Pauline für Lotta

dsc_1285

Ein Übergangsmantel – eigentlich nicht die allerbeste Idee wenn es gerade schon so richtig kalt wird.  Genäht habe ich den nämlich bereits Ende Herbst. Andererseits hat uns genau so einer noch gefehlt.  Ein bisschen wärmer als eine Sweatjacke und noch nicht so warm wie der Herbstmantel vom letzten Jahr (der wohl auch nicht mehr soo lange passen wird…) .

dsc_1311

Grund für die spontane Aktion war Pauline

Die Stickdatei für das kleine Kaninchen gibt es demnächst als Freebie bei Abenteuerstoffe. Ich durfte für Julia von das Abenteuermädchen probesticken und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Als Lotta das Tierchen ein paar Tage vor Stickbeginn auf dem Computerbildschirm sah, wollte sie es am liebsten sofort schon haben.

dsc_1302

Dass dies ein Lieblingsteil wird war also schonmal zu hoffen. ^_^

Den Schnitt für den Mantel habe ich für das Probesticken zur Verfügung gestellt bekommen. ❤ Und ich finde Häschen Pauline, aber auch die schönen Blätter machen sich sehr gut darauf, oder was meint ihr?

dsc_1245

Ich wollte den Mantel Frühlingshaft und habe deshalb mit hellem Grün zum Jeans gearbeitet. ❤
Der Stoff ist übrigens keine Meterware sondern komplett recycelt. Ich glaube ich hatte zwei Identische Hosen hierfür zur Verfügung.

dsc_1241

Unsere nächste Winterjacke werde ich vielleicht auch nach diesem Schnitt nähen, was meint ihr?

dsc_1315

Paspel will ich eigentlich noch viel viel öfter verarbeiten, denn das Ergebnis entschädigt voll und ganz für die zusätzliche Arbeit!

dsc_1264

Auch den kleinen Knopf musste ich unbedingt erst passend herstellen. Es ist ein beziehbarer Knopf von AllesfürSelbermacher

dsc_1271

Die hintere Teilung unten ist übrigens nicht Materialmangel sondern Unachtsamkeit geschulted. Beim Sticken der Blätter hat sich der Stoff umgeklappt und ich unbemerkt unter die Stickfläche geraten. Tja, da half nur raus schneiden und kreativ werden. 🙂

dsc_1224

So machen wir ja am liebsten Fotos: Einfach unterwegs sein und knipsen, spielen und rennen und knipsen und Quatsch machen und im Moment versinken und vergessen dass da die Kamera ist und *knips* macht. ^_^

dsc_1226

Schnitt und Stickerei: https://www.abenteuerstoffe.de/ebooks/
Stoffe: Futter vom Markt, leider mit unbekannter Zusammensetzung, Jeans komplett recycelt – ein dickes Danke Fazit: Ich bin positiv überrascht, dass der recht weite Schnitt doch so schön sitzt und wirklich prima zu Lotta passt.

dsc_1299

Ich freu mich jetzt schon wieder aufs nähen ^_^
Irgendwann kommen Zeiten in denen ich wieder lieber blogge als zu werkeln 😉 Vielleicht *hihi*
Eine gute Woche euch noch ❤
eure Melly Regenbogen

dsc_1291

Mimi im Herbst – meine erste Softshelljacke

x_dsc_0323

Ich bin sooo verliebt in Mimi – und während draußen (wettertechnisch) mal wieder die Welt unter geht kann ich mir kaum schöneres vorstellen als euch Lottas neue Lieblingsjacke zu zeigen. ^_^

x_dsc_0362

Reißverschlüsse aus Metall mag ich einfach ganz besonders gerne. Sie machen für mich jede Jacke nochmal irgendwie wertiger. Aber das habe ich sicher schon öfter erwähnt *lalala*

x_dsc_0376

Ist sie nicht eine Hübsche? ^_^ Bald darf sie auch den Winter erleben *träum* Ich glaube damit habe ich nicht zu viel verraten. *grins*

x_dsc_0381

Der kleine Vogel, den ich auch schon von Rot..Blaukäppchen kenne hat es mir ja immer wieder besonders angetan. Die letzten Fitzelchen Lieblingsstoff zu verwerten und nochmal toll in Szene zu setzen ist für mich das Schönste am Applizieren. ❤

x_dsc_0397

Da es auch Mimi wieder in zwei Variationen (hier mit Vögelchen oder Hund) gibt, und ich micht auf keinen Fall gegen einen ihrer Freunde entscheiden konnte habe ich das Hündchen vorne aufgenäht. ❤

Die Taschen waren meine allerersten Paspeltaschen und ich muss sagen auch wenn die nächsten sicher noch akkurater werden dürfen, bin ich auf diese hier schon etwas stolz. Die Anleitung von Pauline ist aber wirklich sehr gut und ich würde auch diese Taschenvariante wieder jedem zutrauen der bereit ist die Anleitung Schritt füt Schritt nachzuarbeiten.

x_dsc_0443

Da ich keine passende Kordel hatte, Lotta sich aber zurecht immer beklagt, wenn die Kapuze ihr bei Wind einfach vom Kopf fliegt, habe ich hier ein Gummiband eingezogen und gerafft fixiert. So legt sich die Kapuze ebenfalls schön ums Gesicht und schützt vor stürmischen Böen. 🙂

ohneappli

Ich bin immer wieder sehr froh darüber dass Lotta wirklich Spaß am Bilder machen hat ^_^ Sie weiß auch dass es dabei nicht ums Stillstehen und Geradeausschauen geht 😉 Da wird gerannt, geklettert und möglichst nicht zu sehr auf die Kamera geachtet – das kann sie erstaunlich gut, selbst wenn sie sich voll dessen bewusst ist, dass wir gerade extra zum Fotos machen raus sind.

dsc_0308

Hier noch die Fakten für euch:

Schnitte: Mal wieder die Treggins von Lillesol und Pelle (wir brauchen dringend mehr als nur diese eine davon…) und die  Jacke von Klimperklein, Gr. 98 ohne Änderungen, ich dachte ich näh mal wegen dem Softshell lieber etwas Größer, bis die Jacke fertig war trug Lotta schon regulär die 98. Ich hatte zwischendurch Bedenken ob die Weite auch reicht, aber da ich nur mit dünnem Jersey gefüttert habe ging das super so.
Stoffe: Softshell mal vor Ort gekauft, lang abgelagert. Den Jersey habe ich privat gekauft und der Strechjeans ist aus einem Kleinen Stoffladen in Frankreich, Mulhouse
Fazit: Ich maag Paspeltaschen sehr, Lotta auch ^_^
Lonked: Wie so oft bei Carlas schöner Appliparty

dsc_0329

Eine ruhige Nacht und einen tollen Sonntag wünsche ich euch (und uns – Lene fiebert…)
eure Melly Regenbogen

x_dsc_0446

Bunte Kleider und Bolero

Nach der Zeitreise gibt es nun heute wieder etwas Aktuelleres. Ein paar Wochen sind diese Bilder auch schon alt, aber alles passt noch und wird gern getragen ^_^

DSC_0573

Einen Bolero habe ich ja bereist gezeigt. Ich war beim Probenähen für Minamo eigentlich für Größe 80 eingeteil und so hat Lene natürlich auch gleich ein paar davon bekommen.

DSC_0588

Den heutigen Post will ich auch mal nutzen um euch zu zeigen, dass auch meine Kinder nicht immer perfekt gestylt sind und auch nicht immer alles so schön zusammen passt wie bei den meisten Shootings.

Lene trägt hier einen Rock ihrer großen Schwester: Ich wollte probieren ob das schon geht. Von der Größe her ja, aber nur im sitzen sind eher weite Röckchen sinnvoll. =P

DSC_0589

Was das Zusammenpassen angeht liebe ich ja Kleider: Evtl. Leggins der Strumpfhose dazu und gut!

Um den Zwiebellock (den wir hier so ziemlich immer brauchen) perkekt zu machen mag ich Boleros super gerne. Lange Ärmel reichen oft, damit die leichte Brise nicht mehr so frisch ist. =)

DSC_0564

Stoffe: Bündchen, Leggins- und Rockstoff vom Markt, der grau melierte Sweat war mal ein Pullover. (=
Schnitte: Bolero Mijo von Minami (übrigens ein Freebook), Rock Blowing up von KlecksMACs und die Leggins ist eine Jalka der großen Schwester.Fazit: Der Bolero ist super mopsitauglich. (= Den von Nemada gabe ich ja für Lotta auch schon genäht – der fällt von ja auch ganz anders, ist aber ingesamt auch viel schmaler geschnitten. Für Lene wäre der wohl nix *hihi*

Habt ihr schonmal einen Bolero genäht? Habt ihr vielleicht einen Schnitt-Tipp für einen in Größe 44 für mich? =D

Das wars für heute auch schon,
machts euch schön, eure Melly Regenbogen

Das Regenbogenherbstkind wird frei gellassen (=

Mein Herbstkind ist glücklich … mein Werk ist toll geworden …

Ich fange mal mit dem zweiten Punkt an: Mein Werk ist toll geworden! Ich mag sie wirklich die Jacke – obwohl ich den Schnitt, bzw. das Ebook nicht unbedingt für blutige Anfänger empfehlen würde.

takki_Regenbogen_herbskind (8)

Angefangen hat es damit, dass ich das Vorderteil – wie auf dem Schnitteil vermerkt – im Bruch zugeschnitten habe. Unter der Annahme, dass das wohl so gedacht ist damit die Taschen wirklich sychron sind oder so – und die NZ da auch schon mit eingerechnet ist.

09_Takki_bruch

Ergebnis: Unser Vorderteil ist nun 1,5 cm schmaler als eigentlich vorgesehen. Gut dass das Mädchen auch schmal ist und das nicht wirklich ins Gewicht fällt.

takki_Regenbogen_herbskind (9)

An einigen Stellen wird einfach auf Google oder andere Stellen verwiesen und auch wenn ich das durchaus nachvollziehen kann – es ist ja Vieles schon mehrfach gut erklärt worden – würde mich das als Anfänger sehr stören. Nicht jeder hat einen Computer mit Internetanschluss im Nähzimmer stehen. Ich kenne einige Damen, die sich die Anleitung drucken damit sie immer alles beisammen haben. Das würde hier nicht unbedingt reichen. )=

takki_Regenbogen_herbskind (4)

Aber genug gemeckert! Der Schnitt an sich ist sehr schön und auch mein erster Gummi-Tunnelzug auf einer Jacke ist super nach Anleitung geglückt!
Allerdings überlege ich schon wie ich den bei der nächsten Jacke ändere, damit ich nur hinten ein Bandende mit Kordelstopper habe, statt den Zweien vorn. ^_^

takki_Regenbogen_herbskind (5)

Ich habe endlich mal die Möglichkeiten meiner Maschine ein bisschen ausgereizt. Herbstlich passende Applikationsstickereien und dezente Zierstiche machen die Jacke zu einem schönen Einzelstück. ❤

takki_Regenbogen_herbskind (3)

Tja, nun zu meinem Herbstkind…. Lotta ist hat es gerade ein bisschen schwer. Von Mückenstichen die nicht richtig heilen wollen und wahrscheinlich einem Entwicklungs- und /oder Wachstumsschub (?) geplagt, hat sie oft schlechte Laune und klebt unheimlich an auf uns. Immer auf dem Arm und bitte bloß nicht über die unebene Wiese laufen… )=

takki_Regenbogen_herbskind (7)

Da ist es schwer schöne Bilder zu machen und ich bin dem Papa unheimlich dankbar, dass er versucht hat da ein bisschen zu helfen.

takki_Regenbogen_herbskind (6)

Schnitte:
– Jacke – Takki by Fadenkäfer,
– die Hose ist die Tamino ohne Windeln, da gibt es sicher noch einen weiteren Beitrag mit den nächsten Modellen 😉
– Leggins auf den anderen Bildern ist die Jalka von Näähglück
Stoff: Cord und Kuschelstoff vom Stoffmarkt (schon länger her), der Orange Punktecord der Hose ist von AfS
Fazit: Toller Schnitt, am Kinn ein bisschen sehr eng, wenn man den Reißverschluss schließt, aber das könnte durch die fehlenden 1,5 – 2 cm am Vorderteil noch verstärkt worden sein… Ich werde bestimmt noch die ein oder andere Takki nähen.

takki_Regenbogen_herbskind (2)

Linked: Cord, Cord, Cord und natürlich beim Herbstkindfinale bei Nemada! Da gehe ich gleich ausführlich stöbern und bestaune die ganzen schönen Jacken. *freu*

Eine wundertolle Woche wünsche ich euch noch ❤
eure Melly Regenbogen

Regenbogenherbstkind – Klappe die Dritte

 Einblick … Der letzte Feinschliff
Ich bin schon faaast fertig ...
meine Jacke ist erkennbar und es fehlt nur noch der Feinschliff
Ähm ja… ich zeige euch nun einen kleinen Teaser und wer gesehen hat wie lang der letzte richtige Beitrag her ist wird es sich schon gedacht haben… Hier geht es offline gerade drunter und drüber! *help* Aber es wird langsam wieder und ich habe doch noch soo viel was ich euch zeigen möchte. ❤
Ich kann jetzt sticken! *freu* Die Maschine steht hier ja schon ein Weilchen… Bei meinen ersten Versuchen habe ich wahrscheinlich irgendetwas ganz einfaches falsch gemacht. Da riss immer wieder nach wenigen Stichen der Faden. Nun stickt die liebe Maschine aber ganz wunderbar und ich drohe ein bisschen süchtig zu werden *hihi*
teaser1
Zur Jacke erzähle ich nun noch ein bisschen, weil ich den letzten Herbstkind-Termin ja komplett verpasst habe.
  • Es wird doch eine Takki!
    Ich konnte einfach nicht anders. Die Passform bei der Anpassung eines Schnitts der eigentlich für dehnbare Stoffe gedacht ist habe ich noch nie zufriedenstellend hinbekommen.
  • Manche Sachen in 86 werden hier plötzlich knapp – also nähe ich die 92, was hoffentlich keine Jacke für nächstes Jahr ergibt sondern treotzdem schon gut passt.
  • Brauner Feincord und rotes Kuschelzeug (= UND bestickt!

Ähm ja… zugeschnitten ist, Stickereien sind zum Teil fertig… Ich habe aufzuholen! =D Aber ich bin hochmotiviert dass ich euch zum nächsten Termin pünktlich (!) eine schöne Jacke zeigen kann.

Bis baaald ❤
eure Melly Regenbogen

Regenbogenherbstkind – Ablenkung aus Engagement

Ich habe schon den Stoff gewählt … bestellt oder er ist noch gar nicht da …

Ich habe mich entschieden den Overall zu nähen, aber nicht zwingend in der Zeit. Mal sehen ob ich das schaffe.
Lotta bekommt auf jeden Fall eine Jacke aus Jeans oder Cord und einem Kuschelstoff vom Markt, den ich beim durchforsten meiner Vorräte noch gefunden habe.

Habe mich für einen Schnitt entschieden … oder kann mich nicht entscheiden …

Jein…. Der Overall steht, die Jacke tendiert gerade zu Klimperklein. Beinah hätte ich am Wochenende im 2-€-Sale bei Makerist die Takki gekauft. Dann kamen Essen und Kinder dazwischen und dann war mein Akku leer und die Aktion vorrüber. O.o Aber auch zwei € wären gekauft und das will ich ja noch so lange wie möglich vermeiden. Es ist auch echt noch nicht nötig. Zumindest sicher nicht, was Schnitte angeht.
Bei meinem nächsten Tausch sollte ich mal nach Softshell ausschau halten. allerdings vermute ich dass den im Herbst niemand abzugeben hat…
Habe bereits zugeschnitten … oder das Schnittmuster liegt bereit …
Öhm ja….. Ich gebe zu mir kam anderes dazwischen.
Sas_Logoaufweiß_V2
Diese Aktion beschäftigt mich gerade sehr. Ich habe auf FB eine Freiburger Regionalgruppe gegündet um direkt vor Ort tätig zu werden. Mein Plan neben der Kinderjacke sieht also vor
– Flyer entwerfen
– Räume für ein Näh-Event organisieren
– Spenden auftreiben (feste Stoffe und ganz viel Kordel)

– Beutel nähen (vor allem auch als Anschauungsobjekt für mögliche Spender von Material und die Näher/innen die noch keinen Beutel genäht habern am Event dann)

Ich hoffe ich werde nun nicht disqualifiziert, weil mein Beitrag nicht zu 100% dem Herbstkind gehört.. O.o

Wer zufällig aus der Nähe ist (oder sich aus der Ferne beteiligen möchte) der darf sich gern auf FB oder per Mail (dasRegenbogenkind.bloggt[ät]yahoo.com) bei mir melden 😉

Nächstes Mal gibts auch Bilder vom Jackenprozess – versprochen 😉
liebe Grüße,
eure voll motivierte
Melly Rainbow

RegenbogenHerbstkind – Startschuss & Ideensammlung

Ich bin dabei und es geht los …

Welchen Stoff wähle ich?

Cordauswahl

die Cordauswahl, vielleicht Grün kombiniert mit den Fröschen auf Braun?

Ich würde gern beide Jacken aus Softshell nähen. Hier steht mir nun allerdings mein Vorsatz keinen Stoff mehr zu kaufen, ehe Herr Regenbogen seinen PC hat, im Weg. Für eine Jacke müsste noch genug roter Softshell vorhanden sein. Die andere werde ich vielleicht schlicht aus Cord oder Jeans auf der Außenseite nähen. Für das Futter hätte ich sogar noch Jackenvlies da. Allerdings bin ich nicht sicher ob die Jacke damit nicht zu einer Winterjacke würde.

die Jeansauswahl

die Jeansauswahl – wenn der lilane noch reichen würde….

Welchen Schnitt?

Auch hier habe ich keine Sondererlaubnis einfach einen neuen Schnitt zu kaufen.

Für Lene: Ich habe noch einen Knippie-Schnitt hier liegen, in den ich mich hier bei elogent verliebte und ihn dann unbedingt haben musste. Ich habe ihn bisher erst einmal genäht und da er nur bis Größe 80 geht, möchte ich den Schnitt unbedingt noch einmal nutzen. Allerdings ist diese Jacke für dehnbare Stoffe ausgelegt, was sie eigentlich disqualifiziert. Meine Stoffauswahl sieht undehnbaren Cord oder Jeans vor… Oder ich nähe für Lene einen Overall statt einer Jacke… Sie hat ja eigentlich noch Jacken von der Schwester geerbt, die ganz gut passen… Dann bekäme die Lotta allerdings keine Jacke aus Softshell.
Schwierig! Da werde ich wohl nochmal drüber grübeln…

Für Lene aus Softshell?

Für Lene aus Softshell?

Für Lotta: Letztes Jahr habe ich ihr eine Verzippt aus zwei Lagen Fleece genäht. Diese Jacke wurde wärmer als gedacht und hat das Kind ziemlich gut durch unseren milden Winter gebracht.

pilze

Diesmal soll es jetzt aber eine Herbstjacke werden.
Also dann Softshell und vielleicht Nicky als Futter. Ich würde gerne endlich meine Stickeinheit erfolgreich einweihen und will mich hier an einen weiteren Versuch wagen. Mal sehen ob ich mich traue ^^
Zur Auswahl stünde auch noch die Übergangsjacke von Lillesol und Pelle oder aber ein Modell aus der aktuellen B*inspired, was mir wahnsinnig gut gefällt…. Da ich gerade hier aber nicht weiß, wie der Schnitt ausfällt und sich nähen lässt, wäre ein Probestück nötig….

binspired

Was brauche ich sonst noch?

Außer Garn oder anderen zwingend nötigen Hilfsmitteln wie Gummiband oder Nähmaschinennadeln darf sowieso nichts gekauft werden. Die Alternative zum Sticken wäre plotten, denn hier ist auch ausreichend Material vorhanden.

… Brauche ich vielleicht Anregungen & Ideen …

Ja, gerne! Welche Erfahrungen habt ihr mit Schnitten aus B*inspired und Ottobre so gemacht? Wie sieht es damit aus einen Jackenschnitt für dehnbare Stoffe für eine Jacke aus undehnbaren Stoffen zu nähen?

Ach, wenn ich mich mal besser entscheiden könnte… Dafür stöber ich gleich mal bei den anderen Teilnehmerinnen am Herbstkind-SewAlong bei Nemada.

Liebe Grüße und eine leichtere Entscheidung 😉
eure Melly Regenbogen