Pyjamaparty #1

DSC_0341

Süße schlafende Wildtiere hat Yvonne von Muckiju zum Probesticken ausgeschrieben, ich hatte Zeit und musste mich einfach bewerben. ❤
Die Motive sind allesamt zuckersüß und perfekt für Pyjamas oder Babykleidung. Die kleinen Würmchen schlafen ja noch dauernd. ^_^

DSC_0362

Ich habe erst mal gegrübelt wie die leichten Motive am besten zur Geltung kommen. Ein heller Untergrund sollte es auf jeden Fall werden… Die Mädels in Pastelltönen oder gar Weiß einzukleiden kam allerdings auch nicht infrage.

DSC_0345

Daher gab es eine aufgenähte Passe für die süße Giraffe auf Lenes Schlafi und ein in leuchtendes Pink getunktes Oberteil für Lotta.

So sehen die Damen übrigens aus wenn sie schlafen spielen *hihi*

DSC_0384

Stickdateien: Sweet Dreams by Muckiju
Schnitte: Lene trägt eine Treggins von Lillesol und Pelle, die aus Jersey genäht eine wunderbar schmale, aber nicht enganliegende Kuschelhose abgiebt. Lotta hat eine richtige Leggins bekommen: wie immer hier die Jalka von Näähglück. Als Oberteil habe ich hier, wie so oft, das Raglankleid in Tunikalänge von Klimperklein gewähl. ❤
Stoffe: Der weiße Jersey aus dem Lottas Shirt besteht ist von einem alten kaum getragenen Shirt recycelt, die restlichen Stoffe sind mal wieder vom Stoffmarkt.

DSC_0388

Ich habe noch ein paar Schlafis mehr genäht =D
mal sehen ob ich den letzten, der gerade kurz vor unserer Reise zu einem Freund noch fertig wurde (wirklich in allerletzter Minute eher wir zum Bus mussten…) dann auch noch fotografiert bekomme die Tage. ^_^

DSC_0284

Ein wunderschönes Wochenende euch ❤
eure Melly Regenbogen

Und nochmal ein paar Puschen

DSC_0165

Diese Schneckenpuschen gab es für einen tollen (gar nicht mehr so) kleinen Jungen zu Weihnachten. ❤

Er hat sie sofort an- und nicht mehr ausgezogen, ihnen einen Ehrenplatz in seinem Zimmer gegeben als es ins Bett ging und die bisherigen „Zuhause-Puschen“ in den KiGa verfrachtet. Das ist doch wirklich das tollste Lob das man bekommen kann! ❤ ❤ ❤

DSC_0161

Der Schnitt ist natürlich wieder von Klimperklein und das Leder wie immer aus meinen Beständen die bereits älter als das Näh-Hobby sind. Genäht habe ich hier meine bisher größten Puschen in 30/31 =D

Machts schön ihr Lieben,
eure Melly Regenbogen

Zuhause brauch ich aber auch welche!

DSC_0143

Die Puschen die Lotta bisher im Kindergarten hatte, wurden doch langsam aber sicher bedenklich knapp, also mussten neue her. Ich hab so lang gegrübelt was drauf soll…

Und dann fiel mir meine Häkelapplisammlung ein: Einige wunderschöne Stücke die einfach unbedingt einen besonderen Platz brauchten ❤ *yeah*

Das Häschen ist von der lieben Janet von Jamas Welt ❤ Ein dickes Danke nochmal dafür! Bei den anderen Teilen habe ich mir die Herkunft leider nicht so exakt gemerkt O.o

Als ich die gerade die Zuschnitte aus den Lederresten zusammensuchte kam Lotta an den Tisch und bestellte sofort ein zweites Paar „für Zuhause!“ – na und wenn sie sich die schon wünscht, konnte ich natürlich nicht nein sagen. ^_^

Die Blumen des zweiten Paares finde ich besonders genial! ❤ Sie haben einen Puschel in der Mitte und passten für mich ganz wunderbar zum Einhornwebband. Hier geht der Dank an die Mama einer lieben Freundin. 🙂

DSC_0156

Das erinnert mich gerade wieder daran dass ich (hier?) gern mal eine Tauschbörse eröffnen würde… Hättet ihr Lust auf sowas?

Material: Das Leder habe schon lang, ein Teil ist auch vom letzten Künstlermarkt hier vor Ort.Das Webband habe ich bei der letzten sew! in Pliening beim Sonntagshasen gekauft. Apropos: kommt jemand von euch zur sew! am 7. Mai?? =D
Schnitt: 
Puschen von Klimperklein

Eine wunderbare Woche euch,
eure Melly Regenbogen

Die Ruhe bewahren – chill mal Mama!

dsc_1336

Meistens entscheide ich spontan worüber ich neben den Kleidern hier noch so reden mag. Heute auch. 😛 und aus gegebenem Anlass.

dsc_1328

Ich bin wunderbar gelassen und entspannt – solange bis mich jemand anschreit, anmault oder etwas von mir verlangt was so gar nicht meinem Plan entspricht, den ich mir gerade gemacht hatte. O.o

Ich weiß das geht sicher auch anderen so, dennoch frage ich mich immer wieder „Warum eigentlich?!“ Denn mein Verstand weiß schon, dass schlechte Laune und zurück meckern auch nichts daran ändern können dass ich eben angemault wurde und mein Plan nicht mehr durchführbar ist. Ich muss aufstehen obwohl ich das nicht möchte, jemand muss die Wäsche machen und kochen. Ich habe mir das so ausgesucht und schließlich oft das Glück dass ich nicht diejenige bin die kochen muss *lach*

dsc_1326

Wie macht ihr das so?
Was ist dein ultimativer Entspannungs-Alltags-Gelassenheitstipp?

Und wenn ich mal eine gute Strategie habe, wie bleibe ich der auch treu?

dsc_1353

Beim Nähen und ganz besonders auch beim Applizieren kann ich wunderbar etspannen, allerding verkehrt sich das oft auch schlagartig ins Gegenteil sobald ich gestört werde oder klar wird dass heute Abend nix mit nähen sein wird….

dsc_1355

Wir hatten ein paar wirklich schöne Tage, gestern Abend schreit die Kleine im Bett, ich gehe hin, beruhige sie, sie will mich nicht gehen lassen. Ich bleibe geduldig und super gelaunt bei ihr stehen… bis ich echt dringend mal zur Tiolette müsste… Irgendwann greife ich sie und schmeiße sie ihrem Papa auf den Schoß. Ich muss jetzt mal!

Nachher war sie natürlich wach, schrie wie doof und ging erst mit mir wieder schlafen. Eigentlich wollte ich nähen, nicht schlafen…. Einen wirklich besseren Weg sehe ich meist nie wenn ich gerade in einer solchen Situatio stecke, sondern höchstens im Nachhinein.

dsc_1338

Lotta steht mir da nicht weit nach: Sie ist ein Jammerkind, sofort ist alles doof und zum Heulen. Ich fürchte dass sie sich das auch bei mir ein Stück weit abgeschaut hat. O.o

dsc_1362

Zum Glück ist sie, ebenfalls genau wie ich, ziemlich begeisterungsfähig und so finden wir dann auch beide wieder etwas was uns Spaß macht und hoffentlich den Tag rettet.

Mein Vorsatz fürs neue Jahr ist also klar: Gelassener werden sein, mehr Verständnis fürs Maule-Kind haben und endlich zum Frisör gehen 😛

dsc_1368

Applikation: von Herzensbunt-Design
Schnitte: *
Blowing up* von KlecksMACs und das Raglankleid von Klimperklein in Tunikalänge, hier war Größe 98 noch etwas reichlich, das ist seit dem letzten Wachstumsschub anders *lach*
Stoffe: Jersey vom Stoffmarkt, der Sweat waer ein Rest, den ich mal geschenkt bekommen hab ❤
Fazit: Applikationen sind für mich einfach nochmal wertiger als geplottete Bügelbilder und sie zu nähen ist eine Seelenkur. ❤
Linked: Carlas Appliparty❤

dsc_1333

Mimi im Herbst – meine erste Softshelljacke

x_dsc_0323

Ich bin sooo verliebt in Mimi – und während draußen (wettertechnisch) mal wieder die Welt unter geht kann ich mir kaum schöneres vorstellen als euch Lottas neue Lieblingsjacke zu zeigen. ^_^

x_dsc_0362

Reißverschlüsse aus Metall mag ich einfach ganz besonders gerne. Sie machen für mich jede Jacke nochmal irgendwie wertiger. Aber das habe ich sicher schon öfter erwähnt *lalala*

x_dsc_0376

Ist sie nicht eine Hübsche? ^_^ Bald darf sie auch den Winter erleben *träum* Ich glaube damit habe ich nicht zu viel verraten. *grins*

x_dsc_0381

Der kleine Vogel, den ich auch schon von Rot..Blaukäppchen kenne hat es mir ja immer wieder besonders angetan. Die letzten Fitzelchen Lieblingsstoff zu verwerten und nochmal toll in Szene zu setzen ist für mich das Schönste am Applizieren. ❤

x_dsc_0397

Da es auch Mimi wieder in zwei Variationen (hier mit Vögelchen oder Hund) gibt, und ich micht auf keinen Fall gegen einen ihrer Freunde entscheiden konnte habe ich das Hündchen vorne aufgenäht. ❤

Die Taschen waren meine allerersten Paspeltaschen und ich muss sagen auch wenn die nächsten sicher noch akkurater werden dürfen, bin ich auf diese hier schon etwas stolz. Die Anleitung von Pauline ist aber wirklich sehr gut und ich würde auch diese Taschenvariante wieder jedem zutrauen der bereit ist die Anleitung Schritt füt Schritt nachzuarbeiten.

x_dsc_0443

Da ich keine passende Kordel hatte, Lotta sich aber zurecht immer beklagt, wenn die Kapuze ihr bei Wind einfach vom Kopf fliegt, habe ich hier ein Gummiband eingezogen und gerafft fixiert. So legt sich die Kapuze ebenfalls schön ums Gesicht und schützt vor stürmischen Böen. 🙂

ohneappli

Ich bin immer wieder sehr froh darüber dass Lotta wirklich Spaß am Bilder machen hat ^_^ Sie weiß auch dass es dabei nicht ums Stillstehen und Geradeausschauen geht 😉 Da wird gerannt, geklettert und möglichst nicht zu sehr auf die Kamera geachtet – das kann sie erstaunlich gut, selbst wenn sie sich voll dessen bewusst ist, dass wir gerade extra zum Fotos machen raus sind.

dsc_0308

Hier noch die Fakten für euch:

Schnitte: Mal wieder die Treggins von Lillesol und Pelle (wir brauchen dringend mehr als nur diese eine davon…) und die  Jacke von Klimperklein, Gr. 98 ohne Änderungen, ich dachte ich näh mal wegen dem Softshell lieber etwas Größer, bis die Jacke fertig war trug Lotta schon regulär die 98. Ich hatte zwischendurch Bedenken ob die Weite auch reicht, aber da ich nur mit dünnem Jersey gefüttert habe ging das super so.
Stoffe: Softshell mal vor Ort gekauft, lang abgelagert. Den Jersey habe ich privat gekauft und der Strechjeans ist aus einem Kleinen Stoffladen in Frankreich, Mulhouse
Fazit: Ich maag Paspeltaschen sehr, Lotta auch ^_^
Lonked: Wie so oft bei Carlas schöner Appliparty

dsc_0329

Eine ruhige Nacht und einen tollen Sonntag wünsche ich euch (und uns – Lene fiebert…)
eure Melly Regenbogen

x_dsc_0446

Ich freu mich auf Weihnachten

dsc_0874

… genauso froh bin ich aber auch dass es noch ein Weilchen hin ist ^_^
Es ist doch noch einiges zu tun und vor allem einige Geschenke wollen noch fertig werden und überhaupt geplant sein O.o

dsc_0868

Ich kenne ja Menschen, die sind da immer unheimlich früh dran und mit allen, aber auch wirklich allem spätestens am ersten Dezember fertig. O.o

Ich schaffe das nie. Ich habe meist die Maxime viel selber zu machen und so wird das dann einfach eher eine knappe Kiste. *lalala* Aber es macht mir solchen Spaß wirklich in jedes Geschenk (für diejenigen die das auch zu schätzen wissen versteht sich) Gedanken, Zeit und Arbeit zu stecken. Das macht ein Geschenk für mich besonders. ❤

dsc_0865

In diesem Jahr sorgt es auch dafür, dass ich wertvollere Dinge schenken kann als ich in der Lage wäre zu kaufen. 🙂
Ein paar Lederpuschen kostet z.B. mindestens 30 € – das wäre hier einfach nicht drin. Aber es soll ja an Weihnachten nicht darum gehen wer am meisten oder am besten schenkt 😉 Ich freu mich einfach über die strahlenden Gesichter und ich freu mich, das gebe ich voll zu, auch sehr über Geschenke ^_^

dsc_0908

Dieses Jahr wird es das erste Mal sein dass Lotta richtig begreift was da passiert und ein bisschen auch was Weihnachten bedeutet.

Ich habe ja irgendwie Skrupel ihr zu erzählen die Geschenke brächte der Weihnachtsmann… Wie macht ihr das? Wer bringt bzw. schenkt bei euch?

dsc_0909

Ich erinnere mich nicht mehr warum ich es nicht komisch fand als Kind, dass ich meinen Eltern etwas basteln und schenken sollte, ich selbst aber nur vom Christkind beschenkt wurde.. *lach*

Aber Weihnachten war für mich immer eine sehr magische Zeit. ❤

dsc_0944

Allein der Baum! Bunt, glitzernd und voller Lichter. Meist auch ziemlich groß!

Da sind wir schon beim nächsten Punkt: Mein Mann will keinen Baum. O.o Der ist ja dann tot… Außerdem nimmt er Platz weg. Auch die Variante im Topf haben wir bereits getestet: er war nach Weihnachten trotzdem tot, trotz regelmäßigen gießens hat er den Temperaturschock wohl nicht überlebt…

Habt ihr einen Weihnachtsbaum? Oder eine Alternative? Wie war das in eurer Kindheit so?

dsc_0847

Wir werden dieses Jahr Weihnachten mit der Familie bei uns feiern. Mit meiner Schwester, ihren Kindern und ihrem Mann, mit meinen Eltern und natürlich unseren beiden Mädchen.

Wenn hierfür noch jemand tolle Tipps hat immer her damit =D

dsc_0869

Heute haben wir das Wohnzimmer entrümpelt und aufgeräumt, sodass Platz für Deko bleibt. Dieses Jahr möchte ich nicht erst Mitte Dezember dekorieren… Ich freu mich auch schon aufs Backen und habe bereits eine Rezeptliste zusammengestellt.

dsc_0855

Nun noch zu Lottas Weihnachtskleid, womit ich nur deshalb so früh schon fertig bin, weil ich den Plott für die liebe Eva von kleine göhre design wieder vorab getestet habe 😉

Plottdatei: Vintage Weihnachten von kleine göhre design
Schnitt
: (achtung laaangweilig 😛 ) Raglankleid von Klimperklein
Stoff: Sweat vom Markt
Fazit: Ich muss nicht stricken können um zumindest schöne Strickmuster zum Kleid verarbeiten zu können ^_^

dsc_0952

eune richtig schöne und möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit ❤
eure Melly Regenbogen

dsc_0924

Ole Seebär entfacht meine Appli-Liebe

ole2

Diese Bilder habe ich direkt bearbeitet und auch hier im Blog hochgeladen. Leider nur hinter den Kulissen. Huch… Ja das war noch vor unserem Umzug und ich bin eben sehr überrascht darüber gestolpert. O.o
Na also besser spät als nie! 😉

ole5

Der Rock (Blowing up von KlecksMACS, ein zeitloses Lieblingsstück) ist inzwischen zu Lene weiter gewandert, die Jacke aber ist am Körper mit Nicky gefüttert auch für den Herbst schön warm und passt noch tadellos. Der rote Sweat stammt von einem schön dicken, kaum getragenen Pullover der mir für diesen Zweck überreicht wurde. (=

DSC_0153

Mit dem kleinen Druck auf der Vordersseite habe ich der Naht dort einen „Zweck“ verliehen, denn vorher sah es irgendwie aus wie ein Versehen. Es war eins, und so viel Stoff gabs eben nicht…

DSC_0164

Die Weiterverkaufschancen habe ich gleichzeitig auch gemindert, denn nun ist es natürlich keine Jungenjacke mehr.. Aber was solls? ^_^ Mein Sandbuddelmädchen mag die Jacke sooo gern und wer weiß ob sie Nummer zwei dann überhaupt überlebt?

ole3

Ole war meine erste Applikation aus so vielen Teilen (davor mein aufwändigstes Projekt war das Monster). Mit der super Anleitung und der grafisch toll umgesetzten Vorlage war das wirklich kein Problem. ^_^

ole4

Ich bin aber süchtig! *hihi* Immer weniger Teilchen gehen bei mir nun ohne Applikation über den Tisch, was natürlich nicht dafür sorgt, dass mehr Zeit zum Bloggen bleibt.. *lalala* Ja ihr seht, ich habe euch mit gutem Grund so wenig zu gucken gegeben die letzte Zeit *lach* Aber ich bessere mich! 😉

Bei den lieben Kommentaren auf meine letzten Beiträge ist meine Motivation direkt abgehoben und ich werde nun versuchen euch regelmäßger etwas zu zeigen und auch mit den Erzähl- und Dankbarkeitspostings mag ich gerne weiter machen. ❤ Die liegen mir doch selbst auch sehr am Herzen.

ola1

Wie immer die Fakten gesammelt für euch:

Applikationsvorlage: Ole der kleine Seebär von Frau Fadenschein
Schnitte: Jacke von Klimperklein in Größe 92 und Der Rock Blowing up von KlecksMACS noch in Größe 86 ^_^
Stoff: Recycling + Stoffmarkt, RV wie meist Jajasio
Fazit: Ich hatte es schon erwähnt… Ich bin süchtig ^_^ Ganz sicher werdet ihr hier in Zukunft noch viele Sachen mit Applikationen sehen.
Zur Klimperklein-Jacke habe ich schon oft erzählt wie sehr ich den Schnitt liebe ❤ Da habe ich auch gar nicht mehr das Bedürfnis irgendwelche Sweatjacken-Alternativen zu testen. Hier stimmt einfach alles.
Achso, ich hatte keinen passenden Reißverschluss da und musste in der Stadt dann auf die Schnelle einen teuer kaufen… Der Clou war, dass die aus Metall genau gleich viel kosteten wie die aus Plastik: Ich liebe Metallreißverschlüsse! =D Das fühlt sich einfach nochmal sooo viel wertiger an.
Linked: Carlas Appliparty wie so oft in letzter Zeit ^_^

DSC_0264

Erzählt mir doch mal von eurem letzten Klick- bzw Das-muss-ich-unbedingt-nochmal-machen-Erlebnis 🙂

Eine schöne Woche euch noch,
eure Melly Regenbogen