Zuhause brauch ich aber auch welche!

DSC_0143

Die Puschen die Lotta bisher im Kindergarten hatte, wurden doch langsam aber sicher bedenklich knapp, also mussten neue her. Ich hab so lang gegrübelt was drauf soll…

Und dann fiel mir meine Häkelapplisammlung ein: Einige wunderschöne Stücke die einfach unbedingt einen besonderen Platz brauchten ❤ *yeah*

Das Häschen ist von der lieben Janet von Jamas Welt ❤ Ein dickes Danke nochmal dafür! Bei den anderen Teilen habe ich mir die Herkunft leider nicht so exakt gemerkt O.o

Als ich die gerade die Zuschnitte aus den Lederresten zusammensuchte kam Lotta an den Tisch und bestellte sofort ein zweites Paar „für Zuhause!“ – na und wenn sie sich die schon wünscht, konnte ich natürlich nicht nein sagen. ^_^

Die Blumen des zweiten Paares finde ich besonders genial! ❤ Sie haben einen Puschel in der Mitte und passten für mich ganz wunderbar zum Einhornwebband. Hier geht der Dank an die Mama einer lieben Freundin. 🙂

DSC_0156

Das erinnert mich gerade wieder daran dass ich (hier?) gern mal eine Tauschbörse eröffnen würde… Hättet ihr Lust auf sowas?

Material: Das Leder habe schon lang, ein Teil ist auch vom letzten Künstlermarkt hier vor Ort.Das Webband habe ich bei der letzten sew! in Pliening beim Sonntagshasen gekauft. Apropos: kommt jemand von euch zur sew! am 7. Mai?? =D
Schnitt: 
Puschen von Klimperklein

Eine wunderbare Woche euch,
eure Melly Regenbogen

Die Ruhe bewahren – chill mal Mama!

dsc_1336

Meistens entscheide ich spontan worüber ich neben den Kleidern hier noch so reden mag. Heute auch. 😛 und aus gegebenem Anlass.

dsc_1328

Ich bin wunderbar gelassen und entspannt – solange bis mich jemand anschreit, anmault oder etwas von mir verlangt was so gar nicht meinem Plan entspricht, den ich mir gerade gemacht hatte. O.o

Ich weiß das geht sicher auch anderen so, dennoch frage ich mich immer wieder „Warum eigentlich?!“ Denn mein Verstand weiß schon, dass schlechte Laune und zurück meckern auch nichts daran ändern können dass ich eben angemault wurde und mein Plan nicht mehr durchführbar ist. Ich muss aufstehen obwohl ich das nicht möchte, jemand muss die Wäsche machen und kochen. Ich habe mir das so ausgesucht und schließlich oft das Glück dass ich nicht diejenige bin die kochen muss *lach*

dsc_1326

Wie macht ihr das so?
Was ist dein ultimativer Entspannungs-Alltags-Gelassenheitstipp?

Und wenn ich mal eine gute Strategie habe, wie bleibe ich der auch treu?

dsc_1353

Beim Nähen und ganz besonders auch beim Applizieren kann ich wunderbar etspannen, allerding verkehrt sich das oft auch schlagartig ins Gegenteil sobald ich gestört werde oder klar wird dass heute Abend nix mit nähen sein wird….

dsc_1355

Wir hatten ein paar wirklich schöne Tage, gestern Abend schreit die Kleine im Bett, ich gehe hin, beruhige sie, sie will mich nicht gehen lassen. Ich bleibe geduldig und super gelaunt bei ihr stehen… bis ich echt dringend mal zur Tiolette müsste… Irgendwann greife ich sie und schmeiße sie ihrem Papa auf den Schoß. Ich muss jetzt mal!

Nachher war sie natürlich wach, schrie wie doof und ging erst mit mir wieder schlafen. Eigentlich wollte ich nähen, nicht schlafen…. Einen wirklich besseren Weg sehe ich meist nie wenn ich gerade in einer solchen Situatio stecke, sondern höchstens im Nachhinein.

dsc_1338

Lotta steht mir da nicht weit nach: Sie ist ein Jammerkind, sofort ist alles doof und zum Heulen. Ich fürchte dass sie sich das auch bei mir ein Stück weit abgeschaut hat. O.o

dsc_1362

Zum Glück ist sie, ebenfalls genau wie ich, ziemlich begeisterungsfähig und so finden wir dann auch beide wieder etwas was uns Spaß macht und hoffentlich den Tag rettet.

Mein Vorsatz fürs neue Jahr ist also klar: Gelassener werden sein, mehr Verständnis fürs Maule-Kind haben und endlich zum Frisör gehen 😛

dsc_1368

Applikation: von Herzensbunt-Design
Schnitte: *
Blowing up* von KlecksMACs und das Raglankleid von Klimperklein in Tunikalänge, hier war Größe 98 noch etwas reichlich, das ist seit dem letzten Wachstumsschub anders *lach*
Stoffe: Jersey vom Stoffmarkt, der Sweat waer ein Rest, den ich mal geschenkt bekommen hab ❤
Fazit: Applikationen sind für mich einfach nochmal wertiger als geplottete Bügelbilder und sie zu nähen ist eine Seelenkur. ❤
Linked: Carlas Appliparty❤

dsc_1333

Mimi im Herbst – meine erste Softshelljacke

x_dsc_0323

Ich bin sooo verliebt in Mimi – und während draußen (wettertechnisch) mal wieder die Welt unter geht kann ich mir kaum schöneres vorstellen als euch Lottas neue Lieblingsjacke zu zeigen. ^_^

x_dsc_0362

Reißverschlüsse aus Metall mag ich einfach ganz besonders gerne. Sie machen für mich jede Jacke nochmal irgendwie wertiger. Aber das habe ich sicher schon öfter erwähnt *lalala*

x_dsc_0376

Ist sie nicht eine Hübsche? ^_^ Bald darf sie auch den Winter erleben *träum* Ich glaube damit habe ich nicht zu viel verraten. *grins*

x_dsc_0381

Der kleine Vogel, den ich auch schon von Rot..Blaukäppchen kenne hat es mir ja immer wieder besonders angetan. Die letzten Fitzelchen Lieblingsstoff zu verwerten und nochmal toll in Szene zu setzen ist für mich das Schönste am Applizieren. ❤

x_dsc_0397

Da es auch Mimi wieder in zwei Variationen (hier mit Vögelchen oder Hund) gibt, und ich micht auf keinen Fall gegen einen ihrer Freunde entscheiden konnte habe ich das Hündchen vorne aufgenäht. ❤

Die Taschen waren meine allerersten Paspeltaschen und ich muss sagen auch wenn die nächsten sicher noch akkurater werden dürfen, bin ich auf diese hier schon etwas stolz. Die Anleitung von Pauline ist aber wirklich sehr gut und ich würde auch diese Taschenvariante wieder jedem zutrauen der bereit ist die Anleitung Schritt füt Schritt nachzuarbeiten.

x_dsc_0443

Da ich keine passende Kordel hatte, Lotta sich aber zurecht immer beklagt, wenn die Kapuze ihr bei Wind einfach vom Kopf fliegt, habe ich hier ein Gummiband eingezogen und gerafft fixiert. So legt sich die Kapuze ebenfalls schön ums Gesicht und schützt vor stürmischen Böen. 🙂

ohneappli

Ich bin immer wieder sehr froh darüber dass Lotta wirklich Spaß am Bilder machen hat ^_^ Sie weiß auch dass es dabei nicht ums Stillstehen und Geradeausschauen geht 😉 Da wird gerannt, geklettert und möglichst nicht zu sehr auf die Kamera geachtet – das kann sie erstaunlich gut, selbst wenn sie sich voll dessen bewusst ist, dass wir gerade extra zum Fotos machen raus sind.

dsc_0308

Hier noch die Fakten für euch:

Schnitte: Mal wieder die Treggins von Lillesol und Pelle (wir brauchen dringend mehr als nur diese eine davon…) und die  Jacke von Klimperklein, Gr. 98 ohne Änderungen, ich dachte ich näh mal wegen dem Softshell lieber etwas Größer, bis die Jacke fertig war trug Lotta schon regulär die 98. Ich hatte zwischendurch Bedenken ob die Weite auch reicht, aber da ich nur mit dünnem Jersey gefüttert habe ging das super so.
Stoffe: Softshell mal vor Ort gekauft, lang abgelagert. Den Jersey habe ich privat gekauft und der Strechjeans ist aus einem Kleinen Stoffladen in Frankreich, Mulhouse
Fazit: Ich maag Paspeltaschen sehr, Lotta auch ^_^
Lonked: Wie so oft bei Carlas schöner Appliparty

dsc_0329

Eine ruhige Nacht und einen tollen Sonntag wünsche ich euch (und uns – Lene fiebert…)
eure Melly Regenbogen

x_dsc_0446

Ich freu mich auf Weihnachten

dsc_0874

… genauso froh bin ich aber auch dass es noch ein Weilchen hin ist ^_^
Es ist doch noch einiges zu tun und vor allem einige Geschenke wollen noch fertig werden und überhaupt geplant sein O.o

dsc_0868

Ich kenne ja Menschen, die sind da immer unheimlich früh dran und mit allen, aber auch wirklich allem spätestens am ersten Dezember fertig. O.o

Ich schaffe das nie. Ich habe meist die Maxime viel selber zu machen und so wird das dann einfach eher eine knappe Kiste. *lalala* Aber es macht mir solchen Spaß wirklich in jedes Geschenk (für diejenigen die das auch zu schätzen wissen versteht sich) Gedanken, Zeit und Arbeit zu stecken. Das macht ein Geschenk für mich besonders. ❤

dsc_0865

In diesem Jahr sorgt es auch dafür, dass ich wertvollere Dinge schenken kann als ich in der Lage wäre zu kaufen. 🙂
Ein paar Lederpuschen kostet z.B. mindestens 30 € – das wäre hier einfach nicht drin. Aber es soll ja an Weihnachten nicht darum gehen wer am meisten oder am besten schenkt 😉 Ich freu mich einfach über die strahlenden Gesichter und ich freu mich, das gebe ich voll zu, auch sehr über Geschenke ^_^

dsc_0908

Dieses Jahr wird es das erste Mal sein dass Lotta richtig begreift was da passiert und ein bisschen auch was Weihnachten bedeutet.

Ich habe ja irgendwie Skrupel ihr zu erzählen die Geschenke brächte der Weihnachtsmann… Wie macht ihr das? Wer bringt bzw. schenkt bei euch?

dsc_0909

Ich erinnere mich nicht mehr warum ich es nicht komisch fand als Kind, dass ich meinen Eltern etwas basteln und schenken sollte, ich selbst aber nur vom Christkind beschenkt wurde.. *lach*

Aber Weihnachten war für mich immer eine sehr magische Zeit. ❤

dsc_0944

Allein der Baum! Bunt, glitzernd und voller Lichter. Meist auch ziemlich groß!

Da sind wir schon beim nächsten Punkt: Mein Mann will keinen Baum. O.o Der ist ja dann tot… Außerdem nimmt er Platz weg. Auch die Variante im Topf haben wir bereits getestet: er war nach Weihnachten trotzdem tot, trotz regelmäßigen gießens hat er den Temperaturschock wohl nicht überlebt…

Habt ihr einen Weihnachtsbaum? Oder eine Alternative? Wie war das in eurer Kindheit so?

dsc_0847

Wir werden dieses Jahr Weihnachten mit der Familie bei uns feiern. Mit meiner Schwester, ihren Kindern und ihrem Mann, mit meinen Eltern und natürlich unseren beiden Mädchen.

Wenn hierfür noch jemand tolle Tipps hat immer her damit =D

dsc_0869

Heute haben wir das Wohnzimmer entrümpelt und aufgeräumt, sodass Platz für Deko bleibt. Dieses Jahr möchte ich nicht erst Mitte Dezember dekorieren… Ich freu mich auch schon aufs Backen und habe bereits eine Rezeptliste zusammengestellt.

dsc_0855

Nun noch zu Lottas Weihnachtskleid, womit ich nur deshalb so früh schon fertig bin, weil ich den Plott für die liebe Eva von kleine göhre design wieder vorab getestet habe 😉

Plottdatei: Vintage Weihnachten von kleine göhre design
Schnitt
: (achtung laaangweilig 😛 ) Raglankleid von Klimperklein
Stoff: Sweat vom Markt
Fazit: Ich muss nicht stricken können um zumindest schöne Strickmuster zum Kleid verarbeiten zu können ^_^

dsc_0952

eune richtig schöne und möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit ❤
eure Melly Regenbogen

dsc_0924

Ole Seebär entfacht meine Appli-Liebe

ole2

Diese Bilder habe ich direkt bearbeitet und auch hier im Blog hochgeladen. Leider nur hinter den Kulissen. Huch… Ja das war noch vor unserem Umzug und ich bin eben sehr überrascht darüber gestolpert. O.o
Na also besser spät als nie! 😉

ole5

Der Rock (Blowing up von KlecksMACS, ein zeitloses Lieblingsstück) ist inzwischen zu Lene weiter gewandert, die Jacke aber ist am Körper mit Nicky gefüttert auch für den Herbst schön warm und passt noch tadellos. Der rote Sweat stammt von einem schön dicken, kaum getragenen Pullover der mir für diesen Zweck überreicht wurde. (=

DSC_0153

Mit dem kleinen Druck auf der Vordersseite habe ich der Naht dort einen „Zweck“ verliehen, denn vorher sah es irgendwie aus wie ein Versehen. Es war eins, und so viel Stoff gabs eben nicht…

DSC_0164

Die Weiterverkaufschancen habe ich gleichzeitig auch gemindert, denn nun ist es natürlich keine Jungenjacke mehr.. Aber was solls? ^_^ Mein Sandbuddelmädchen mag die Jacke sooo gern und wer weiß ob sie Nummer zwei dann überhaupt überlebt?

ole3

Ole war meine erste Applikation aus so vielen Teilen (davor mein aufwändigstes Projekt war das Monster). Mit der super Anleitung und der grafisch toll umgesetzten Vorlage war das wirklich kein Problem. ^_^

ole4

Ich bin aber süchtig! *hihi* Immer weniger Teilchen gehen bei mir nun ohne Applikation über den Tisch, was natürlich nicht dafür sorgt, dass mehr Zeit zum Bloggen bleibt.. *lalala* Ja ihr seht, ich habe euch mit gutem Grund so wenig zu gucken gegeben die letzte Zeit *lach* Aber ich bessere mich! 😉

Bei den lieben Kommentaren auf meine letzten Beiträge ist meine Motivation direkt abgehoben und ich werde nun versuchen euch regelmäßger etwas zu zeigen und auch mit den Erzähl- und Dankbarkeitspostings mag ich gerne weiter machen. ❤ Die liegen mir doch selbst auch sehr am Herzen.

ola1

Wie immer die Fakten gesammelt für euch:

Applikationsvorlage: Ole der kleine Seebär von Frau Fadenschein
Schnitte: Jacke von Klimperklein in Größe 92 und Der Rock Blowing up von KlecksMACS noch in Größe 86 ^_^
Stoff: Recycling + Stoffmarkt, RV wie meist Jajasio
Fazit: Ich hatte es schon erwähnt… Ich bin süchtig ^_^ Ganz sicher werdet ihr hier in Zukunft noch viele Sachen mit Applikationen sehen.
Zur Klimperklein-Jacke habe ich schon oft erzählt wie sehr ich den Schnitt liebe ❤ Da habe ich auch gar nicht mehr das Bedürfnis irgendwelche Sweatjacken-Alternativen zu testen. Hier stimmt einfach alles.
Achso, ich hatte keinen passenden Reißverschluss da und musste in der Stadt dann auf die Schnelle einen teuer kaufen… Der Clou war, dass die aus Metall genau gleich viel kosteten wie die aus Plastik: Ich liebe Metallreißverschlüsse! =D Das fühlt sich einfach nochmal sooo viel wertiger an.
Linked: Carlas Appliparty wie so oft in letzter Zeit ^_^

DSC_0264

Erzählt mir doch mal von eurem letzten Klick- bzw Das-muss-ich-unbedingt-nochmal-machen-Erlebnis 🙂

Eine schöne Woche euch noch,
eure Melly Regenbogen

Freebievorstellung <3 Elsi das Einhorn

dsc_0454

Zur Probe nähen hat für mich nichts damit zu tun, dass ich mir so ja das Geld für den Schnitt spare. Wenn man genau überlegt kann es sogar vorkommen, dass man mehr investiert als der Schnitt später kostet, denn es ist durchaus möglich dass etwas einmal nicht beim ersten Versuch auch passt oder gut sitzt.

Was ich hiermit eigentlich sagen will, ist dass das Probenähen wirklich immer wieder eine Erfahrung ist, die ich nicht missen möchte, denn ich lerne so viel und probiere immer wieder Dinge aus, die ich ohne diese tollen Nähgruppen auf Zeit vielleicht nicht testen würde. Und ich lerne tolle Menschen kennen und erfahre Inspiration durch ihre Umsetzungen des gleichen Schnitts, bzw. der gleichen Vorlage. ❤

dsc_0510

Diesmal habe ich Elsi das Einhorn testen dürfen. Hier spart übrigens jeder, denn es ist ein tolles Freebie – das Neueste von Minamo. =D

dsc_0485

Es gibt Einhorn Elsi auch als Elliot das Pferd. Und besonders toll fand ich die Variante das Tier einmal gespiegelt auch noch auf der gegenüberliegenden Seite des Shirts zu platzieren, sodass beide Tiere sich angucken.

dsc_0503

Wiedermal habe ich mich sehr über meine Zwillingsnadel gefreut und habe aktuell sehr sehr viele Wünsche die definitiv über einer Coverlock stehen. ^_^

dsc_0507

Auch wenn ich Elsi appliziert habe musste ich für das Horn die Glitzerfolie verwenden. Die habe ich einfach von Hand ausgeschnitten, was hundert mal schneller ging als wegen dem einen Teilchen den Plotter anzuwerfen. (Als Datei zum Plotten gibt es Elsi und Elliot übrigens ebenfalls).

dsc_0458

Huch, schon am Ende! Von dem Shirt habe ich tatsächlich ungewöhnlich wenige Bilder *hihi* Natürlich dennoch die Zusammenfassung für euch:

Applikationsvorlage: Die bekommt ihr for free ❤ bei Minamo – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Denn es gibt noch mehr schöne Dinge zu sehen – bald zeuge ich euch hier auch nochmal was von ihr. =D
Schnitte:
Everytime-Favourite: Raglankleid by Klimperklein (hier noch etwas weit, da nur aus Jersey und schon in Größe 98)
Stoffe: Den Jersey habe ich glaube ich aus dem Adventskalender von Stoffwelten letztes Jahr und er war mir eigentlich zuuu rosa…
Fazit: Apllis und Textilveredelungsfolie vertragen sich auch gut.
Linked: Bei Carlas Appliparty

Eine tolle Woche euch,
herzlichst eure Melly Regenbogen

Herr Fuchs wo ist denn deine Mama?

dsc_0604_b

Egal welches Motiv ich Lotta gerade präsentiere, ganz oft stellt sie gleich Überlegungen zu den Wesen oder Dingen an die sie da sieht. Wie geht es dem? Was macht es oder will es noch machen? Was isst es gern und muss es auch schlafen wenn es dunkel wird? Und so weiter.. ^^

dsc_0637_b

Über Herrn Fuchs fragte sie mich gleich ganz bestürzt aus warum der denn so traurig sei und wo seine Mama ist.

dsc_0619_b

Sobald wir geklärt hatten dass die Mama zuhause auf den süßen Kerl wartet und es ihm bestimmt gut geht, konnte sie mit ihm die Gegend erkunden und ich durfte dabei unauffällig fotografieren =)

dsc_0607_b

Genäht habe ich wie so oft ein Raglankleid nach Klimperklein, vorerst das Letzte in Größe 92, denn eigentlich ruft bereits die 98…

dsc_0612_b

Dazu gab es die allerersten Stulpen überhaupt. Es sind Wendestulpen nach der super Anleitung von AmelinaTräumelie, von der ich euch bald wieder ein richtiges Sahneschnittchen zeigen darf. ❤ Das nähe ich im Augenblick und ich kann es mal wieder kaum abwarten noch zwei, drei mehr zu nähen… Aber das ist ja gar nicht Bestandtteil dieses Postings *lalala*

dsc_0614_b

Zurück zu den Stulpen, und zur Mütze! Diese Beanie ist gleichzeitug auch einr schön kuschelig anschmiegsame Halssocke. Es handelt sich nämlich um eine geniale TraumzauberBeanie, die jenachdem an welcher Kante man sie anfasst und schüttelt ihre Form verändert. Ich brauche unbedingt auch noch so ein Teil!

dsc_0626_b

Von oben sieht das dann ungefähr so aus. (:

dsc_0630_b

Was die Bündchen an dem Kleid angeht war ich sehr unentschlossen.. Ich habe Herrn Regenbogen gefragt und in dem Moment als er „Rot!“ sagte wusste ich ich will orange *uuups*

dsc_0634_b

Letztlich habe ich gemischt und finde es nun ganz wunderbar so. Herr Fuchs trägt ja beide Farben, so lag die Wahl ja frei.

dsc_0640_b

Auf dem nächsten Bild seht ihr die Halssocke und außerdem nochmal Lottas neue Frisur, die wie ich finde sogar nach dem Mütze runter schieben ^^ noch sehr gut aussieht. (=

dsc_0646_b

Mit den Stulpen habe ich den allerletzten Rest der gelben Sterne auf Orange verarbeitet. Für mich ist das ein echter Basic-Stoff von dem ich noch mehr brauche *hihi*

dsc_0657_b

Auch mit der Stoffwahl für das Kleid habe ich mich fast selbst überrascht. Den Sweat habe ich gekauft und dachte nur dass das schon irgendwie Kleidung werden wird, vielleicht ja für den Mann…? Inzwischen wäre auch hier Nachschub gar nicht übel ^^

dsc_0667_b

Oh was ich noch erzählen wollte: Ich habe eine Verwendungsmöglichkeit für meine Viskosejerseyreste gefunden!

Damit wird die Stickfläche gedoppelt. 🙂 Bei Kaufkleidern mit Stickerei habe ich schon öfter gesehen, dass ein Vlies oder einfach Jersey den Bereich der Stickerei auf der Rückseite abdeckt, um ein Kratzen zu vermeiden. Lotta ist da eh ein bisschen empfindlich und wenn es nicht ganz kalt ist kann ich hier auch nicht immer für Unterhemdchen garantieren.

dsc_0621_b

Stickdatei: Gibt es bei Stuff-Deluxe
Schnitte:
Raglankleid von Klimperklein, Stulpen und Zauberbeanie-Halssocke gibt es im TraumHerbstSet von AmelinaTräumelie wie ich finde sogar ziemlich günstig (=
Stoffe: Alle vom Markt, nur die Jeans vom Fuchs, die ist Recycling :p
Fazit: -Zum Raglankleid brauche ich glaub nix mehr schreiben *lach*
– Die Stulpen machen wirklich süchtig! Zu jedem Kleid gehören sie für mich nun irgendwie dazu.. ^_^
– Und Doodle-Stickapplis werde ich in Zukunft siccher auch öfter sticken. Wobei ich nicht sicher bin ob sie den Applikationen den Rang ablaufen können, denn da ist man einfach nochmal freier, was Gestaltung und auch die Größe angeht. (=

dsc_0650_b

Machts euch schön!
Ganz liebe Grüße,
eure Melly Regenbogen