Zwiebellook – perfekt für windige Tage

DSC_0022

Und wo ich gerade dabei bin mehr oder weniger „alte“ Fotos auszubuddeln *ups* Hier noch eine Lennja, die den ganzen Sommer eines meiner Lieblingsteile war.

DSC_0048

Das lag nicht zuletzt an den Kombiteilen die einfach und schnell dafür sorgten, dass das Kind immer warm genug gekleidet ist. Oft war es tatsüber kaum auszuhlten, gegen Abend und morgens waren wir dagegen froh über Bolero und Hut.

DSC_0053

Wobei ich bei letzterem zugeben muss, dass der nur so perfekt sitzt, wenn man ihn gerade ordentlich drapiert hat. *seufzt* Den Sommerhut Noel aus Jersey hatte ich lang im Auge und war dann, als ich ihn endlich gekauft und gleich genäht habe, doch enttäuscht.

Ein zweiter Versuch steht allerdings aus, da dies durchaus an meinem doch recht weichen Blümchenjersey gelegen haben könnte. Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Schnitt? 

DSC_0062

Das kleine Bärchen musste unbedingt mit zu unserem Ausflug und auch momentan schläft es gerade im Bett der kleinen Fee. ^_^

DSC_0071

Sie hat nicht das EINE unersetzliche Tier, aber doch einige Lieblinge. Wahrscheinlich sollte ich glücklich darüber sein, da es hier meist einen Ersatz gibt wenn das zuerst gewünschte Plüschie nicht auffindbar ist.

DSC_0173

Die Fotos stammen aus dem Frühjahr, als Lotta eine ähnliche Frisur trug wie ich jetzt ^^

Aktuell möchte sie ja gern eine Fee mit langen Zöpfen sein… Dafür werden die Zotteln fleißig gestriegelt und sind hoffentlich bald lang genug für richtige Zöpfe, wie sie die kleine Schwester gerade gar nicht tragen mag, aber schon könnte. *seufz*

DSC_0159

Das folgende Bild habe ich übrigens mal mit rein genommen um euch zu zeigen, wie ganz viele unserer Fotos aussehen 😛

DSC_0132

Auch hier passiert es oft, dass Fokus und Belichtungszeit nicht ganz zur Bewegungsfreude der Kinder passen. *lach*

DSC_0116

Lotta hat so viel Freude und meist alle Zeit der Welt ihre Umgebung zu entdecken – ich muss nur die Gelassenheit besitzen ihr diese Zeit einfach auch zu lassen. ❤

DSC_0108

Wie vor einer Weile bereits erwähnt übe ich mich gerade sehr darin und es gelingt mir immer öfter, nicht das Ziel oder die Zeit vor Augen zu haben sondern uns einfach mal treiben zu lassen.

DSC_0106

Wenn die kleine Schwester allerdings zurennt, während mein Träumerchen noch ganz lange gucken und die Blätter eines Strauches in hundert kleine Fitzel zupfen mag, der Bus aber eben wirklich gleich kommt oder mir kalt ist und ich nur schnell heim mag… dann fällt es mir richtig schwer ruhig zu bleiben…

DSC_0094

Inzwischen habe ich mir einige „Tricks“ zusammengesammelt: Singen (Schmetterling du kleines Ding“ ist so ziemlich das einzige Lied, bei dem ich nie nach der Melodie kramen muss *lach*), ein Wettrennen veranstalten oder etwas in der Umgebung suchen. Klapp leider alles nur manchmal, aber ist definitiv besser als nur schlecht gelaunt ans Weitergehen zu erinnern.

Vielleicht hast du noch einen tollen Tipp für mich?

DSC_0197

Stoffe: Vom Markt – es tut mir fast etwas leid dass ich das immer schreiben muss… Die Mengen die ich da kaufe sind wahrscheinlich auch nicht ganz normal…
Schnitte: Lennja von Mamili1910, Leggins Jalka in Caprilänge von Näähglück, Sonnenhut Noel von 3EMs und der Bolero Mijo von Minamo
Fazit: Das einzige was ich bei den wunderschönen Lennjas immer wieder bedauere ist, dass sie wohl zu schmal geschnitten sind für Lene. Dafür passt der Schnitt Lotta einfach umso besser und es darf ja auch mal nur für sie sein. ❤
Den Bolero nähe ich auch in jeder Größe immer wieder, hat sich die Kombination hier einfach als unheimlich beliebt entpuppt. =D

DSC_0027

Kuschelt euch schön ein und schreibt doch gern mir mal,
eure Melly Regenbogen

DSC_0038

Advertisements

Geburtstagskleidchen winterfest gemacht <3

Zeitreise!: Ein Jahr sind diese Fotos alt O.o

dsc_0004

Lotta hat ihr Geburtstagskleidchen, welches ich ihr zu ihrem dritten Geburtstag genäht hatte, seeehr geliebt und wahrscheinlich häufiger getragen als jedes andere ihrer Kleider. ❤

dsc_0005

Damit die Ärmellose Ebby auch herbst- und Wintertauglich wurde musste unbedingt eine „Erweiterung“ her.

Da damals gerade die erste Runde des Probenähens für den Traumcardigan lief, war die Entscheidung nicht schwierig. ^_^

dsc_0076

Wenn ich irgendwo nochmal über diesen Stoff zu einem annehmbaren Preis stolpere muss ich uns wohl mit einigen Meterchen eindecken. Ich liiiebe diese Streifen in korrekter Regenbogenreihenfolge ja sehr.

dsc_0071

Ein wenig hatte ich ja gezögert das Outfit an Lene weiter zu geben. Andererseits… Wem nützt es wenn es nur im Schrank liegen bleibt?

Lotta versteht zum Glück sehr gut, dass sie ja für jedes weitergegebene Stück auch etwas Neues bekommen kann. 🙂

dsc_0017

Da ich mich gerade bei diesen Bildern und diesem Outfit so gaar nicht entscheiden konnte gibt es einige Fotos gebündelt.
> Wer sie dennoch groß angucken mag: Einfach auf die Collage klicken und einzeln durchblättern 😉

Die Taschen sind für mich ja immer noch ein ganz besonderes Highlight an diesem Schnitt ❤
Ich habe mir ja mal einen langweiligen schwarzen Strick-Cardigan nach einem Damenschnitt genäht… und bin nicht begeistert. Mit dem Ergebnis, dass ich nun definitiv auf den TraumCardigan für Damen warte. *hihi* Auf dem Markt sind schon zwei, drei tolle Stöffchen hierfür in meine Tasche gewandert. 😉

dsc_0046

Schnitte: TraumCardigan girly by AmElina Träumelie, die Vorderteile habe ich hier gedoppelt, damit die Taschen in den schönen Streifen nach außen kommen. Außerdem die little Ebby und unsere Lieblingsleggins, die Jalka

Stoffe: wie so oft vom Markt, ohne genaue Erinnerungen von welchem Stand sie stammen… Wobei das auch ohnehin schon ziemlich lange her ist inzwischen…Auf jeden Fall fast alles Jersey, nur der rote Stoff des Cardigans ist Sweat.

Fazit: Eigentlich hab ich alles schon erwähnt – geliebt und wiederholungsbedürftig! ❤

dsc_0013

Diese Bilder sind direkt gegenüber unserer Haustür auf dem Gehweg entstanden – es war wenig Zeit und weit laufen wollten wir auch nicht so kurz vor dem Schlafengehen. Das weiß ich noch ^^ – auch aber, dass wir dennoch wirklich Spaß beim Knipsen hatten. Darüber bin ich ja wirklich wahnsinnig froh! Heute klappt das meist genauso gut wie damals ^_^
Und da die Fotos so lange gewartet haben stimmt nun immerhin die Jahreszeit. 😉 Ich weiß noch, der Haarschnitt war ganz neu. Heute möchte sie die Haare gerne wachsen lassen damit sie auch Feen-Prinzessinnen-Zöpfe haben kann.

Hach ist das lang her… ❤ Ich bin direkt ein bisschen rührselig.
Bis sehr bald, eure Melly Regenbogen,
die sich mal wieder ans Fotoalbum machen will….

dsc_0024

PORTmoney No2

…es werden weitere Folgen =D

02000

Dieses habe ich eigentlich mit dem Gedanken an meine Mama genäht… Tja und nachher war es mir zu bunt für sie. Zudem erfuhr ich dass sie nur extra kleine Geldbeutel mag O.o

0200

Nun hatte ich da ein buntes, aber dennoch liebevoll genähtes Genius liegen… Meinen liebsten Nähdels gezeigt und gefragt was sie davon halten.
Eine von ihnen, meine liebe Susi ❤ hat sich sofort verliebt ^_^ Und ich konnte gar nicht anders als es klammheimlich als verspätetes Geburtstagsgeschenk auf die Reise zu schicken. =D

020

Schnitt: PortMoney Genuis von WITTsich
Stoffe: Alle lokal gekauft oder aber vom Markt – wie so oft…

02002

Ich hole auf! Irgendwann habe ich euch hoffentlich alles gezeigt was hier noch so schlummert =D
Liebste Grüße,
eure Melly Regenbogen

Mein erstes PORTmoney – und dann noch genius!

0100

Es war wohl nicht das einfachste Modell für einen ersten Geldbeutel hab ich mir sagen lassen *hihi* Aber es war ein Probenähen – wie das oft so ist, sehe ich ein Bild und verliebe mich… So auch hier, ich konnte nicht anders als mich zu bewerben und hab mich riesig gefreut dabei zu sein 🙂

010

Inzwischen gibt es auch ein Video, in dem Kirsten vom Haus mit dem Rosensofa zeigt, wie der Geldbeutel genäht wird.
Aber auch nur mit der unheimlich detaillierten, gut verständlichen und ausführlichen Anleitung ist es super zu schaffen. Man lernt auf jeden Fall nochmal eine weitere Stufe in „Akkurat und ordentlich arbeiten“ 😉

01000

Mein Genuis ist inzwischen im Dauereinsatz, zwei weitere sind außerdem entstanden. Die zeige ich euch die Tage ebenfalls noch.

Schnitt: PortMoney Genuis von WITTsich
Stoffe: Das petrolfarbene Kunstleder habe ich in Frankreich vor Ort gekauft. Die Webware und auch die beschichtete Webware lagern hier schon sooo lang.. O.o Da komme ich nicht mehr genau auf die Herkunft. Höchstwahrscheinlich habe ich sie vom Stoffmarkt. Da kam ja bis vor kurzem noch 90 % meines Bestandes her 😉
Fazit: Ein super gut beschriebener Schnitt, wer sich zutraut akkurat zu arbeiten und sich die Mühe macht Nahtzugaben penibel einzuhalten kann ohne Probleme diesen genialen Geldbeutel nähen. 🙂
Linked: Zum RUMS =D Ich habe schon lang nix mehr so bewusst für mich genäht und nachher so geliebt! Es ist meiner ^_^ Und ich freu mich jeden Tag über das schöne Stück.

Einen wunderschönen Tag und viele ambitionierte Projekte euch :*
eure Melly Regenbogen

Finn im Doppelpack – Papaliebe

DSC_0757

Ich durfte die Finn von Finnleys designnähen und wollte soo gern etwas besonderes machen ❤ Für Herrn Regenbogen langt die 170/176 super und so musste ich die Gelegenheit nutzen und unbedingt mal eine Papa-Tochterkombi nähen.

DSC_0767

Lenes Modell ist Größe 86/92 und entspricht wohl eher der 92, das bei Doppelgrößen einfach immer gegeben ist: Die Hose sitzt also noch etwas reichlich. *hihi*

Aus einem leichteren Stoff wäre das wahrscheinlich nicht so auffällig. Da der Sommer wohl aber bald schon wieder um ist *heul* stört es mich nicht, wenn die Hose auch im nächsten Jahr noch passt. 🙂

DSC_0775

Die Bilder die ich euch heute zeige liebe ich ja sehr ❤

Wir waren während unserem Besuch in Husum bei Familie Rudikäferchen ❤ mehrmals im Watt und nicht nur die Kinder haben es geliebt =D

DSC_0776

An diesem Tag hatten wir unheimlich Glück mit dem Wetter – zwei Stunden später zog eine starke Regenfront auf, die wir zum Glück rechtzeitig gesichtet haben um uns zum Fisch essen ins trockene zu flüchten.

DSC_0781

Nochmal zur Kleidung: Lenes T-Shirt ist ein Casual Buttons Girly (ohne Buttons) von Sara&Julez. Ich liebe den Sitz dieses Schnittes, da er bei beiden Mädel wunderbar passt und werde auch in der Herbstproduktion ein paar davon zuschneiden.

DSC_0786

Herr Regenbogen trägt tatsächlich auch ein von mir genähtes Langarmshirt. Es ist vor ziemlich langer Zeit entstanden, fast noch zu meinen Nähanfängen. Damals habe ich noch viel den dreifachen Zickzack genutzt, weil meine (seeehr) alte Pfaff und die Zwillingsnadel irgendwie keine Freunde wurden.

DSC_0789

Ich erinnere mich auch nur noch vage an den Schnitt. Ich glaube es könnte einer von Kibadoo gewesen sein? Ich bin mir wirklich nicht mehr sicher…. Was ich noch weiß ist, dass ich einiges ändern musste und deshalb auch der Ausschnitt etwas weit geworden ist. Mein Mann fällt wie erwähnt eher in die Kindergrößen.

DSC_0799

Die normale S war hier zu groß… Ich musste im Bereich der Ächsel Anpassungen vornehmen und die Ärmel kürzen. Letzteres muss ich allerdings fast immer für ihn ^^

DSC_0803

Dafür passt ihm die Hose erstaunlich gut – auch wenn ich mich an den Baggystyle erst wieder gewöhnen musste.

DSC_0807

Ich habe Metalldruckknöpfe verwendet und das ganze erwachsener zu halten. Es handelt sich dennoch nur um eine Fake-Knopfleiste. Mein nächster Plan für ihn ist aber auf jeden Fall eine richtige Hose mit Reißverschluss und Beleg.

DSC_0813

Nur der passende Schnitt hierfür fehlt mir leider noch… Das Größenproblem ist auch hier wieder so eine Sache… Sämtliche Burdaschnitte beginnen frühestens bei Größe 46, eher 48… Ich werde mich wohl im Ausland umsehen müssen.

DSC_0812

Die weite Kapuze ist hier sehr beliebt, auch wenn das Shirt erst seit diesem Jahr häufiger getragen wird. Herr Regenbogen hat eine recht lange Gewöhnungszeit: Alles was nicht zwingend benötigt wird, wird erstmal nicht so gern angezogen – auch wenn er sagt er findet es gut. O.o

DSC_0823

Die Mädels sind da zum Glück ganz anders – sonst würde ich wohl viel mehr Taschen nähen :p

Schnitte: Finn by Finnleys die schmalere Variante, Casual Buttons Girly by Sara&Julez,
Stoffe: Der Jeans ist vom Stoffmarkt (ich freue mich schon im November mal wieder zu einem zu gehen ^_^), der rote Jersey mit den Schiffchen ebenso. Die Fische habe ich privat von einer Freundin gekauft und der leuchtend orange-braun gemusterte, etwas dickere Jersey, aus dem das Shirt von Herrn Regenbogen besteht, stammt aus dem Lagerverkauf der KBC in Lörrach. <- da würde ich ja auch soo gern mal wieder stöbern gehen!
Fazit: Papa-Tochter-Kombis darfes ruhig noch ein paar geben. ❤ Ich habe ja die heimliche Hoffnung dass Nele nicht komplett dem Prinzessinnen-Schema verfällt und auch weiterhin kräftige Farben und tierische Motive mag.

DSC_0828

Wie war euer Sommer bisher? Was habt ihr schönes unternommen? Seid ihr weg gefahren oder habt ihr es euch im Garten bequem gemacht? 🙂

DSC_0833

Bis bald mit viiielen weiten Fotos ^_^
eure Melly Regenbogen

DSC_0836

Sommerkleid-Recycling

Zeitreise: Spätsommer 2016 <3

dsc_0738

Es war ein wahnsinnig schöner Tag, ich allein mit den Mädels auf dem Heimweg vom Tierpark und Lotta die zwar Lust auf Fotos hatte verweigerte die Strumpfhose :p

dsc_0741

Daher hat heute unsere allererste Lennja einen Soloauftritt! *hihi*

dsc_0812

Der Stoff aus dem dieses Kleid besteht war einmal ein Kleid von mir – Eine Schrankleiche, weil der Stoff zwar toll, der Schnitt für mich aber suboptimal war. Ich bereue etwas kein „Vorherbild“ gemacht zuhaben…

dsc_0793

Der Schmale Schnitt mit den langen Zipfeln passt einfach sooo toll zu Lotta ❤

dsc_0795

Fix genäht ist es außerdem finde ich ^_^ Sogar die Daumenlochärmel bedeuten keinen großen Mehraufwand oder gar zusätzliche Schnittteile.

dsc_0740

Ich glaube das ist etwas was mir mit am besten gefällt: Die Ärmel haben Daumenlöcher an der richtigen Stelle und sind dennoch nur aus je einem Stück.

dsc_0760

Beim Halslochstreifen für Jersey war ich ja erst mal etwas skeptisch, weil dieser breiter ist als ich ein Bündchen hierfür zuschneiden würde… Aber das Ergebnis überzeugt ❤

dsc_0753

Schnitt: Lennja Kids by Mamili1910
Stoff: Ursprünglich auch vom Stoffmarkt
Fazit: Die Lennja ist ein Dauerbrenner, mit langen Ärmeln lieben wir sie aber noch mehr als mit kurzen (oder ohne), denn da kann man ja keine Daumenlöcher haben :p )

dsc_0814

Oh und hier ganz zum Abschluss noch mein absolutes Lieblingsbild dieses Tages. ❤

Ich wünsche euch ganz ganz viel Sonne und gute Laune,
eure Melly Regenbogen

dsc_0827

Sie mögen sich ^^

DSC_0475-(2)

Das coole TraumShirt wird bald bei AmElina Träumelie erscheinen und ich darf euch dieses hier vorab schon zeigen. ❤

DSC_0466-(2)

Als ich den Schnitt sah und recht zeitgleich bei kleine göhre design die coolen Babysprüche ins Probearbeiten gingen war es um mich geschehen… das musste kombiniert werden! Uuund – Sie mögen sich!

DSC_0493-(2)

Viele der Sprüche und Worte aus dem Set sind auch super für Kids geeignet und das coole Design passt für mich einfach perfekt zum Oversizeschnitt von Helene ❤

DSC_04982

Ich mag ja übrigens überhaupt kein Oversize 😛 Aber dieser Schnitt hat mich tatsächlich gleich überzeugt: Das Shirt ist nicht einfach bloß zu groß – die Ärmel sind schön schmal, die Länge passend, dazu sorgen der weite Fall und der Look an Schultern und Halsausschnitt für den lässigen Oversizestyle.

DSC_0496-(2)

Dazu finde ich schmale Hosen besonders passend. Hier habe ich eine Carlotta von Herzensbuntdesign genäht. Lene braucht diese in 92er Breite, bei einer normalen Länge für Größe 86 ^^ Die Hose sieht dennoch schön schmal aus und lässt sich prima aus festen Stoffen mit leichtem Stretchanteil nähen.

DSC_0504

Die Stoffe des Shirts nochmal aufzugreifen war mir hier besonders wichtig, weil mir der Hosenstoff so „blanko“ zu hell erschien – so kombiniert finde ich ihn nun aber super. 🙂

DSC_05052

Mit den Winterstiefeln habe ich es leider nicht geschafft das Hosenbein so zu drapieren, dass man alle Aufdrucke noch gut lesen kann… Daher noch ein Liegebild 😉

DSC_05732

Als ich ihr verriet, dass die Hose auch Taschen hat, mussten diese natürlich gleich gesucht und getestet werden *hihi*

Diese fein gemusterten Stoffe mag ich seit einiger Zeit ganz besonders. Sie sind spannender als Unis, lassen sich toll kombinieren, aber auch Solo verwenden und mit Aufdrucken oder Applis versehen. Ich brauche mehr in der Art. =D

 

DSC_0494-(2)

Stoffe: Jersey vom Markt, der beige gestreifte Stoff ist ein stretchiger Jeans den ich mal sehr günstig bei Stoffetippel als Restposten mitbestellt habe.
Plottdateien: Babys Sprüche von kleine göhre design
Schnitte: the one and only TraumShirt by AmElinaTräumelie (Erscheinungsdatum ganz baaald 😉 ) und die wunderbare Carlotta von Herzensbunt design

DSC_0471-(2)

Hier werden ganz sicher noch einige Traumshirts entstehen, der coole Look gefällt mir einfach unheimlich an der frechen Rabaukin. ❤

Und welchem Look seid ihr gerade so verfallen?

DSC_0547