haben und das mich erst zu dieser schönen Farbkombi inspiriert hat 🙂
Stoffe: Mal wieder komplett vom Markt, komplett aus Jersey, den Anthrazitfarbenen habe ich schon zum zweiten Mal mitgenommen. Ich könnte mir einen Ballen davon hinlegen und wäre traurig wenn er mal zu ende geht…
Fazit: Auch wenn Applikationen schon deutlich aufwändiger sind als ein geplotteter Aufdruck, überzeugen sie mich immer wieder viiiel mehr durch ihre Haptik, die Haltbarkeit und das wahnsinnig kuschelige Ergebnis ❤
Zudem kann es sehr meditativ sein so ein Bild zusammenzuzaubern. ^_^

DSC_0165

Machts gut und entspannt ❤
eure Melly Regenbogen

Meine kleine Robbe <3

Zeitreise: Frühjahr 2016

dsc_0193

Heute will ich euch ein paar Bilder einer besonderen Traumtunika zeigen: Sie hat(te) aufgrund eines Denkfehlers meinerseits leider zu kurze Ärmel. Das wollte ich gern ausbessern und neue Fotos machen… Letzteres hat nicht mehr geklappt – aber mal von den Ärmeln abgesehen mag ich die Fotos eigentlich auch sehr ❤
Daher denkt sie euch einfach lang 😉 *hihi*

dsc_0243

Die wunderbare Applikation bekommt ihr bei Frau Fadenschein, jetzt wo ich die Bilder sehe bin ich ganz heiß daran erinnert, dass auf meiner (laaangen *hust*) Liste ein weiteres Projekt mit diesem Motiv wartet. Ich sehne mich ja sehr nach Sommer und glaube die Robbe muss bald an der Reihe sein. ❤

dsc_0199

Die Möwe gehört zu Seebär Ole, der ebenfalls bei Frau Fadenschein zu bekommen ist und ganz wunderbar zum Walross passt.

dsc_0191

Die weibliche Form ist für mich eher eine kleine Robbe – was auch ganz wunderbar zur kleinen Lene passte da sie, als diese Bilder entstanden, noch nicht laufen konnte ^_^

dsc_0195

Hier habe ich wieder viele Recyclingstoffe und Reste verwendet. Meine Applikationsreste nehmen recht viel Platz im Nähzimmer ein – drei große Schubladen allein für alle nicht fransenden Stoffe… Aber das hat sich schon oft ausgezahlt, denn ich freue mich immer sehr wenn ich darin genau das finde, was ich mir für einen bestimmten Teil des Motivs vorgestellt hatte.

dsc_0226

Sommerfrottee steht da noch auf meiner Wunschliste.. Da hatte ich mal ein kleines Stück von einer Freundin und das ist einfach wunderbar geeignet ❤ Wer noch Reste hat, die nicht mehr gebraucht werden, immer her damit =D

dsc_0219

Wenn ich diese grüne Wiese sehe und den Sonnenschein werde ich direkt wieder ganz wehmütig – hier ist es seit Tagen wieder grau in grau… 😦

Ich wünsche euch wunderbares Wetter und ganz viel Sonne (auch im Herzen ❤ )
eure Melly Regenbogen

dsc_0185

PS: Wie immer natürlich noch die Infos zusammengefasst

Stoffe: Uni in Petrol vom Stoffmarkt, der Grause war mal ein Langarmshirt von mir und die Applikationen bestehen gerade dieses Mal auch zu großen Teilen aus Recyclingresten.
Schnitt: die Traumhafte Traumtunika von AmElinaTräumelie, die Leggins ist tatsächlich noch ein Kaufteil, die wurde auch gut durchgerutscht xD
Fazit: Der Schnitt ist hier ja sowieso ein dauerhafter Liebling, den ich sollte meine Nähmaschine mal zur Doktor müssen schon vorab in allen Größen drucken, kleben und schneiden könnte 😉 aber auch die Applikation lohnt sich sooo, die werde ich sicher noch ein paar mal nähen. ❤

Die Ruhe bewahren – chill mal Mama!

dsc_1336

Meistens entscheide ich spontan worüber ich neben den Kleidern hier noch so reden mag. Heute auch. 😛 und aus gegebenem Anlass.

dsc_1328

Ich bin wunderbar gelassen und entspannt – solange bis mich jemand anschreit, anmault oder etwas von mir verlangt was so gar nicht meinem Plan entspricht, den ich mir gerade gemacht hatte. O.o

Ich weiß das geht sicher auch anderen so, dennoch frage ich mich immer wieder „Warum eigentlich?!“ Denn mein Verstand weiß schon, dass schlechte Laune und zurück meckern auch nichts daran ändern können dass ich eben angemault wurde und mein Plan nicht mehr durchführbar ist. Ich muss aufstehen obwohl ich das nicht möchte, jemand muss die Wäsche machen und kochen. Ich habe mir das so ausgesucht und schließlich oft das Glück dass ich nicht diejenige bin die kochen muss *lach*

dsc_1326

Wie macht ihr das so?
Was ist dein ultimativer Entspannungs-Alltags-Gelassenheitstipp?

Und wenn ich mal eine gute Strategie habe, wie bleibe ich der auch treu?

dsc_1353

Beim Nähen und ganz besonders auch beim Applizieren kann ich wunderbar etspannen, allerding verkehrt sich das oft auch schlagartig ins Gegenteil sobald ich gestört werde oder klar wird dass heute Abend nix mit nähen sein wird….

dsc_1355

Wir hatten ein paar wirklich schöne Tage, gestern Abend schreit die Kleine im Bett, ich gehe hin, beruhige sie, sie will mich nicht gehen lassen. Ich bleibe geduldig und super gelaunt bei ihr stehen… bis ich echt dringend mal zur Tiolette müsste… Irgendwann greife ich sie und schmeiße sie ihrem Papa auf den Schoß. Ich muss jetzt mal!

Nachher war sie natürlich wach, schrie wie doof und ging erst mit mir wieder schlafen. Eigentlich wollte ich nähen, nicht schlafen…. Einen wirklich besseren Weg sehe ich meist nie wenn ich gerade in einer solchen Situatio stecke, sondern höchstens im Nachhinein.

dsc_1338

Lotta steht mir da nicht weit nach: Sie ist ein Jammerkind, sofort ist alles doof und zum Heulen. Ich fürchte dass sie sich das auch bei mir ein Stück weit abgeschaut hat. O.o

dsc_1362

Zum Glück ist sie, ebenfalls genau wie ich, ziemlich begeisterungsfähig und so finden wir dann auch beide wieder etwas was uns Spaß macht und hoffentlich den Tag rettet.

Mein Vorsatz fürs neue Jahr ist also klar: Gelassener werden sein, mehr Verständnis fürs Maule-Kind haben und endlich zum Frisör gehen 😛

dsc_1368

Applikation: von Herzensbunt-Design
Schnitte: *
Blowing up* von KlecksMACs und das Raglankleid von Klimperklein in Tunikalänge, hier war Größe 98 noch etwas reichlich, das ist seit dem letzten Wachstumsschub anders *lach*
Stoffe: Jersey vom Stoffmarkt, der Sweat waer ein Rest, den ich mal geschenkt bekommen hab ❤
Fazit: Applikationen sind für mich einfach nochmal wertiger als geplottete Bügelbilder und sie zu nähen ist eine Seelenkur. ❤
Linked: Carlas Appliparty❤

dsc_1333