Karabiner-Odyssee + Gewinnspiel! =D

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Follow Me Design entstanden. Ich habe darf ein Ebook an euch verlosen. =D

Boah… ich könnte mich heute dezent über die Stoffläden vor Ort aufregen… wobei ich mich wahrscheinlich mehr über mich selbst aufregen sollte… *seufz*

Es gibt hier *eeendlich!* eine perfekte Handtasche > für mich! Das ist eine wahnsinns Nachricht > auch für mich! *gröhl*

Bisher habe ich zwar schon ein paar sehr schöne Taschen zustande gebracht, aber gerade die besonders aufwändigen und tollen Modelle habe ich alle verschenkt. Hrmpf.. Joah, selber bin ich mit einem sehr einfachen, wenn auch relativ hübschen, Beutel rum gelaufen.

Wie war noch der Spruch mit dem Schuster..? Ging es um einen? Na egal, ich habe bei der Bewerbung für dieses Probenähen jedenfalls mal in allererster Linie an mich gedacht und daran, dass ich durch den „Druck“ des Probenähens, die Unterstützung und Motivation einer tollen Gruppe und die feststehende Deadline wirklich bald m e i n e Tasche haben würde. xD

DSC_0916

Hab ich nun auch – allerdings noch ohne Tragegurte, weil es in ganz Freiburg nicht einen Laden gab der 4(!) gleiche, 4cm breite Taschenkarabiner auf Lager hatte. Lotta und Lene haben ganz tapfer einen Laden nach dem anderen mit mir abgeklappert, ich habe Stoff und anderes Zeug gekauft >>> aber keine Karabiner bekommen… *heul*

Es gab welche in Gold, Einzelstücke, welche an Schlüsselringen und solche zum Klettern… ich hoffe nun auf einen schnellen Versand beim Onlinehändler meines Vertrauens.

Wünscht mir Glück! – Ich wünsch es euch nun auch, ❤ denn hier folgt jetzt endlich 😉 das
 

*** GEWINNSPIEL ***

Gewinnspiel

 
GEWINNE 1 grandioses eBook „OLIVIA FURIOSA – Luxury Bitch Bag“ by Follow Me Design
 
Die Tasche ließ sich erstaunlich gut nähen – ich hatte erst ziemlich Respekt vor ihr…
Denn sie hat drei etwa gleich große Hauptfächer und kann natürlich noch etliche kleine Fächer dazu bekommen.
Geil! =D > Ein Fach für mein Bujo, das Stiftemäppchen und die Einkaufsliste, das Mittlere mit Reißverschluss dann für die Wertsachen und das dritte Fach für Vesper, Kinderkram und Schlüssel am Haken.
 
Der größte Nachteil an meiner Beuteltasche ist nämlich – ihr ahnt es – dass sie zwar ziemlich groß, aber auch ziiiemlich tief und unsortierbar ist… Öhm ja.. ich durfte mir von Herrn Regenbogen schon öfter zitieren lassen, dass Frauen in ihrem Leben sehr viel Zeit mit der Suche nach Dingen in ihrer Handtasche verbringen
Das geniale Ebook erscheint am Donnerstag und vorab habt ihr hier, bei Follow Me Design direkt natürlich und bei einigen anderen Probenäherinnen die Chance es zu gewinnen.

So nehmt ihr am Gewinnspiel teil:

  • Kommentiere einfach warum deine jetzige Handtasche einen Ersatz oder aber eine Schwester braucht
  • Wer auf Facebook auch noch teilnimmt, hat doppelte Chancen.
  • Dort findest du in meinem Beitrag auch noch einige Links zu den Seiten der Probenäherinnen, die auch verlosen. 😉
Ausgelost wird durch Zufall per Zettellos durch eine meiner persönlichen Losfeen ^_^

Das Rechtliche:
Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 31. August 2018 um 6 Uhr. Die Gewinner werden anschließend hier und bei Facebook bekannt gegeben.

Gewinnspielveranstalter ist https://dasregenbogenkindbloggt.wordpress.com

Ich nehme vom Inhalt fremder Links Abstand und übernehme keine Verantwortung für diese. Facebook steht in keinem Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel. WordPress steht nicht als Ansprechpartner für dieses Gewinnspiel zur Verfügung.
Der Gewinner muss das 18. Lebensjahr vollendet und eine intakte Email-Adresse haben.
Eine Barauszahlung sowie der Rechtsweg sind ausgeschlossen.
Der Gewinner muss sich innerhalb von 48 Stunden nach Gewinnerbekanntgabe beim Gewinnspielveranstalter (per Nachricht über Facebook) melden, ansonsten verfällt der Gewinn.
Für die Dauer des Gewinnspiels werden die Daten gespeichert.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, im Gewinnfall namentlich hier auf meiner Facebookseite und im Blog ebenso wie auf der Seite von Follow Me Design veröffentlicht zu werden.

Viel Glück und bis baaald – hoffentlich mit Karabinern…
eure Melly Regenbogen *wuuuusaa*

Manja mit Taillengummi mit Gewinnerbekanntgabe

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ManjiPuh näht entstanden. Ich habe das Schnittmuster kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

Juhu ihr Lieben,
ich freu mich ja nun schon die ganze Woche auf diesen Beitrag! =D

DSC_0565

Denn heute darf ich euch nicht nur verraten, wer den wunderbaren Schnitt Manja gewonnen hat ^_^ sondern auch noch eins meiner Lieblingskleider zeigen.

Zuerst Ersteres: Gewonnen hat *trommelwirbel*

Sandra Wolter!

Bitte melde dich bis zum 22. August per Mail (an dasregenbogenkind.bloggt@yahoo.com) bei mir. Ich leite deine Mailadresse dann an ManjiPuh näht weiter. 😉
Danke dass du hier liest und kommentierst, das tun leider nicht mehr viele – So standen deine Gewinnchancen sehr sehr gut *lach* Ich freu mich auf deine erste Manja! =D

DSC_0585

Diese Manja ist aus leichtem Viskosejersey – und ich hatte so Bammel, dass es nicht schön fällt und sich alles abzeichnet O.o Aber nix, alles perfekt! =D

DSC_0635

Ich habe hier die super schnelle Variante gewählt: einfach eine Gummilitze unter leichtem Zug, mit Zickzackstich von innen aufsteppen.
Die Länge des Gummis habe ich vorher so abgemessen, dass sie zwar schmaler ist als die legere Version des Kleides, aber noch nicht ganz körpernah anliegend. Es ist schließlich heiß O.o 😉

DSC_0570

Nun gleich mal die Fakten in Kürze, damit ich sie dieses Mal nicht wieder fast vergesse:
Schnitt: Manja von ManjuPuh näht
Stoff: vom letzten Stoffmarkt – ich glaube in Frankreich… *grübel*
Fazit: 1,5 m x 1,5 m reichen GENAU für die legere Version in Gr. 42! > Wobei ich nur bei Schnitten von ManjiPuh in eine 42 passe > geht bei der Wahl unbedingt nach der Maßtabelle, die stimmt super! =D
Linked: nirgendwo – es gibt fast keine Linkparty mehr, bei der man Schönes aus Probenähen auch zeigen darf. Traurig irgendwie…

DSC_0597

Aber nun noch ein kleiner Themenwechsel 🙂
Ich beschäftige mich ja schon eine Weile mit dem Ausmisten und der Überlegung, was mir wirklich steht und wie ich eine dauerhafte, aber dennoch nicht zu basic-lastige Garderobe schaffen kann.
Ups, das war viel auf einmal in nur einem Satz *lach*…

DSC_0633

Also nochmal langsam…
Ich kenne den Ansatz möglichst nur Stücke zu besitzen die sich (fast) alle untereinander kombinieren lassen. Ich habe darüber nachgedacht und bin meinen Kleiderschrank auch schon nach diesem Gesichtspunkt durchgegangen…

 

DSC_0589

Mein Fazit: Klappt auf keinen Fall :p

Ich liebe Farben und auch Ausgefallenes einfach zu sehr. Dennoch habe ich aber Stücke, die ich kaum trage und Sachen die gern dreifach in meinem Schrank hängen könnten, weil sie zu einigen Stücken passen und so fast im Dauergebrauch sind…

DSC_0628

Ich grüble also aktuell über Kleidungsgruppen nach… Farbschemen die mehrere zusammen passende Outfits beinhalten, deren Teile untereinander kombiniert werden können. Nur eben mehr als eins, weil ich mich nicht auf eine Farbgruppe oder gar schlichte einfache Teile beschränken mag. *hihi*

Ich werde sicher berichten. 😉
Wie ist das bei euch so? Welche Dinge könnt ihr dauernd tragen? Habt ihr eine gut sortierte Garderobe, in der alles zusammen passt, oder gibt es Stücke, die ihr zwar liebt, aber mangels Kombiteilen fast nie tragt?

Ich bin gespannt von euch zu lesen ❤
Liebste Grüße,
eure Melly Regenbogen 

Kleiderliebe – mit Gewinnspiel ;)

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ManjiPuh näht entstanden. Ich habe das Schnittmuster kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

Wow! Ich hatte ja nach vielen Jahren nur in Kleidern irgendwann plötzlich kein einziges Sommerkleid mehr im Schrank. O.o

DSC_0202

Irgendwie schlichen die sich nach und nach aus: Ein paar wurden nach zwei Schwangerschaften wegen schlimmer Beulen *lach* aussortiert, andere waren einfach wirklich getragen bis sie auseinander fielen und bei manchen Stücken musste ich auch einsehen, dass sie nicht mehr zu mir passten.

DSC_0211

Letztere habe ich natürlich entweder recycelt oder weiter gegeben. 🙂 Das ist für mich beim Aussortieren sehr wichtig – nichts was noch gut ist in den Müll zu geben – und gleichzeitig irre schwierig. Es ist einfach doch mit ziemlich viel Aufwand verbunden und bremst mich dann oft, überhaupt auszusortieren… /:

DSC_0203

Wer kennt das? Habt ihr Tricks und Tipps wie das Ausmisten (nicht nur von Kleidung) leichter von der Hand geht?

DSC_0275

Nun aber endlich zu meinem neuen Lieblingsschnitt ❤
Manja ist ein Kleid mit angeschnittenen Ärmeln, zwei verschiedenen Varianten in der Weite und einigen Variationsmöglichkeiten. Nur durch ein Band oder Gummi an der Taille wirkt es zum Beispiel gleich nochmal anders. Das zeige ich euch dann bei der Gewinnerbekanntgabe 😉

DSC_0207

Ja richtig, hier gibt es heute, als Einstieg nach unangekündigten der Ruhephase mal wieder etwas zu gewinnen =D

Gewinnspiel!

Zu gewinnen gibt hier einmal den Schnitt Manja (Gr. 34-50)

Um mitzumachen bitte ich euch mir im Kommentar zu verraten welcher Stoff für eure erste Manja parat liegt. 🙂
Auf Facebook habt ihr ebenfalls die Chance – aber Achtung: mit anderer Fragestellung. 😉

Teilnahmeschluss ist der 11. August (zum Beginn des Sternschnuppenregens) um Mitternacht.
Im laufe der Folgewoche werde ich den/die Glückliche/n hier bekannt geben.

DSC_0228

Ich habe schon neuen Stoff, frisch gewaschen, für ein weiteres Lieblingskleid hier liegen ^_^ *dumdudim* den geh ich jetzt mal aufhängen *ächz* ich mag mich gar nicht raus trauen…

Hier wird es nun etwas stetiger weiter gehen ❤ Aber auch dazu schreibe ich die Tage noch ausführlicher.

Liebste Grüße,
eure Melly Regenbogen

PS: Fast vergessen O.o
Den Schnitt: findet ihr hier https://de.dawanda.com/product/127730907-ebook-kleid-manja-gr-34-50 – aktuell noch für sagenhafte 2 € *wow*

Der Stoff: kommt von der Fuchsfamilie. Und ohne eine wahnsinnig liebe Freundin, die mir mal eben einen Meter mitbestellt hat, als sie gesehen hat, dass es ihn gibt, wäre ich nie in die Glückliche Lage gekommen ihn nun tragen zu können… *seufz* Ich hoffe er wird irgendwann wieder gedruckt, so dass mein großes Mädchen nicht mehr so neidisch und sehnsüchtig schauen muss. Ja ich war so „böse“ ihn echt für mich zu verwenden.

Die Fotos: hat meine liebe Freundin Lisa von mir gemacht – ganz doll dickes herzliches Danke dir ❤

Flamingos für mich! <3

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Kreativlabor Berlin entstanden. Ich habe das Schnittmuster kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen.

DSC_0599-(2)-logot

Vorweg: Ich liiiebe Webware-Kleidchen ❤
Dieses hier mag ich aber nochmal ganz besonders gern – denn es hat Taschen(!) und ist das Werk einer kniffligen Perfektionsarbeit *puh!*

DSC_0665-(2)-logo

Kennst du das, wenn man für eine Sache besonders viel Konzentration aufgebracht, Zeit investiert und Schweiß oder sogar Tränen vergossen hat – und es dann eben nur schon deshalb etwas ist, mit dem man enger verbunden ist? *lach*

DSC_0676-(2)-logo

Mir geht das mit unserer Küche so :p und mit diesem Kleid ❤

Die Flamingos sollten sich überall, wo es möglich war auch schööön treffen, die Paspel war von Anfang an geplant und auch an der Passform musste noch gefeilt werden > jetzt nicht mehr 😉
Denn es war natürlich ein Probenähen und ich freue mich sehr wieder mal ein Stammteam und eine Schnitterstellerin gefunden zu haben, die mein genaues Hinterfragen und alles Anmerken nicht nerven, sondern es zu schätzen wissen.

DSC_0695-logo

Ich mag es wenn mein Feedback auch ankommt – denn sonst macht Probenähen keinen Sinn! Es ist ein geiles Gefühl, dass mit meiner Hilfe und der einiger anderer toller Frauen 😉 ein so schöner und gut erklärter Schnitt entstanden ist.

DSC_0731-logo

Um nochmal zu meinem fast schon uferlosen Aufwand zurück zu kommen: :p

Ich habe alle 15 Knöpflein selbst mit Stoff bezogen, da es vor Ort einfach keinen Knopf zu kaufen gab, der dem Projekt nur ansatzweise würdig gewesen wäre. ^^

DSC_0664-(2)-Logo

Wer aufmerksam guckt hat es auch bestimmt schon entdeckt.. Das Kleid ist mir letzten Endes leider dezent zu kurz… *heul* Ich habe an vieles gedacht.. Aber den Rock für meine Körpergröße von 1,76 m zu verlängern fiel mir nicht ein.. Mist!

DSC_0655-(2)-Logo

Aaaber ich werde die Augen offen halten und hoffentlich noch eine Spitze oder Ähnliches finden, die das Problem dezent kaschiert.

Schnitt: Tuva von Kreativlabor Berlin
Material: Vom Wochenmarkt in Mulhouse ist der Flamingostoff – 2€ den Meter, da er einen durchlaufenden Fehler hatte, den ich aber problemlos umschiffen umschnibbeln konnte. Auch das Schrägband habe ich gleich dort gekauft – viiiel weicher und schöner als das was man hier im Kaufhaus bekommt…
Die Knöpfe sind von Snaply und waren irgendwann mal in meinem Adventskalender glaube ich…
Fazit: Ich brauche noch mindestens zwei weitere =D Einmal in weiß, für unser geplantes Batik-Projekt und dann noch eins in etwas kräftigeren Farben aus meinem Stofffundus. Ich muss mich nur entscheiden…. *lalala*

Nun machts gut ihr Lieben; seid albern, wild und wunderbar 😉
eure Melly Regenbogen

DSC_0704-logo

Jacke aus Lieblings-Schnäppchen

sweatjacke3

Diesen Stoff, eine Mischung aus Strick und Fleece, habe ich im Herbst auf dem Stoffmarkt in Mulhouse gekauft. Ich war sofort begeistert von der Struktur und ehrlich gesagt auch vom Preis. Es gab viele Coupons für 5 € auf 1,5 m – vor allem solche, die einfach zum Saisonende abverkauft wurden und vorher gewiss mal deutlich teurer waren.

sweatjackeDetail

Windgeflüster von Nähkind passte für mich sofort zu diesem Stoff =D Ich durfte beim Probenähen für die Sweatjacke dabei sein und trage seither eigentlich nur noch diese eine Sweatjacke… Das ist direkt ein bisschen schade, aber mal sehen was der Sommer bringt. 🙂

sweatjacke1

Aktuell ist diese einfach perfekt, vor allem weil sie ohne Bündchen unten prima locker über Kleidern fällt (die ich auch hoch und runter trage…) und farblich beinahe zu jedem hiervon passt.

sweatjacke2

Die Fotos waren schwer zu bekommen damals: Meine liebe Lisa war hier, aber die Kinder ebenso.. Und die ziehen die Aufmerksamkeit einfach mühelos auf sich *lach*

sweatjackeDetail1

Heute also mal kürzer 😉
Ich wünsche euch ein gelungenes Bergfest und ein gefühlt zumindest baldiges Wochenende ^_^
eure Melly Regenbogen

PS: Heute mal ohne Tabellarische Liste… ich schlafe gleich am Rechner ein und wer mag findet die Infos sicher hier im Text 😉

Cool Kaja

DSC_0156

Ich finde sie richtig richtig cool! Und nur für euch habe ich mich mit Leggins vor die Holzwand gestellt :p
Mein nächstes Nähwerk für mich wird eine Jeans sein – ich hätte das lang nicht gedacht, aber der Schnitt Merle, genau wie dieser Pulli von Mamili1910, wartet nun drängender als zuvor auf seine Umsetzung.

DSC_0155

Der Reißverschluss in der Raglannaht ist tatsächlich ja „nur“ Deko – aber ziemlich geile wie ich finde. 🙂
Mir fiel da der zweifarbige Reißverschluss wieder ein, den ich als Stückchen Meterware hier im Nähmaschinenladen gekauft hatte. Ich weiß leider nicht mehr von welcher Firma der stammt – aber ich brauche mehr davon.

DSC_0182

Neben Kragen und Kapuze die perfekt aneinander angepasst sind, gibt es noch eine Besonderheit: die mal ganz anders versteckten Daumenlöcher =D

Ich werde die bei meiner nächsten Kaja noch besser fotografieren (lassen), aber bei den vielen Designbeispielen der anderen Mädels gibt es einige Fotos auf denen man die sehr gut erkennt. 🙂

DSC_0172

Die Fakten

Stoffe: Alles Sommersweat von Alles für Selbermacher
Schnitt: Kaja von Mamili1910
Fazit: Ich brauche eine Jeans! Und Sommersweat ist perfekt =D Aus so kuscheligem Sweat kann ich für mich nämlich nur Jacken nähen, die sich leicht an und ausziehen lassen.

DSC_0159

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch! ❤ Was näht ihr gerade so?

Bis bald,
eure Melly Regenbogen

DSC_0166

Katzenstoff!

DSC_0210

Diesen Stoff hatte ich beim Markt mit dem Gedanken mitgenommen, dass er dem Liebsten sicher auch gut gefallen könnte. Als ich ihm die Beute dann zeigte war er nicht halb so begeistert wie ich.. *hmpf*

DSC_0241

Letztlich freu ich mich immer noch riesig, da ich die Miezen, die von weitem nur ein „ganz normales“ Muster sind, für mich vernähen durfte. ❤

DSC_0246

Auch wenn Orange für mich eher eine ungewöhnliche Farbe ist fühle ich mich darin pudelwohl! Ich glaube es kommt auch sehr auf den Helligkeitsgrad des Orangetons an… dieses etwas dunklere Orange gefällt mir richtig gut.

DSC_0189

Während ich diesen Beitrag tippe (oder es versuche…) liegt unser schwarzer Kater Muck auf meinem Schoß und nimmt sehr vehement auch meinen linken Arm in Beschlag, indem er seinen Kopf sowie ein komplettes Vorderbein darauf ruhen.

DSC_0229

Ihr verzeiht mir sicher dass ich einhändig nun nicht mehr zu vielen weiteren Ausführungen komme *lach*

Schnitt: ’sKleid von NaehCram 😉
Stoff: Vom Markt – ein einzelner Coupon vom Megastoffenstand. Ich wünschte ich hätte ihn nochmals ergattert.
Fazit: Kennt ihr bereits 😉 Ein Lieblingsstück – ich muss nun dringend mehr Motivstoffe in Mengen kaufen, die auch für mich ausreichend sind. ^_^
Linked: Zum RUMs mal wieder *yeah*

DSC_0238

Das Seitenprofil im sitzen ist etwas fies *lach* Offenbart es doch ganz gut, dass auch eine recht gut verteilte 44 noch immer eine 44 ist :p

DSC_0220

Machts schön!
Eure Melly Regenbogen

’s erste Kleid

DSC_0271

Der Stoff fürs erste Kleid stand direkt fest: Ich hatte ihn vor laanger Zeit mal extra für ein Kleid gekauft ^_^ Nur welches es werden darf war einfach sooo unklar – bis ’sKleid kam 🙂

DSC_0178

Die meisten der Bilder hiervon entstanden unter stark erschwerten Bedingungen: Zwei kleine Mädchen, die Lust auf Spielplatz und Essen haben, während wir nur noch eine kurze Runde gehen wollten vorher…

DSC_0153

An dieser Stelle muss ich meiner liebsten Lisa einmal mehr für ihre Freude am knipsen und ihre Geduld mit mir uns den Mädels danken. ❤

DSC_0162

Mein erstes Kleid ist auch leider noch ca. 3 cm zu lang. Ich habe dass erst beim betrachten der Bilder hier festgestellt und die nächsten Modelle dann schon kürzer zugeschnitten. Es „lagert“ nun also wartend auf dem Nähtisch… gemeinsam mit dem Rucksack von Herrn Regenbogen, der leider einer Reparatur bedarf…

DSC_0188

Schnitt: ’sKleid von NaehCram bis zum 22.11. noch zum Einführungspreis 😉
Stoff: Das weiß ich sogar noch *tschakka* der war von Alles für Selbermacher, ist aber echt schon sicher 2 Jahre her…
Fazit: Ich freu mich schon euch die anderen zwei zu zeigen und plane nun mit selbst gebauten Ausschnittformen und Teilungen zu experimentieren. ^_^

DSC_0201

Nun freu ich mich dass die Mädels schon so schön schlafen und versuche mich endlich zu entscheiden, aus welchem Stoff ich Lottas neue Winterjacke zuschneide…

DSC_0276

’s Kleid ist ein Traum!

DSC_0115

Auf Facebook habe ich dieses Kleid bereits gezeigt, daher wird dieser Post mal nicht direkt dorthin verlinkt 😉
Ins Probenähen zu diesem Schnitt wurde ich praktisch hineingeworfen – weil ich den Shirtschnitt, auf dem das Kleid basiert bereits mitnähen durfte damals.

DSC_0089

So wenig Zeit ich damals hatte… umso größer war diesmal der Elan als das erste Kleid endlich genäht war. Saugeil! Gleich drei weitere zugeschnitten. ❤

DSC_0076

Welches der drei weiteren dieses hier ist, kann ich gar nicht so genau sagen, denn ich habe sie irgendwie mehr oder weniger parallel gearbeitet.

Ich kann noch nicht mal sagen, welches mein Liebstes ist, denn jedes sitzt gleich gut perfekt und ist aus Lieblingsstoff genäht.

DSC_0060

Diesen hier hatte ich im August in der Vorbestellung geordert und habe lang warten müssen. Ich mag ja Vorbestellungen deshalb, weil man garantiert etwas abbekommt, aber dieses lange warten… *lalala* Ja, nicht unbedingt meine Stärke…

DSC_0099

Lang lag er immerhin nicht hier, denn er musste ein ’sKleid werden!

Mir fällt es viel viel leichter aus solchen Lieblingsstoffen Kleider zu nähen als Shirts oder anderes. Ein Kleid steht für sich, da kommen nur unwichtige Dinge wie Leggins und Schuhe dazu – nix was das Outfit stärker dominieren würde als das Kleid selbst.

DSC_0103

Shirts sind immer so eine Sache… Die passen dann nicht zu allem oder sind zu lang bzw. zu kurz zu bestimmten Röcken oder Hosen…

DSC_0116

Der Farbverlauf macht wirklich viele Kombinationen möglich und eine Umfrage unter meinen Nähdels und Herrn Regenbogen hat ziemlich einstimmig ergeben, dass die Ärmel hier lila werden dürfen müssen.

DSC_0092

Den Saumstreifen habe ich mir ja selbst vom Schnitt abgeteilt, da meine 1,5 m Stoff aufgrund der Musterrichtung nicht für ein Kleid in meiner Größe gereicht hätten.

Ich mag den aber tatsächlich auch richtig gern! =D

Schnitt: ’sKleid von NaehCram bis zum 22.11. noch zum Einführungspreis 😉
Stoff: Ich hab es schon wieder nicht mehr im Kopf… Gewundert hab ich mich ja bisher, dass ich doch meist noch gut wusste, welchen Stoff ich wo bestellt habe. Nun hört es wohl leider doch damit auf. Ich nehme mir vor mir Notizen zu machen…
Fazit: Stoff für mindestens drei weitere Kleider liegt bereit – ebenfalls drei weitere, die bereits fertig sind, warten darauf gezeigt zu werden: Ein echter Lieblingsschnitt!

DSC_0097

Eine wunderbare Zeit und viel Erfolg mit eurem nächsten Projekt,
eure Melly Regenbogen

Mein erstes PORTmoney – und dann noch genius!

0100

Es war wohl nicht das einfachste Modell für einen ersten Geldbeutel hab ich mir sagen lassen *hihi* Aber es war ein Probenähen – wie das oft so ist, sehe ich ein Bild und verliebe mich… So auch hier, ich konnte nicht anders als mich zu bewerben und hab mich riesig gefreut dabei zu sein 🙂

010

Inzwischen gibt es auch ein Video, in dem Kirsten vom Haus mit dem Rosensofa zeigt, wie der Geldbeutel genäht wird.
Aber auch nur mit der unheimlich detaillierten, gut verständlichen und ausführlichen Anleitung ist es super zu schaffen. Man lernt auf jeden Fall nochmal eine weitere Stufe in „Akkurat und ordentlich arbeiten“ 😉

01000

Mein Genuis ist inzwischen im Dauereinsatz, zwei weitere sind außerdem entstanden. Die zeige ich euch die Tage ebenfalls noch.

Schnitt: PortMoney Genuis von WITTsich
Stoffe: Das petrolfarbene Kunstleder habe ich in Frankreich vor Ort gekauft. Die Webware und auch die beschichtete Webware lagern hier schon sooo lang.. O.o Da komme ich nicht mehr genau auf die Herkunft. Höchstwahrscheinlich habe ich sie vom Stoffmarkt. Da kam ja bis vor kurzem noch 90 % meines Bestandes her 😉
Fazit: Ein super gut beschriebener Schnitt, wer sich zutraut akkurat zu arbeiten und sich die Mühe macht Nahtzugaben penibel einzuhalten kann ohne Probleme diesen genialen Geldbeutel nähen. 🙂
Linked: Zum RUMS =D Ich habe schon lang nix mehr so bewusst für mich genäht und nachher so geliebt! Es ist meiner ^_^ Und ich freu mich jeden Tag über das schöne Stück.

Einen wunderschönen Tag und viele ambitionierte Projekte euch :*
eure Melly Regenbogen