Die Märchendecke

Die Idee entstand aus den Applikationen – eine Decke für Lotta, die am Samstag ihren 4. Geburtstag feiern durfte ❤ Davon erzähle ich euch die Tage zu anderer Gelegenheit aber noch mehr 😉

DSC_0438

Ich kann nicht sagen wie lange ich für dieses Werk gebraucht habe. Die Applikationen habe ich ausgeschnitten als wir Anfang des Jahres unterwegs waren und ich für ein paar Tage ohne Nähmaschine auskommen musste. So hatte ich zumindest eine Ablenkung die mir dann für die nächste Nähsession dienen konnte. *hihi*

DSC_0436

Appliziert ist auf Cord, die Applis bestehen aus Jersey, Sweat und Nicky. Ich mag Stoffe die weich sind, aber nicht ausfransen, sodass ich die Motive mit Geradstich aufnähen, bzw. frei nähmalen kann.

DSC_0409

Der Froschkönig hat es mir persönlich ja besonders angetan – irgendwann muss er noch auf ein Shirt für mich *hihi*

Nach dem Kissen welches Lotta zu ihrem 3. Geburtstag bekommen hat wollte ich ihr einfach gern auch noch eine Decke nähen. Für Lene fange ich aber mit der finalen Fertigstellung dann früher an! *uff*
Den Stoff fürs Binding habe ich erst eine Woche vor der Deadline bestellt… Die Felder lagen dagegen eine Zeit hier und haben auch ihre Weiterverarbeitung gewartet.

DSC_0440

Als die Felder ihre positionen gefunden und alle Streifen angenäht waren wollte ich unbedingt schnell weiter machen und habe den Fehler begangen Top (als Vorderseite) und Decke allein miteinander zu verbinden.
Das Ergebnis waren drei Stunden Trennarbeit weil sich die Stofflagen beim Nähen schlimm gegeneinander verschoben haben. O.o *heul*

DSC_0430

Mit der Hilfe von Herrn Regenbogen klappte es dann zum Glück ganz gut, wenn auch in mehreren Anläufen, alle Schichten so glatt aufeinander zu kleben (ich verwende Sprühzeitkleber von Madeira) dass ich mir halbwegs sicher war diesmal ohne Trennen fertig zu werden.
Sicherheitshalber hab ich aber den Rest des Abends damit verbracht gefühlte 1000 Nadeln an allen „Nähwegen“ zu stecken.

DSC_0413

Ich war SOO stolz und erleichtert als ich am nächsten Tag dann das Binding aus selbst gemachtem Schrägband auch an der Decke hatte!

Die Fotos haben tatsächlich noch ein letztes Mal schwitzen gefordert, denn so einfach wie gedacht war auch diese letzte Aufgabe nicht.

DSC_0407

Welches ist euer Lieblingsmotiv? Lotta konnte sich noch nicht entscheiden 😉

Die Glitzerelemente sind mit Stoffmalfarben verziert. Was ich am Applizieren besonders liebe ist aber dass man auch beim annähen der Motivteile ganz spontan noch mit der Nähmaschine kleine Details aufmalen kann. ❤

DSC_0433

Nun kommen die Damen heim, in einer knappen Stunde startet hier unser erster Kindergeburtstag. – Ich werde berichten =D

DSC_0435

Stoffe: Der Stoff für die Rückseite, der petrolfarbene Cord und einige der Applistoffe sind vom Stoffmarkt, der Grüne Cord wohnt schon sooo lange hier dass ich seine Herkunft nicht mehr zurück verfolgen kann und die rosa Webware ist von Alles für Selbermacher. (Aus Zeitgründen verzichte ich heute mal aufs Verlinken – das schafft ihr aber auch so falls ihr da hin wollt 😉 )
Futter ist eine Sommerbettdecke, die ich extra für diese Decke gekauft hatte.
Applikationsvorlagen: Applikationsvorlage – „Royal Style“ – Herzensbunt Design
Schnitt: Gibt es keinen – Das ergab sich aus den vorhandenen Feldern dann nach und nach.
Fazit: Ich würde keine fertige Bettdecke mehr fürs Futter verwenden, zumindest nicht ohne diese nochmal anzuschneiden. Ich habe hier die Umrandung dran gelassen und diese war leider alles andere als gerade, was das Auflegen des Tops und der Rückseite nicht unbedingt erleichtert hat.

DSC_0449

Hier noch ein kleiner Ausblick auf einen der nächsten Beiträge 😉

Machts schön!
Eure Melly Regenbogen

DSC_0509

Advertisements

Jordis im Regenbogen <3

Ich kann kaum glauben dass ich sie immer noch nicht hier gezeigt habe! O.o

Als die Idee zu dieser Jacke durch Katrins Hirn flog, war sie sich noch nicht sicher ob das auch was wird. Ganz geheim hat sie uns Freya-Ladies eingeweiht und irgendwann wurde aus dem „vielleicht…“ plötzlich ein „Yeah, es klappt!!“

Die Geheime Geheimgruppe hieß dennoch das ganze Probenähen über so und wir fühlten uns ein bischen wie Agenten im Spezialeinsatz *hihi*

regenbogeneinhornfreak17

Dies ist also meine zweite Jordis: Lieblings-Regenbogenstreifen und Einhornplott von kleine göhre design. Dazu ein wunderbar weicher Sommersweat. ❤

Durch den recht dünnen Sweat ist sie leider auch weniger formstabil als meine erste Jordis. (Die ich euch die Tage ebenfalls zeigen werde 😉 )

regenbogeneinhornfreak19

Der Reißverschluss schlägt ziemliche Wellen, da er streifer ist als der Stoff. Zum Glück stört mich das beim Tragen viel weniger als ich zuerst gedacht hätte.
Meine Stoffempfehlung für die Jordis sind aber definitiv normaler bis dickerer Sweat, Fleece oder Softshell.

regenbogeneinhornfreak20

Das sieht offen doch bestimmt doof aus oder? Diese Frage bekam ich von einigen gestellt. Meine Antwort lautet „Nö ^_^ “ worüber ich mir vor dem Praxistest ehrlich gesagt nicht ganz sicher war.

regenbogeneinhornfreak21

Fakepaspel und -kordel aus dem Lieblingsjersey musste unbedingt sein. Die Jacke soll ja auch von außen schön bunt sein, trotz dem Grau.

regenbogeneinhornfreak22

Auf dem Shirt (ein ungetragenes Kaufshirt aus alten Zeiten 😛 ) leuchtet ein Triangel-Einhorn von kleine göhre design und sowohl auf der Jacke als auch auf der Rückseite des Shirts durften schöne bunte Einhornsprüche Platz nehmen.

regenbogeneinhornfreak23

Wer es nicht so ganz direkt mitbekommt und selbst mit Freunden darüber philosophiert oder herumbllödelt, versteht die Einhornphilosophie vielleicht nicht. ^_^ Es geht ein bisschen darum sich selbst und das Leben nicht immer zu ernst zu nehmen und an das Gute zu glauben. *puh* Das war die kürzeste und einfachste Erklärung die ich zusammen bekomme.

Kennst du das Einhorn-Feeling? > Wie würdest du es erklären?

regenbogeneinhornfreak18

Ich habe für meine Regenbogenbunten Plotts jegliche Sorten von Shirt-Folie gemischt: Flex, Flock, Neon und Metallic brauchte es, damit ich ohne Neukauf einen Regenbogen zusammenbekam.
Aber ich mags ❤

regenbogeneinhornfreak24

Die Fotos hat meine liebe Arbeitskollegin Anna gemacht, nachdem Herr Regenbogen mich am Vortag sitzen ließ. Mann war ich sauer… Aber es sollte nicht und wurde dann auch einfach richtig spaßig und sogar sonnig!
Der April machte dieses mal seinem Namen ja alle Ehre. Es hat auch an dem Tag der Fotos vorher Bindfäden geregnet und war richtig kalt – bis plötzlich die Sonne raus kam.

DSC_0866

Ich mag diesen Spruch und für die Rückseite der Jacke schien er mir mehr als perfekt ❤

DSC_0856

Der Rock ist eines der ersten Kleidungsstücke die ich für mich genäht habe. Lang lag er in einer Kiste mit einigen anderen Stücken, die maximal Schwangerschaftsuntauglich sind. Es ist ein Burdaschnitt und ich habe damals auf den Reißverschluss verzichtet. Alles was ich eben so über die Brust bekomme sitzt perfekt auf der Hüfte. Nun wo die Stillzeit um ist stimmt das auch wieder *haha*

DSC_0900

Nach meiner Ausbildungszeit und der Arbeit in einem Printshop habe ich länger nicht geplottet obwohl ich gekonnt hätte. Es war einfach nicht mehr besonders spannend. Nun mit Evas schönen Anregungen und super einfach fertigen Dateien macht mir das Plotten wieder richtig Spaß! ❤

DSC_0940

Die wunderschönen Stulpen hat meine liebe Oma für mich gestrickt. ❤ Ich muss mal sehen ob ich noch andere Regenbogenwolle irgendwoher bekomme.. Solche die klarer unterteilt ist, bzw. die genaue Reihenfolge einhält und auch Lila und Pink beinhaltet…. Tipps?

DSC_0914

Stoffe: Regenbogenjersey vom örtl. Stoffladen, der Sommersweat in Grau war ein Geschenk und wo ich der Cord für den Rock damals her hatte weiß ich ehrlich gesagt schon gar nicht mehr…
Drucke: Alle selbst geplottet mit Dateien von kleine göhre design
Schnitte: der Rock ist ein Burdaschnitt, den ich mir huete tatsächlich schneller selbst basteln würde, die Jacke ist die wunderbare Jordis von Finnleys
Fazit:
Linked: RUMS! Hach wie ich mich freue, dass diese Linkparty weiterhin Probenäherfreundlich ist. =) Die Jacke ist SO SEHR MEINS wie wenige andere Stücke und

DSC_0778

Machts bunt ihr Lieben! =D
eure Melly Regenbogen

DSC_0899

Das PuHmphöschen ist eigentlich schuld ^^

Ja ihr lest richtig *g*
Das Puhmphöschen ist schuld – und zwar dass es den Birdie gibt. ^_^

DSC_0107

Ich habe in Probenähen bei der lieben Manja für Lene ein Puhmphöschen aus schönen Cordstoffen genäht. Dazu passt ein Body, ganz besonders der tolle Kapuhzenbody mit Kragen, einfach besonders gut finde ich.

Nur war der Body dann irgendwie so nackig…

DSC_0074

Und so kam es dass ich den Birdie skizziert habe. Ich wollte so gern die Häkelblume drauf haben – weil ich die auch für die Hose sooo schön finde.

DSC_0095

Nächstes Mal sollte ich beim Body wohl allerdings etwas Bequemlichkeitszugabe im Bauchbereich geben. *hihi*
Der sitzt im oberen Bereich eigentlich wirklich viel hübscher. 😉

DSC_0068

Dennoch mag ich das Outfit sehr – was fast verwunderlich ist, wo ich doch früher nie so viel Rosa vernäht hätte. =)

DSC_0060

Diese Bilder sind ausnahmsweise in einer Studiosituation entstanden. O.o Eigentlich mag ich es ja lieber frei zu knipsen und einfach etwas zu unternehmen. Die Tage in denen diese Bilder gemacht werden wollten waren allerdings so verregnet, eiskalt und vor allem dunkel, dass ich es eben doch einmal so probiert habe.

Den Aufbau für den Hintergrund zeige ich euch vielleicht mal genauer, wenn ich das Nähzimmer präsentiere 😉 Danke an meinen Papa hier nochmal, denn er hat mir das System für den Hintergrund den ich ruhig mal besser hätte bügeln können überlassen. ❤

DSC_0053

Stoffe: Der Jersey war ein schönes Geschenk, den beerefarbenen Cord habe ich im Urlaub auf Teneriffa gekauft und der Geblümte ist vom Markt. Die Häkelblumen sind von ganz lieben Menschen gemacht ❤ Dankeschön nochmal! ❤ ❤
Schnitte: das PuHmphöschen ist, genau wie der Body von ManjiPuh
Fazit: Spontane Ideen sind oft die Besten und wer weiß was Birdie im Winter so anstellen wird? ^_^
Linked: Meitlisache und  Cord, Cord, Cord

DSC_0086

Einen wundertollen Sonntag,
eure Melly Regenbogen

Das PuHmphöschen liebt Butterfly

Zwei meiner absoluten Lieblingsschnitte zeige ich euch jetzt auf einen Schlag! ^_^

Das Puhmphöschen von ManjiPuh gibt es ganz frisch und von Größe 56 – 158. Ich liebe sie einfach, obwohl ich diese normalen typischen Kinderpumphosen schon total über hatte… Das hier ist einfach eine richtige, aber dennoch super bequeme Hose für Menschen jeden Alters.

Ich habe mir ja auch schon diverse Modelle der PuHmphose für Damen genäht. ( und und zum Beispiel ;).

DSC_0318

Das Shirt Butterfly habt ihr ja im Winter bei Veröffentlichung des schönen Schnitts von Claudia von KlecksMACS schon bei mir begucken können (hier und hier). Für Lotta sind auch einige entstanden und nun sind sie alle schon ziemlich knapp. )= Ein Wachstumsschub kurz nach einer Ladung gerade neu genähter passender Kleidung lässt mich verstehen, warum immer alle „lieber ne Nummer Größer“ nähen. Schon schade, dass so plötzlich vieles nicht mehr passt.

DSC_0382

Dieses hier ist zum Glück noch tragbar. Ich mag die Kombi der Schnitte total weil man durch den gebogenen Saum die schöne Passe der Hose vorne sehen kann. ❤

DSC_0304

Die seitliche Nahttaschen fallen nicht auf, sind für Lotta aber seehr wichtig. Muss doch immer einiges transportiert werden… Nach dem letzten Wutgebrüll wegen fehlender Taschen habe ich auch keine Lust mehr es ohne zu probieren…

DSC_0375

Straßenkreide ist hier gerade DIE Entdeckung und Farben sind sowieso ein absolutes Lieblingsthema. Auch wenn sie Orange noch nicht sehr gut aussprechen kann werden hier alle Farben gekannt und benannt. =D

DSC_0313

Und weil ihr es jetzt schon so weit durch die Bilderflut geschafft habt, verrate ich euch, dass es den schönen Schnitt des PuHmphöschens am Donnerstag (übermorgen) hier zu gewinnen geben wird. 😉

DSC_0347

Denn selbstverständlich habe ich nicht nur eine Hose genäht *gnihihi* Der Schnitt macht süchtig und Lotta liebt die Hosen auch sehr. Wenn ein Kleidungsstück es nicht mehr vomWäscheständer in den Schrank schafft weil selbst eine Zweieinhalbjährige genau nach diesem bestimmten Stück fragt, weiß eine Mama, dass sie etwas sehr richtig gemacht/ausgesucht hat.

DSC_0380

Ich mag die Farbe und Struktur von Teerstraße für Fotos. Es gibt einige Bilder auf denen sich dadurch die Farben der Kleider besonders toll abheben – wie hier. (=

DSC_0379

Heute liegt hier übrigens wieder Schnee )= Und ich hoffe doch sooo auf einen baldigen Frühling und darauf die ganzen super warmen Sachen in den Keller verbannen zu dürfen. Ich will Sommer! Oder zumindest Frühling =P

DSC_0300

Stoffe: Der Motivjersey war ein Geschenk, der in uni Rot war mal ein Langarmshirt welches mir zum recyclen überlassen wurde und der Cord…. öhm.. war einer meiner ersten Stoffe. Bestimmt aus dem Laden dort wo meine Eltern wohnen oder so. ^^
Schnitte: das PuHmphöschen von ManjiPuh gibt es hier, das wundervolle Butterfly hier
Fazit: Ganz viele Butterflys in 92 nähen und noch mindestens 2 lange und 3 kurze dieser Hosen. Und eine Große für mich! =P
Linked: Dienstagsdinge, HoT, Meitlisache und natürlich unbedingt Cord, Cord, Cord!

DSC_0360

Ich wünsche euch noch eine grandiose Woche. =D Mir auch *hihi*

Gaaanz herzlich und fröhlich aufgedreht,
eure Melly Regenbogen

DSC_0365

Den Frühling locken

Zeitreise: Juli 2015

Heute möchte ich euch wieder mal ein paar Fotos zeigen, die es irgendwie noch nicht auf den Blog geschafft haben. In dem Fall lag das wohl an den damals aktuellen Umständen, denn wenn ich mir das Datum anschaue, fällt mir ein, dass Herr Regenbogen und Lotta damals gerade zur Reha waren, während ich mit Lene allein daheim auch so Einiges zu organisieren hatte.

4

Nun aber genug der Erinnerungen – es soll um die Kleidung gehen. Das Shirt ist eines, dessen Stoff ich unheimlich liebe, welches ich aber leider inzwischen nicht mehr trage. Auf dem Bild oben sieht man es ein bisschen: Die Überkreuzungen klaffen auf. Inzwischen noch mehr, denn ich trage eine Größe kleiner als in und direkt, kurz, nagut die Monate nach der Schwangerschaft.

1

Das Shirt schlummert also noch im Schrank und wartet auf meinen perfekten Rettungsgedanken.. Hast du einen? (=

2

Hier sieht man neben dem BabySpeck auch ganz gut meine geliebten Flügelärmelchen. Das erinnert mich arg daran, dass ich da doch mal ein Probenähen starten wollte….

3

Fotografiert hat mich auch hier mal wieder meine liebe Lisa. ❤ Das war allerdings Outfit Nummer vier an dem Tag und ich glaube wir hatten beide bereits etwas den Fokus aus den Augen verloren *g*

Apropos Fokus: Guckt mal wer auf dem Bild oben im Hintergrund winkt 😉

5

Der Rock ist wieder mal Yuna von Delari. Ich mag den Schnitt nach wie vor total und trage die Röcke unheimlich viel: Perfekte Länge, perfekte Weite und super bequem + Taschen!

6

Wer Cord kennt hat es längst gesehen: Meine Bahnen sind unterschiedlich zugeschnitten: Die Streich-Richtung verläuft abwechselnd von oben nach unten und umgekehrt. Das soll natürlich so 😉

Stoffe: Viskosejersey -KBC Lagerverkauf Lörrach, Cord – Stoffmarkt
Schnitte: Rock – Yuna by delari, Shirt – Criss-Cross-TopFazit: Ich liebe die Röcke! Eigentlich hab ich wohl zu viele Röcke… Ich überlege aber mal eine Liste oder so zu machen, welche ich auch wirklich trage… Und zu den anderen (also dieser hier gehört nicht dazu, der ist noch immer oft im Einsatz) brauche ich dann entweder Kombiteile oder sie müssen gehen.. Ist das ein Plan?
Linked: cord, cord, cord – eine meiner liebsten Linksammlungen – noch dazu bei der tollen Mara Zeitspieler =) Schön dass sie sich entschlossen hat weiter zu machen. Danke ❤
Und weil heute Mittwoch ist auch noch beim MeMadeMittwoch – da schau ich ja so gut wie immer – viel öfter als ich es schaffe teilzunehmen… ^_^

7
Bis sehr bald!
ganz herzlich,
eure Melly Regenbogen

RUMs – es wird höchste Zeit!

Schon wieder Werbung ;)

Jetzt, da ich sie endlich auch öfter tragen kann, weil es endlich nicht mehr so heiß ist, möchte ich sie euch auch unbedingt zeigen.

PUHmphose ManjiPuh dasRegenbogenkind cord rotbruan6

Meine PUHmphose aus kuschelweichem Feincord. In der Probenähgruppe gab es viele Überlegungen ob sich Cord denn smoken lässt und ich war auch nicht die Einzige, die sich getraut hat es einfach zu testen =D

PUHmphose ManjiPuh dasRegenbogenkind cord rotbruandet

Mein Eisenschweinchen (eine gusseiserne, alte Pfaff automatic 260) hat ohne mit der Wimper zu zuicken jede Reihe sehr ordentlich und wunderbar gesmokt. ❤ Ich musste nicht einen Gummifaden von Hand nachziehen und die Hose sitzt wunderbar!

jump

Allerdings ist der Cord natürlich schon schwerer als ein leichter Baumwollstoff und ich werde wohl noch ein zusätzliches, etwas stärkeres Gummi anbringen. Die Hose rutscht bei längerem Tragen leider doch ein wenig. O.o

PUHmphose ManjiPuh dasRegenbogenkind cord rotbruan5

Hier und hier und da könnt ihr nochmal meine anderen Modelle begutachten. Ich mag sie allesamt und überlege wo ich einen Jeans herbekomme, der nicht zu dünn und gleichzeitig aber nicht zu steif für eine Pumphose ist….

PUHmphose ManjiPuh dasRegenbogenkind cord rotbruan2

Das Shirt, welches ich auf den Bildern trage ist nicht selbst genäht – aber selbst bedruckt! Und ich rufe hiermit – wie sollte es anders sein (?), zu einem Probeplotten der Reihe „Happy Thoughts“ auf! Du hast Zeit und Lust? Dann melde dich gern hier im Kommentar – oder noch schneller und unkomplizierter über FB. 😉

hummelshirt

Meine liebe Freundin Lisa und ich hatten viel Spaß auf dem Spielplatz ^^ und es ist schon mal wieder viel zu lange her!

PUHmphose ManjiPuh dasRegenbogenkind cord rotbruan3

Ich überlege schon fieberhaft wo wir weiterhin so gute Bilder machen können, wenn es nun kalt wird und ich mal keinen Mantel zu zeigen habe… *brrr* Möbelhaus, Bibliothek und Hallenbad sind mir da bisher eingefallen… Hast du noch Ideen? Welche Location eignet sich für Fotos bei Mistwetter? Wo gibt es genug Licht?

PUHmphose ManjiPuh dasRegenbogenkind cord rotbruan4

Und nochmal fix zur Hose

Schnitt: PUHmphose by ManjiPuh
Stoff: Bei Ebay gab es irgendwann mal schönen Cord für 5 € pro Meter. Da habe ich mein Glück versucht und wurde nicht enttäuscht! Die Qualität ist toll – leider waren es Restposten und ich konnte nichtmal den Händler wiederfinden.
Fazit: Ich mag die Hose! Und es muss mindestens noch eine aus mittelschwerem Jeans und eine aus schönem roten Cord folgen! ❤
Linked: OutNow, Cord, Cord, Cord und beim RUMs

PUHmphose ManjiPuh dasRegenbogenkind cord rotbruan7

Jetzt: Bergfest feiern! Was machst du am Wochenende?

liebe Grüße,
eure Melly Regebogen

Das Regenbogenherbstkind wird frei gellassen (=

Mein Herbstkind ist glücklich … mein Werk ist toll geworden …

Ich fange mal mit dem zweiten Punkt an: Mein Werk ist toll geworden! Ich mag sie wirklich die Jacke – obwohl ich den Schnitt, bzw. das Ebook nicht unbedingt für blutige Anfänger empfehlen würde.

takki_Regenbogen_herbskind (8)

Angefangen hat es damit, dass ich das Vorderteil – wie auf dem Schnitteil vermerkt – im Bruch zugeschnitten habe. Unter der Annahme, dass das wohl so gedacht ist damit die Taschen wirklich sychron sind oder so – und die NZ da auch schon mit eingerechnet ist.

09_Takki_bruch

Ergebnis: Unser Vorderteil ist nun 1,5 cm schmaler als eigentlich vorgesehen. Gut dass das Mädchen auch schmal ist und das nicht wirklich ins Gewicht fällt.

takki_Regenbogen_herbskind (9)

An einigen Stellen wird einfach auf Google oder andere Stellen verwiesen und auch wenn ich das durchaus nachvollziehen kann – es ist ja Vieles schon mehrfach gut erklärt worden – würde mich das als Anfänger sehr stören. Nicht jeder hat einen Computer mit Internetanschluss im Nähzimmer stehen. Ich kenne einige Damen, die sich die Anleitung drucken damit sie immer alles beisammen haben. Das würde hier nicht unbedingt reichen. )=

takki_Regenbogen_herbskind (4)

Aber genug gemeckert! Der Schnitt an sich ist sehr schön und auch mein erster Gummi-Tunnelzug auf einer Jacke ist super nach Anleitung geglückt!
Allerdings überlege ich schon wie ich den bei der nächsten Jacke ändere, damit ich nur hinten ein Bandende mit Kordelstopper habe, statt den Zweien vorn. ^_^

takki_Regenbogen_herbskind (5)

Ich habe endlich mal die Möglichkeiten meiner Maschine ein bisschen ausgereizt. Herbstlich passende Applikationsstickereien und dezente Zierstiche machen die Jacke zu einem schönen Einzelstück. ❤

takki_Regenbogen_herbskind (3)

Tja, nun zu meinem Herbstkind…. Lotta ist hat es gerade ein bisschen schwer. Von Mückenstichen die nicht richtig heilen wollen und wahrscheinlich einem Entwicklungs- und /oder Wachstumsschub (?) geplagt, hat sie oft schlechte Laune und klebt unheimlich an auf uns. Immer auf dem Arm und bitte bloß nicht über die unebene Wiese laufen… )=

takki_Regenbogen_herbskind (7)

Da ist es schwer schöne Bilder zu machen und ich bin dem Papa unheimlich dankbar, dass er versucht hat da ein bisschen zu helfen.

takki_Regenbogen_herbskind (6)

Schnitte:
– Jacke – Takki by Fadenkäfer,
– die Hose ist die Tamino ohne Windeln, da gibt es sicher noch einen weiteren Beitrag mit den nächsten Modellen 😉
– Leggins auf den anderen Bildern ist die Jalka von Näähglück
Stoff: Cord und Kuschelstoff vom Stoffmarkt (schon länger her), der Orange Punktecord der Hose ist von AfS
Fazit: Toller Schnitt, am Kinn ein bisschen sehr eng, wenn man den Reißverschluss schließt, aber das könnte durch die fehlenden 1,5 – 2 cm am Vorderteil noch verstärkt worden sein… Ich werde bestimmt noch die ein oder andere Takki nähen.

takki_Regenbogen_herbskind (2)

Linked: Cord, Cord, Cord und natürlich beim Herbstkindfinale bei Nemada! Da gehe ich gleich ausführlich stöbern und bestaune die ganzen schönen Jacken. *freu*

Eine wundertolle Woche wünsche ich euch noch ❤
eure Melly Regenbogen