Cool cat

DSC_0031

Lotta ❤ Eingefasste Säume ❤ Katzen ❤ Unpink ❤ das TraumShirt ❤ Frühling ❤

Ich liebe all diese Dinge sehr und mag mal wieder ein bisschen erzählen. Was mir so zu den Bildern, unserer plötzlich doch ziemlich großen Lotta und natürlich den Kleidern hier in den Sinn kommt. 🙂

DSC_0040

Lotta liebt es die Natur zu erforschen, in der feuchten Erde zu wühlen, Ameisen und Hummeln zu beobachten und einfach draußen zu sein. Im Frühjahr als diese Bilder entstanden, habe ich mir vorgenommen dass wir ganz viel raus gehen werden und unterwegs sein wollen um die Welt zu entdecken.

Jetzt wo ich hier schreibe merke ich, dass wir das nur halbherzig tun. Eine gute Erinnerung also den Kurs wieder zu korrigieren.

DSC_0045

In etwas mehr als einem Monat wird Lotta schon 4 Jahre alt sein #woIstDieZeitHin

Sie hat sich wahnsinnig gewandelt seit wir sie kennenlernen durften. Sie kuschelt gern, will alles wissen, hat für mich unerwartete Fähigkeiten was das Merken von Dingen und ihr Verständnis für Zahlen angeht.
Sie verzaubert wildfremde wie bekannte Menschen nicht nur mit ihrem Grinsen, sondern ebenso mit dem, für sie so typischen, kritischen Blick bei dem sich die Partie direkt über ihren Augenbrauen in kleine senkrechte Falten legt. ^^

DSC_0021

Sie weiß genau wie viele Tomaten sie von 6 noch hat wenn sie zwei gegessen haben wird, dass weniger Zeit zum schaukeln bleibt wenn sie erst noch aufs Klo geht und welche Hälfte größer ist *hihi*

DSC_0044

Sie teilt mit ihrer Schwester wenn wir es gar nicht erwarten, streitet mit ihr wenn Trauben im Überfluss vorhanden sind und will gern immer in unserer Nähe sein. Wenn das mal nicht geht ist Lene aber auch eine super Begleitung 🙂

DSC_0048

Lotta hat auf jeden Fall ihren eigenen Kopf: „Tschüss“ sagt sie nur wenn sie auch einverstanden mit dem Ende eines Treffens ist, Geschichten aus Büchern kann sie bald auswendig und „liest“ sie dann ihrer kleinen Schwester vor.
Ebneso beliebt sind Bildersuch-Bücher: Hier wechseln sie sich ab und jede ist mal dran zu zeigen was gesucht werden soll bzw. das Ding zu suchen. ❤

DSC_0017

Lotta lernt mit einem Eifer neue Dinge auf den ich direkt neidisch werden könnte (wo ist er hin bei mir?…) und hat eine für mich wahnsinnige Körperkontrolle. Wenn sie auf der Korbschaukel turnt muss ich oft wegschauen um mir Kommentare zur Vorsicht zu verkneifen.

Auch Hörspiele sind plötzlich interessant, Geschichten werden erfunden und erzählt, sie kann sich allgemein seit einiger Zeit viel besser ausdrücken und ich genieße es sehr dass das Sprechen mehr und das Maulen so tatsächlich etwas weniger wird. =D

DSC_0054

Dieses TraumShirt war das erste was ich für sie genäht habe. Ich war mir nicht sicher ob der weite Schnitt ihr ebenso passen und stehen würde – und bin begeistert! Auch über meine ziemlich unpinke Umsetzung hat es noch keinerlei Beschwerden gegeben – Katzen toppen alles *yeah*

Stoffe: den tollen Katzenjersey habe ich vom Schwesterherz zu Weihnachten bekommen ❤ – der Strechjeans ist aus einem kleinen Stoffladen in Mulhouse
Schnitte: DAS TraumShirt by AmElinaTräumelie und die Treggins von Lillesol und Pelle, die es hier schon so oft zu sehen gab, weil sie einfach zu allem passt. ^_^
Fazit: Das Traumshirt geht auch super für normal bis schmal gebaute Kinder. Ich freu mich sehr dass so mal wieder ein Teilchen entstanden ist das auch sicher weitergegeben werden kann.

DSC_0026

Was erstaunt und erfreut dich an deinen Kindern gerade besonders? Welcher Entwicklungsschritt hat dich zuletzt überrumpelt und wieso? =D

Eine wunderschöne Zeit mit oder ohne Kinder wünsch ich euch,
eure Melly Regenbogen

Und nochmal ein paar Puschen

DSC_0165

Diese Schneckenpuschen gab es für einen tollen (gar nicht mehr so) kleinen Jungen zu Weihnachten. ❤

Er hat sie sofort an- und nicht mehr ausgezogen, ihnen einen Ehrenplatz in seinem Zimmer gegeben als es ins Bett ging und die bisherigen „Zuhause-Puschen“ in den KiGa verfrachtet. Das ist doch wirklich das tollste Lob das man bekommen kann! ❤ ❤ ❤

DSC_0161

Der Schnitt ist natürlich wieder von Klimperklein und das Leder wie immer aus meinen Beständen die bereits älter als das Näh-Hobby sind. Genäht habe ich hier meine bisher größten Puschen in 30/31 =D

Machts schön ihr Lieben,
eure Melly Regenbogen

Sommerbackflash =P

Zeitreise: Sommer 2016

Ich habe Sommersehnsucht… Daher habe ich mal wieder durch die Fotos des letzten Sommers geblättert und ein paar gefunden die ich euch heute, ganz unpassend zur Jahreszeit *hihi*, gern zeigen will. ❤

DSC_0037

Lotta stand beim Gucken neben mir und bedauerte dass die Sandalen auf den Bildern ihr nicht mehr passen. Öhm ja, erst dachte ich sie meint die Kleidung *lach*

DSC_0002

Ich mag es ja wenn Kleidung gut passt und weder viel zu weit, noch zu knapp sitzt. Hier bedeutet das leider auch, dass Lene das Set nicht komplett erben wird. O.o  die beiden sind wirklich sehr unterschiedlich gebaut. 🙂

DSC_0007

Für den Saumabschluss der Hose hätte ich nicht unbedingt Bünchenware nehmen sollen… Das war gar nicht so einfach, da es dort wo Hinterhose und Vorderhose an den Seiten aufeinander treffen doch recht dick wurde. Mindestens eine Nadel ist daran auch zu Bruch gegangen.

DSC_0019

Gelohnt hat es sich dennoch, denn das Outfit mag ich auch in der Rückschau noch besonders gern ❤

Auch zum Bandana mag ich noch ein paar Worte verlieren, denn es hat uns sehr gut durch den Sommer begleitet und braucht unbedingt ein paar Nachfolger. Den Schnitt „Bandanella“ durfte ich damals Probenähen und liebe ihn noch heute.

DSC_0024

Ich denke es wird Zeit dass ich mich an die Sommerausstattung mache – die Schränke der Kinder sind aktuell gut gefüllt und ich sehne mich sooo nach Wärme und gutem wetter und Ausflügen zum See und Sonnenschein….

Schnitte: Bandanella by Kleo, das Shirt ist nach dem Basicschnitt auf dem z.B. das Traumeckchen basiert – also aktuell nicht zu erwerben 😉 , und die Hose ist eine Shorty Legs von Sara und Julez
Stoffe: Die Elefanten und das Bündchen sind vom Stoffmarkt, den Hellblauen Stoff habe ich aus einem alten Shirt recycelt.
Fazit: Wir brauchen dringend Sommer und alle Schnitte werde ich nun mal schon in der neuen Größe drucken gehen ^_^ die dprfen unbedingt nochmal.

DSC_0020

Wer träumt auch schon vom Sommer?

Liebste grüße, eure fröstelnde Melly Regenbogen

Hier kommt die Maus!

likee

Ein ganz besonderer Stoff, ein besonderer Schnitt und ein gemütlicher (letzter) Samstag: Den tollen Maus-Stoff habe ich, bzw. Lotta bei Schnittwechsel gewonnen ❤ Danke nocheinmal dafür! Der Schnitt ist von Mamili1910 und eben erst erschienen – für die ganze Familie ;). Und den Samstag haben wir mit zwei kleinen Spaziergängen und viel spielen und kuscheln verbracht.

like

Mal wieder haben wir das Jeansröckchen von der kleinen Schwester geliehen *lach* ich muss unbedingt in der aktuellen Größe auch so eins nähen.

dsc_0175

Der schräg und um die ganze Kapuze verlaufende Reißverschluss macht optisch echt was her finde ich! Auf solch einen besonderen Schnitt haben wir für die Maus gewartet. ❤

Durch einen Untertritt (ein Stück Stoff unter dem Reißverschluss) lässt sich der Reißverschluss zwar öffnen, gibt den Blick aber nicht frei auf Haut oder Unterwäsche, sollte der Reißer mal offen sein 😉

dsc_0219

Lotta liebt die Maus und auch den Stoff mit der Maus – und hiermit dieses Shirt 😉 – nach wie vor ganz besonders. Ich habe mich nach dem Nähen daran erinnert dass ich auch in der Grundschule die Maus noch immer spitze fand.. Das Restchen welches vom Mausstoff noch hier liegt wird auf jeden Fall so vernäht dass das Kind nicht raus wachsen kann. Puppenkleidung oder so ^_^ Denn auch wenn es sicher wieder mal einen tollen Maus-Stoff geben wird.. man weiß ja nie :p

liike

Das Shirt hat noch etwas Zuwachs, Lotta ist er 94,5 cm groß, hier genäht habe ich die 98, die ja nach oben auch noch etwas Luft haben sollte. Da Lotta sich wohl fühlt und tatsächlich nichtmal die etwas langen, weil ohne Bündchen gearbeiteten, Ärmel bemängelt hat, bin ich zufrieden ^_^

Die vermeintlich schwierigen Stellen entlang der Reißverschlusses sind mir gut geglückt und für den Henning für Herrn Regenbogen halte ich mal Ausschau nach einem besonders schönen metallisierten Reißverschluss.

dsc_0171

Stoffe: Reste und Gewinn ❤
Schnitte: Little Hennja/Henning von Mamili1910 und Blowing up by KlecksMACsFazit: Sieht viel koplizierter aus, als es ist ehrlich! ❤ Gerade das Einnähen des RV ist detailliert erklärt und mit etwas Stylefix, oder ähnlichem Klebeband wirklich Problemlos gemacht ^_^

Und nun will ich fix wieder an meine Näh.. ähm Stickmaschine ^_^
Ein wunderbares restliches Wochenende euch ❤
eure Melly Regenbogen

 

Herr Fuchs wo ist denn deine Mama?

dsc_0604_b

Egal welches Motiv ich Lotta gerade präsentiere, ganz oft stellt sie gleich Überlegungen zu den Wesen oder Dingen an die sie da sieht. Wie geht es dem? Was macht es oder will es noch machen? Was isst es gern und muss es auch schlafen wenn es dunkel wird? Und so weiter.. ^^

dsc_0637_b

Über Herrn Fuchs fragte sie mich gleich ganz bestürzt aus warum der denn so traurig sei und wo seine Mama ist.

dsc_0619_b

Sobald wir geklärt hatten dass die Mama zuhause auf den süßen Kerl wartet und es ihm bestimmt gut geht, konnte sie mit ihm die Gegend erkunden und ich durfte dabei unauffällig fotografieren =)

dsc_0607_b

Genäht habe ich wie so oft ein Raglankleid nach Klimperklein, vorerst das Letzte in Größe 92, denn eigentlich ruft bereits die 98…

dsc_0612_b

Dazu gab es die allerersten Stulpen überhaupt. Es sind Wendestulpen nach der super Anleitung von AmelinaTräumelie, von der ich euch bald wieder ein richtiges Sahneschnittchen zeigen darf. ❤ Das nähe ich im Augenblick und ich kann es mal wieder kaum abwarten noch zwei, drei mehr zu nähen… Aber das ist ja gar nicht Bestandtteil dieses Postings *lalala*

dsc_0614_b

Zurück zu den Stulpen, und zur Mütze! Diese Beanie ist gleichzeitug auch einr schön kuschelig anschmiegsame Halssocke. Es handelt sich nämlich um eine geniale TraumzauberBeanie, die jenachdem an welcher Kante man sie anfasst und schüttelt ihre Form verändert. Ich brauche unbedingt auch noch so ein Teil!

dsc_0626_b

Von oben sieht das dann ungefähr so aus. (:

dsc_0630_b

Was die Bündchen an dem Kleid angeht war ich sehr unentschlossen.. Ich habe Herrn Regenbogen gefragt und in dem Moment als er „Rot!“ sagte wusste ich ich will orange *uuups*

dsc_0634_b

Letztlich habe ich gemischt und finde es nun ganz wunderbar so. Herr Fuchs trägt ja beide Farben, so lag die Wahl ja frei.

dsc_0640_b

Auf dem nächsten Bild seht ihr die Halssocke und außerdem nochmal Lottas neue Frisur, die wie ich finde sogar nach dem Mütze runter schieben ^^ noch sehr gut aussieht. (=

dsc_0646_b

Mit den Stulpen habe ich den allerletzten Rest der gelben Sterne auf Orange verarbeitet. Für mich ist das ein echter Basic-Stoff von dem ich noch mehr brauche *hihi*

dsc_0657_b

Auch mit der Stoffwahl für das Kleid habe ich mich fast selbst überrascht. Den Sweat habe ich gekauft und dachte nur dass das schon irgendwie Kleidung werden wird, vielleicht ja für den Mann…? Inzwischen wäre auch hier Nachschub gar nicht übel ^^

dsc_0667_b

Oh was ich noch erzählen wollte: Ich habe eine Verwendungsmöglichkeit für meine Viskosejerseyreste gefunden!

Damit wird die Stickfläche gedoppelt. 🙂 Bei Kaufkleidern mit Stickerei habe ich schon öfter gesehen, dass ein Vlies oder einfach Jersey den Bereich der Stickerei auf der Rückseite abdeckt, um ein Kratzen zu vermeiden. Lotta ist da eh ein bisschen empfindlich und wenn es nicht ganz kalt ist kann ich hier auch nicht immer für Unterhemdchen garantieren.

dsc_0621_b

Stickdatei: Gibt es bei Stuff-Deluxe
Schnitte:
Raglankleid von Klimperklein, Stulpen und Zauberbeanie-Halssocke gibt es im TraumHerbstSet von AmelinaTräumelie wie ich finde sogar ziemlich günstig (=
Stoffe: Alle vom Markt, nur die Jeans vom Fuchs, die ist Recycling :p
Fazit: -Zum Raglankleid brauche ich glaub nix mehr schreiben *lach*
– Die Stulpen machen wirklich süchtig! Zu jedem Kleid gehören sie für mich nun irgendwie dazu.. ^_^
– Und Doodle-Stickapplis werde ich in Zukunft siccher auch öfter sticken. Wobei ich nicht sicher bin ob sie den Applikationen den Rang ablaufen können, denn da ist man einfach nochmal freier, was Gestaltung und auch die Größe angeht. (=

dsc_0650_b

Machts euch schön!
Ganz liebe Grüße,
eure Melly Regenbogen

Traumtunika(kleidchen) <3

8ung! Diesen Schnitt könnt ihr im letzten Beitrag 
noch bis morgen (6.3.) 20 Uhr gewinnen ;)

Ich wurde gefragt ob ich einen neuen Schnitt Probenähen möchte. Wow, was für eine Ehre! Da ich Helene von AmElina Träumelie bereits aus Probenähen bei KleckMACS kannte habe ich nicht lang gezögert und ihr zugesagt.

13304970_1622095568111491_3837679657796146203_o

Als ich mir den Schnitt dann richtig angeguckt habe war ich komplett überzeugt davon, dass ich ihn unbedingt nähen möchte. Nun, nach zwei fertigen Kleidern, einer Tunika und einer weiteren Angefangenen, bin ich restlos überzeugt, dass ich einfach in dieser wunderbar lieben Nähgruppe landen musste. ^_^
Ich bin süchtig, denn im Kopf habe ich bereits 7 weitere Tunikas und zwei Kleider.

malou (5)

Was ich richtig schade finde ist, dass ch ja eigentlich gar keine Kleider mehr nähen sollte… Lotta passt noch in die meisten vom letzten Sommer und Lene läuft noch nicht, daher macht so eine Tunika viel mehr Sinn…

merle (4)

Andererseits, wenn Lotta viele Kleider hat, kann sie diese in sehr gutem Zustand an ihre Schwester weiter geben. =D Die Traumtunika passt nämlich tatsächlich den schmalen Kindern genauso gut wie denen mit Murmelbäuchlein. ^_^
Lene ist gerade 79 cm groß und braucht auch um die Schultern nur Gr. 80. Viele Shirts sind ihr um den Bauch herum aber mindestens anliegend, was ich gerade wenn es sehr warm ist, nicht gut finde. Zudem rutschen die Shirts dann oft hoch…

merle (10)

 

Die Tunika ist dagegen wunderbar. ❤ Gerade habe ich noch eine liegen, die eine schöne Applikation bekommt und eine die aus einem sehr gelienten und lang gestreichelten Stoff entstehen darf.

beide (5)

Dies ist übrigens tatsächlich das allererste Mal, dass ich ganz gezielt ein Geschwister-Outfit genäht habe. Mir fiel das gar nicht so auf, bis wie die Schlafis von meiner Oma bekommen haben. Tupfengleich, bis auf die Größe und eine Knopfleiste am kleineren Pulli. Ich habe nie bewusst vermieden ihnen gleiche Sachen zu nähen, denn ich finde das eigentlich immer wieder ganz süß wenn ich es irgendwo sehe.

malou (7)

Lotta fand es voe allem richtig toll „das Gleiche“ (ganz gleich ist es ja nicht) zu tragen wie ihre Schwester. In letzter Zeit werden sie einander nochmal richtig wichtig. Mehr als bisher irgendwie. Lotta schimpft, wenn wir Lene zum Umziehen oder wickeln mitnehmen und sie aber doch noch weiter mit ihr spielen wollte.

malou (10)

Sie achtet auch immer besser darauf was ihre kleine Schwester möchte und was lieber nicht. Das heißt selbstverständlich nicht, dass es hier keinen Streit gibt. 😛 Aber die beiden haben sich wirklich lieb und zeigen das einander auch immer öfter. ❤

merle (13)

Eine liebe Freundin meinte gestern erst „Kaum zu glauben, dass sie im September schon 2 wird!“ Wann ist die Zeit vergangen…?“ Sowas in der Art denke ich tatsächlih auch oft… Man glaubt das nicht, bevor man selbst Kinder hat…

malou (3)

Lotta wird im Juli 3 und ich überlege schon fleißig hin und her wie und wann wir ihren Geburtstag feiern wollen. Kurz darauf steht für und eine kleine Reise ohne die Mädels an, auf die ich mich ebenfalls schon sehr freue. So groß sind sie also schon, dass sie eine Woche allein zur Oma dürfen. Wow.

merle hinten (4)

Die Schleifen habe ich aus Recyclingresten gemacht. Sie waren mal ein Bauchbund einer Shelly, die mich nur noch schwanger aussehen ließ. Auch meine selbst genähten Kleider recycle ich gern, wenn sie nicht mehr passen oder an schlecht zu reparierenden Stellen kaputt gegangen sind.

Meine beiden dürfen übrigens auch in neuen selbst genähten Kleidern so richtig ordentlich matschen =D

Wie ist das bei euch? Sind die Nähstücke in denen Zeit und Herzblut stecken nur für besondere Tage, gelten darin andere Regeln als in Kaufkleidung oder spielt das gar keine Rolle?

malou (9)

Mir gefällt sooo gut wie das ganze Kleid fällt. So richtig schön weit und schwingend. Das liegt sicher nicht zuletzt auch an den Einsätzen und den Taschen.
Für Lotta bedeutetn Taschen ohnehin einen absoluten Gewinn. Ich habe ihr beinahe zeitgleich auch noch ein Kleid mit Kätzchen drauf genäht – da war dieses mit den Punkten und Äpfeln erstmal doof. Solange bis ich ihr die Taschen und die Tunika iherer Schwester gezeigt habe. *tschakka* xD

merle (3)

Schnitt: Den gibt es am Übermorgen bei AmElina Träumelie
unf noch bis morgen (6.6.2016) hier bei mir zu gewinnen.
Stoff: alles vom Markt
Fazit: ❤ ich denke ich habe es schon soo oft im Beitrag erwähnt: ich bin süchtig. ^_^
Linked: Meitlisache und Kiddikram

merle (11)

Ich geh jetzt schlafen, bis bald

eure Melly Regenbogen

malou (1)

Mein Monsterchen – Lotta Spezial

Lang gab es keinen Lotta-Bericht hier. erst fehlten die Infos vom Liebsten, dann waren da Probenähergebnisse, die ich schon ordentlich zeigen wollte und Zeit braucht so ein ausfühlicher Bericht ja auch nicht so wenig. Nun aber endlich!

Unsere Lotta ist derzeit unser kleines Monster. Ein liebes, wildes, kuschliges und stures Monsterchen ❤

DSC_0420

Sie spricht in ganzen Sätzen („Ich mag aber nich!“) auch wenn viele Worte noch eine recht gewöhnungsbedürftige Aussprache haben oder sogar nichts gemein mit dem „richtigen“ Wort.

Lotta sag mal Löffel! > Blaubla!
Keks > Kiß!
Schmetterling > Mea-lai!
Kindergarten > Keyagaga
vorlesen > hoa-lele

Sag mal Monster! > „da!“ und zeigt auf ihr Kleid ^_^

DSC_0472

Schlafen gehen ist für sie ein absolutes Nein-Thema. So kommt es auch, dass sie jetzt während ich diesen Beitrag schreibe beginne (21.10 Uhr) noch immer wach ist und neben mir, aber zum Glück an ihrem Tischchen malt.
Inzwischen werden Gesichter gemalt (Augen, Nase, Mund) und verschiedene Formen. Viele Farben sind oft wichtig und hier zuhause malt sie am liebsten mit Kreide – auch auf Papier. Filzstifte sind die erste Wahl – die bekommt sie aber nur selten. *hust* Mamas wissen wieso.. 😉

Kleben, schneiden, stanzen, kneten, schmieren… alles sehr beliebt hier. Die Holzeisenbahn die wir heute rausgekramt haben mag sie plötzlich auch sehr gerne und nach wie vor werden Bebis, Bären und die Küche jeden Tag versorgt. ❤

DSC_0544

Ball spielen, Dreirad fahren oder auch schieben (feste treten klappt nicht wirklich…), sandeln und die Natur entdecken werden uns dieses Frühjahr richtig viel beschäftigen. Ich bin gespannt ob sie das Laufrad auch bald blickt – musste es doch erstmal auf die richtige Höhe gebracht werden nach dem letzten Wachstumsschub.
90 cm ist sie groß und heute übrigens genau 2 Jahre, 9 Monate und 2 Tage alt.

Sie kommt überall ran, da sie sich nicht scheut den Hocker auch überall hin zu schleppen und notfalls abenteuerlich das Mobiliar zu beklettern.
Was hohe Rutschen angeht ist sie vorsichtiger als noch vor einem halben Jahr und auch sonst sucht sie oft Sicherheit wo wir es zuvor gar nicht gewohnt waren, die wir ihr natürlich aber gerne geben. ❤

DSC_0521

Besuch und anderen Kindern gegenüber ist sie aufgeschlossen und nach einer Phase des Auftauens werden vor allem Erwachsene, die gewillt sind vorzulesen voll und ganz in Beschlag genommen. Wollen diese wieder gehen, so ist sie oft nicht einverstanden und mag auch nicht „Tschüss“ sagen. *hihi*

DSC_0475

Sie will bestimmen was passiert. Welche Farbe soll dein Teller haben? Ich wünsche mir regelmäßig wir hätten nur eine Farbe…

Kleid oder Hose? Nix! Ähm ja, dann musst du im Bett bleiben…
Dann wirds ein Kleid =)

DSC_0454

Wir haben den Buggy für sie endlich weitestgehend abgeschafft! Der Mittagsschlaf ist ja seit Dezember passé und das Buggybord an Lenes Wagen eine gute Notlösung wenn es doch mal fix gehen muss.

DSC_0424

Das „Bebi“ ist nach wie vor geliebt und wird oft abends mit ins Bett und nach draußen mitgenommen. Da liest sie vor und baut mit der Hand der Puppe Türme und passt auf dass die Hosen nie lange „nass“ sind. ^_^

DSC_0547

Lene macht ihr zwar einige aufmerksamkeit streitig, aber dennoch ist die Geschwisterliebe sooo groß: „Ich ma(g) Lene haba!“ (als ich sie auf dem Arm habe und Lotta aber jetzt mit ihr spielen will) „Lene ma(g) au ei(nen) haba!“ (Keks, Lotta achtet sehr drauf dass ihre Schwester immer genug abbekommt – solang sie keine Angst hat dass sie selbst nicht genug hat ^^).
Sie nimmt sie in den Arm, streichelt sie wenn sie weint und bringt ihr das Trinken, Essen und ihren Bären. ❤

DSC_0535

Was fehlt noch? Oh übers Essen könnte ich noch schreiben… Allerdings auch übers Nicht-essen. /=
Lotta kann sehr konsequent nur die Speckwürfel oder auch nur den Fisch oder auch nur den Käse essen, wenn es etwas Gekochtes zu essen gibt. Dass sie nur weiteren Käse bekommt, wenn auch Nudeln gegessen wurden kümmert sie meist relativ wenig und wir geben ihr dann lieber noch einen apfel oder Ähnliches um sicher zu sein, dass sie nicht hungrig schlafen geht. Rohes Obst und Gemüse geht zum Glück fast immer – nur Kekse und weiterer Süßkram sind beliebter (aber auch seltener 😉 ).

DSC_0501

Ach bin ich froh, dass ich nun auch über unser großes Mädchen mal wieder alles aufgeschrieben habe was gerade so aktuell ist und mir auch gerade einfällt. Wir merken selbst jetzt schopn, dass wir vieles einfach vergessen und das eigentlich sehr schade finden.

Wie ist das bei euch? Schreibt ihr ein Tagebuch oder notiert sonst irgendwo wie die Interessen und Fähigkeiten in einem bestimmten Alter waren, oder ist das für euch überhaupt nicht wichtig?

DSC_0545

Und für alle, die gern noch was zur Kleidung wissen mögen, hier noch die Fakten 😉

Stoffe: Monster-Jersey ertauscht, Sterne, Sweat und Bündchen Stoffmarkt
Schnitte: Raglankleid von Klimperklein und die Jalka von Näähglück
Fazit: Nähmalen und applizieren sind gar nicht so wild und sorgen recht zuverlässig für Lieblingsstücke. ❤ Nur hochwertiges Garn ist, genau wie für Zierstiche und dickere Lagen Stoff ein echtes Muss. Hier werde ich meine Bestände wirklich umkrempeln.
Linked: Meitlisache und natürlich unbedingt bei Carlas Appliparty 😉

Und nun wünsche ich euch einen entspannten Wochenstart,
ganz liebe Grüße,
eure Melly Regenbogen